Blog Award, es hat mich erwischt XDD

Ach du Hacke…

Der liebe Kai Gläser hat mich nominiert na toll XDD

Mach ich mal mit ..bereit?

Ich nicht..:-D

1. Der Nano beginnt heute Nacht – bist du dabei? Und warum bist du es oder auch nicht?

Kenn ich zwar, bin aber nicht dabei. Hab so schon genug Schreib-Stress XD

2. Welche Mythologie liegt dir am meisten? Und warum?

Gemein XDD Nordisch-Keltisch-ägyptisch. Warum..hmm..in denen fühl ich mich zuhause.

3. Wie reagierst du, wenn du ein Buch liest, das zwar eine gute Geschichte beinhaltet – leider aber auch einige Fehler in Rechtschreibung, Zeichensetzung o.ä.?

Kommt drauf an wie offensichtlich diese Fehler mir aufallen. Manche ‘überlese’ ich dann , manche bringen mich zum schreien.

4. Brokkoli, Blumenkohl oder Romaesco?

Wenn ich alles drei im Butter geschwenkt bekomme, gilt das auch? XD

5. Du musst ein Buch schreiben, hast aber keinen Computer oder anderen technischen Kram – womit schreibst du – und worauf? Es geht nicht um Schnelligkeit, sondern darum, was dir Spaß machen könnte. 😀

Gutes altes Notizbüchlein oder die Schreibblöcke. Irgendwo hab ich noch eine eigene Herr der Ringe-Story rumfliegen. Hatte damals 45 Seiten geschafft(So schön war die Zeit..)

6. Was isst/kochst du am liebsten? Fertiggerichte verboten, ich wünsche mir Kreativität. 😉

Soba. Einfach aber gut 🙂 Und Currys aller Arten.

7. Dir begegnen ein paar Gestalten:
– ein Skelett, dass Teile seiner selbst verliert und sich ständig bückt, um sie aufzuheben
– ein Werwolf mit Haarausfall, der eine Menge kahle Stellen zu verzeichnen hat
– ein Rudel geschnitzter Kürbisse, das versucht einen Menschen nachzuahmen
– eine Mumie, die über abblätternde Binden stolpert und ihren Sarkophag hinter sich herzieht
– eine Zombiekatze, die nur für Katzen ansteckend ist und ständig versucht selbige zu beißen
Welches dieser Wesen wird dein Tanzpartner für den Ball?

Merkwürdige Auswahl..XDD Dann die Zombiekatze.

8. Wie würdest du eine Zombieapokalypse überleben?

Zombies sind langsam (da Hirntod, also sind schnell laufen für die schwierig) also würde ich mich irgendwo verstewcken und dann die die kommen abknallen(in den Kopf, klar)

9. Wenn du stirbst und als Geist zu Samhain zurückkehrst – wie verbringst du diese eine Nacht des Jahres dann?

Bei Freunden und Familie..und vielleicht in der Bücherei, Schnelligkeit ist ja dann auch anders 🙂

10. Du musst umziehen, in die Vergangenheit – allerdings nicht in ein fremdes Land. Welche Zeit würdest du wählen und warum?

Zur Zeit Karls des Großen. Und dem mal ordentlich ins Gewissen reden. Denn Sächsisch war zu der Zeit ein großes Stück von da wo ich wohne.

11. Welches Monster steckt in dir – natürlich mit Bezug zum Schreiben oder Lesen (damit meine ich nicht, dass es aus einem Werk der Literatur stammen soll :D)

Vampirin irgendwas. Manche Bücher saug ich aus XD. Im Bezug aufs Schreiben..eher eine kranke Hellseherin. Die Geschichten kommen zu mir und nicht immer so wie ich will.

Es kommt eine Zeit im Leben einer Frau…

Wie absolut passend diese Worte heute für mich sind. Ja, ich hatte heute so eine ‘Gegenspielerin’. Doch ich bin bei mir und meinem Wissen geblieben(was diese natürlich gar nicht gern hörte.) . Es war anstrengend, hat sich aber gelohnt denn ich bleibe wer ich bin und auf meinem Pfad. Lasst uns das nie vergessen. Wir sind wer wir sind, und wir sind es nicht umsonst.Und wir sind zur richtigen Zeit .

)O(

Womanessence

10528158_10202972970100125_1562330873_n

Es kommt eine Zeit im Leben einer Frau,

wo sie ihre Wahrheit spricht

mit rücksichtsloser Hemmungslosigkeit…

 Unmissverständlich und ungerührt…

 

Eine unerschütterliche Ruhe, ein bodenständiges Wesen.

 

Sie sucht keinen mehr, der zu ihr steht.

