Sein

 

Sei wie das Wasser, das sich still den Weg bahnt. Ruhig und verankert in der Erde. Sei im Augenblick , sei bei allem was du tust Ganz. Ob du betest, arbeitest, kochst. Sei dabei was du bist. Stark, göttlich -weiblich (oder auch göttlich männlich) . Sei im Jetzt , denn dieser Moment ist wichtig. Ausklang

Sei wie das Wasser: Weibliche Führungskraft

Wieder so tolle Gedanken. Ein Teil dieses stark anrührenden Textes (bei mir geht es viel um Wasser, Weiblichkeit, inneres Wissen, Meeresmagie  & spirituelle Priesterschaft, Hexe sein was es für mich ist) gibt das ganz gut wieder. Ein Gral an Inspiration. DANKE Schwestern )O(

Womanessence

Ich mache immer wieder die Erfahrung, dass, wenn ich einfach nur klar in meiner Absicht und bei mir selbst bleibe, die Dinge sich ganz natürlich fügen.

Da brauche ich niemanden zu manipulieren oder Vorwürfe zu machen, noch grimmig zu kämpfen oder mich emotional zu verweigern.

Ich brauche einfach nur zu zu schauen, wie “mein Wille geschieht”, mein Wunsch sich erfüllt, meine Sehnsucht Gestalt annimmt. Und zwar weich und fließend, im Einklang mit allem, was damit in Berührung kommt. Unaufhaltsam wie das Wasser, das sich seinen Weg sucht.

~ Claudia, Womanessence

139-K

Sich von der inneren göttlich-weiblichenWeisheit und dem urweiblichen inneren Wissen führen zu lassen, das ist für mich weibliche Führungskraft.

Es geschehen weltbewegende Dinge, wenn eine Frau lernt, dieser ihr innewohnenden weiblichen Führungskraft neu zu vertrauen. Weitreichende Veränderung geschieht, wenn sie wieder spürt, was sie wirklich nährt und stärkt -und was nicht. Eine unaufhaltsame Kraft gerät in Bewegung

View original post 156 more words

SelbstSegnung

Image

Selbstsegnung

Wir weihen uns, Gegenstände, Orte , Wasser etc..die Liste ist lang. Wir weihen es meist FÜR Eine Gottheit..doch warum segnen wir uns mal nicht selbst? In Wicca gibt es den 5-fachen Kuss der ein neues Covenmitglied bekommt. Zu mir..kam im Urlaub eine kleine aber kraftvolle Zeremonie. Selbstsegnung. Zuerst fing ich an bei meinen Füßen : Ich segne meine Füße, die mich weit tragen , meinen Stand in dieser Welt, dann meine Beine, Becken, Vulva (Jahaaa..die Männer können natürlich dann ihr Geschlecht segnen), den Unterleib, quell der weiblichen Kraft, Hals der Worte der inneren Wahrheit spricht, Lippen, Augen, Ohren , Stirn . Ich segne meinen Körper als Tempel und Wohnstatt regelmäßig und es hebt auch das Selbst-Wert sehr. Wenn ich mich selber segne, fliesst der Segen zu aus den Herzen der Götter. Es ist einfach und fast banal da wir uns regelmäßig eincremen ..doch selber dabei Segnen ist immer einen Versuch wert. Dies wollte ich mit euch teilen, meine Lieben. Es ist sehr intim , das weiß ich, doch ist es so wichtig. blessed be )O(

 

Wort-Experiement für SIE

Image

 

 

Ich spüre Dich,

doch seh ich dich nicht immer.

Du bist Tor des Lebens,

und Grab,

Du bist Frei und über uns,

und begnen tun wir uns in uns selbst und in den anderen.

Du lebst und atmest,

dein Herzschlag ist der heiße Kern der Erde , dein Leib,

dein Atem ist der Wind der in den Blättern rauscht.

Dein Reich ist Zwielicht,

ererbte Erinnerung, Intuition ,

An der Kreuzung zwischen Licht und Dunkel tauschen wir Kraft aus, im Lebenskreis.

Du bist in Großen und im Kleinen ,

In Frau und Mann,

Maiden, Mother, Crone .

Bist der Jäger und die Beute.

Dein Kessel ist das Meer, es brodelt in deinem Schoß.

Gegrüßt Seist Du, Mutter des Lebens, Tödin, Mutter , Schreiberin, Weberin , Hexe , Göttin.

by NB

‘Göttinnen’-Reihe von P.C.Cast

Hallo 🙂

Diesesmal möchte ich über mehrere Bücher schreiben die mir sehr ans Herz gewachsen sind. P-C.Cast und ihre Tochter Kristen sind mit ‘Partholon’ und ‘House of Night’ bekannt und beliebt geworden. Die Autorin schreibt im Vorwort das die Göttinreihe ihre Lieblingsreihe ist. In jedem Buch geht es um eine mutige, selbstbewusste Frau die ihren eigenen Zauber und Kraft endeckt. Die Bücher sind außergewöhnlich und wie sie die Götter, Göttinnen (die ja die Haupt-Akteure sind) beschreibt, deckt sich mit meiner Erfahrung. Mein erstes Buch war :

– Göttin des Frühlings, in dem sie den Persephone-Demeter Mythos aufgreift. Es geht magisch mystisch und auch lukullisch zu.

– Göttin der Rosen handelt von Hekate und ihrer Art von ‘der Schönen und das Biest’

– Göttin des Lichts handelt von Apollon und seiner Schwester Artemis in Las Vegas

– Göttin des Meeres erzählt eine neue Version der kleinen Meerjungfrauen

– Göttin des Sieges erzählt eine alternativ-Version des trojanischen Krieges und einem Bund von 3 unterschiedlichen Göttinnen.

– Göttin der Legenden (das neueste) erzählt die Geschichte Camelots..aus Frauen-Sicht.

Göttin der Liebe , handelt, wie könnte es anders sein 😉 Um Venus.

Ihre Bücher sind ein jedes besonders und mir sehr lieb gewonnen. Die Göttinnen werden während des Lesens zu Freundinnen, und ich finde Jede von uns kann ruhig sich mehr ihrer eigenen Göttin-Magie zutrauen. Es ist IN uns, Mädels, und diese Bücher helfen dabei 😉 Sie sind witzig, gut zu lesen, und dicht on der Atmosphäre. Wohlfühlbücher !

)O(

Was ist heute deine Medizin für uns, Schwester?

Wunderschöner Ansatz..und für mich mehr..Was können wir geben…Sei es ein nettes Wort? ein Wort der Medizin? Einen Gesang der Heilung? …ein Herz? Was können wir geben, Schwestern?

Womanessence

1560633_797167006964938_1080442639_n

 Dein mitfühlendes Herz?

Dein empfängliches Ohr?

Ein Blick, der sagt: “Ich sehe dich, Schwester. Ich sehe dich, Bruder.”

Eine Umarmung?

Deine sprühende Lebendigkeit, die Andere ansteckt?

Deine innere Ruhe, die sich auf Andere überträgt?

Deine offene Empfänglichkeit, die Andere sich willkommen fühlen lässt?

Manchmal ist unsere Medizin auch bitter:

Der Mut, uns verletzlich zu zeigen.

Hilfe anzunehmen und die eigene Bedürftigkeit nicht zu überspielen.

Verzweiflung nicht zu unterdrücken, sondern sich vertrauensvoll in tröstende Arme fallen zu lassen.

Es ist unsere maskenloses Sein, das uns und Andere befreit und heilt.

Unser wahres authentisches Sein.

Es ist nicht immer lichtvoll und erhaben.

Es tut oft weh.

Und fügt Anderen Schmerz zu.

~ Claudia, Womanessence

Bild: Elke Hannig by Bibbie Friman Awakening Photographer

View original post

Schutzmagie

Heute möchte ich ein wichtiges Thema behandeln , was in einigen Fällen falsch angefangen oder angedacht ist. Schutz ist vielfältig. Was möchte ich schützen? Mich? Warum tu ich das? Brauch einen dauerhaften Schutz, oder temporär? Was schützt mich? Ihr merkt schon viele Fragen und auf einige versuche ich einzugehen. Es gibt dafür sogar einen aktuellen Anlass. Es gibt Leute im Leben, die sind von der Energie her teerig. Vielleicht kanntet ihr sie gut . Irgendwann ging man auseinander . Doch jene Person und selbst scheinbar harmlose Arbeitskollegen können euch angreifen. Wie das? Die Zeiten sind zur Zeit einfach hart. Ein neuer Rhytmus und Zyklus der Erde hat begonnen (Jahreszeitlich wie astronomisch zb.) und einigen bekommt das nicht. Sie reagieren mit Neid und Hass auf euch und schon ein gesagtes Wort kann sich zum Zauber entwickeln. Merk das immer selbst auf der Arbeit (Behindertenwerkstatt) , ganz schnell geht ein Fluch los. Oder..ich spüre das von irgendwoher mir Unglück passiert (Nicht jedes Unglück ist ein Fluch, doch bei 3 Dingen an einem Tag sollte man nachdenken). Schutzarten gibt es viele. Räuchern, Tattoos, Amulette, Rituale , Visualisieren. Eine Frage die immer kommt :” Brauchst du das denn noch?” Klare Antwort : “JA!” Ich kann mich doch nicht permanent in Verbindung fühlen oder ein Ritual mache. Ich lebe immerhin auf dieser Welt und nicht nur in der Anderen.  Da greife ich gerne auf diese Traditionen zurück. Schutz sollte immer das erste sein was man tut wenn man magisch anfängt, sonst lacht man sich anderweltliches Sonstwas an. Und nicht nur dort…es reicht auch schon Nachrichten um einen negativen Wurm zu bekommen. Räuchern nehm ich immer Salbei. Es reinigt und Segnet oder- die teurere Variante, Drachenblut. Ein seltener Räucherstoff. Oder ich setzte mir meine Potion No.1 an, bestehend aus Salzwasser, Salbeiöl und Lavendel, aufgeladen im Vollmondinlicht.Das hilft mir persöhnlich ganz gut um mich schnell zu reinigen. Amulette und Steine ist eine Gefühlsache. Turmalin und Achat haben sich bei mir als Schutzstein bewährt. Tattoos dasselbe .Was dein Gefühl dir rät, das ist wichtig und richtig. In Hexenkreisen wird diskutiert ob Schutz Aktive oder Passive Magie ist. Passiv und im Graubereich. Immerhin tu ich ja etwas GEGEn etwas. Nur mit Licht und Liebe verschwinden Flüche zb nicht. Eine Möglichkeit ist es auch um Gerechtigkeit zu bitten. Aber Vorsicht: Nur wenn ihr selber wirklich unschuldig seid, sonst gehts nach hinten los. Göttliche Ansprechpartner sind Kali-Ma, Hekate, Morrighan , die Nornen .

Ich hoffe ich hab euch nicht gelangweilt doch musste das thema mal angeschrieben sein 😉

blessed be )O(