Sie sucht nicht nach Zustimmung,

nach einem Zulassungsstempel von einer anderen Person, nicht mal von

ihrem eigenen Freund oder der Familie.

Die ganze Welt könnte auf einer Seite sein,

und sie auf der anderen…

 

Und dennoch bleibt sie loyal sich selbst gegenüber.

Sie steht wahrhaftig zu ihrer eigenen inneren Stimme,

zu ihrem eigenen Pfad…

Sie steht wahrhaftig

zu ihrer eigenen WAHRHEIT.

~ Archana Sachdev

Bild: Claudia Mel E

View original post

Orakel-Methoden in der dunklen Zeit

Grade jetzt, wo Samhain gewesen ist, noch immer die Schleier zwischen den Welten dünn sind, nutzen viele Heiden,Hexen,Druiden,Schamanen etc Orakel. Mit einigen erhält man nicht nur Rat für das Kommende, sondern auch gleich die richtigen Werkzeuge in der Hand. Einige erfordern Hintergrundwissen bevor man es nutzt, andere funktionieren mit Aufmerksamkeit und Intuition.

Das bekannteste Orakel ist das Tarot. Es gibt zig verschiedene Ausführungen,Themendecks und so weiter. Doch eines haben sie alle gemeinsam, sie bestehen aus der sogenannten Großen Arkana (Arkan bedeutet Geheimnis) und der kleinen. Die große Arkana hat den Charakter einer Archetypen-Reise. Die kleine Arkana besteht aus 4 mini-symboldecks (Kelche,Speere,Münzen ) und haben eher vertiefenden Charakter. Das tarot erfordert Hintergrundwissen da es sehr viele Deutungsebenen miteinander verwoben hat. Es ist Komplex von der Gestaltung, der Legart, der Bedeutung.

Nicht so bekannt sind die Ogham-Stäbchen, eine keltische Form der Runenkunde. Die Holzstäbchen werden mit den komplexen Strichen gebrannt und erhalten in ihrer Fallweise die Antwort auf die Frage.(Ich selber habe noch nie mit Ogham gearbeitet).

Auch sehr bekannt ist das Pendeln. In verschiedenen Shops gibt es zig Ausführungen(Metall,Stein,Holz ). Ich jedoch nutze gerne die Kette die ich grade um den Hals trage als Pendel. Das Ja und Nein muss jeder selbst herausfinden da es keine Allgemeingültige Richtung gibt. Es zählt,für mich, eher zu den Intuitiven Orakeln.

Die nächste und in den nordischen Gegenden(Island, Deutschland) benutze Variante sind die Runen. Runen bedeutet Geheimnis, un nicht jedem erschliessen sich diese Symbole. Es sind einfache Symbole die jedoch komplexe Bedeutungen haben können und nicht nur das. Gaben die vorherigen nur die Richtung vor, geben die Runen auch Energie die Schritte dahinzutun. Es gibt Runenkarten,mit Runen geritzte Edelsteine , Runenstäbchen und so weiter. Hier würde ich schon Vorsicht walten lassen, wenn sie euch nicht rufen, dann versucht es auch nicht Krampfhaft mit ihnen arbeiten zu wollen..Die runen wurden meist auf Buchenstäbchen geritzt, und dahher rührt unser deutsches Wort ‘Buchstaben’.;-)

Doch bis auf die Runen  dies sind die Tarotkarten zum Beispiel ‘Luxus’-Orakel. Runen wurden schon immer selbst hergestellt(wenn man es kann) oder wenn man auf die Symbole sensibliert ist, kann man sie auch an Bäumen.Stöcken,Steinen finden ;-)Tarot wurde viel von den fahrenden Völkern genützt (leicht mitzunehmen) und es konnte auch als normales Kartenspiel benutzt werden. 😉

Es gibt noch die Beobachtung der Vögel, der Wolken, dem Lauschen im Wind. Dafür sollte man sich von allen Sorgen frei machen und nur die Frage fest im Kopf haben. Auch das willkürliche Aufschlagen eines Buches kann uns Antworten geben

Dies war ein kurzer Ausflug in die Welt der Orakel. Ich selber nutze für Spontane Fragen gern mein ‘Pendel’ oder für andere Runenkarten. Zuhause für mich nehm ich Runensteine(Bergkristall). Doch habe ich, wie fast jede(r) der sich mit diesen Dingen beschäftigt auch zwei Tarotdecks, ein altägyptisches und ein Gralstarot.Und nicht zu vergessen..zu Silvester (dem christlichen Fest um böse Geister auszutreiben) orakelt man oft mit Bleigiessen. Orakel liegen also in uns verborgen. Wir können uns ihrer Sprache öffnen,…

Schönen Sonntag euch 🙂

blessed be )O(.