Mondpriesterinnen und Jungfrauen

Die Macht eines (fehlinterpretierten und übersetzten) Wortes…

Womanessence

SplitShire_9954

Vorzeitliche Mondpriesterinnen nannte man Jungfrauen.

“Jungfrau” bedeutete, nicht verheiratet zu sein, nicht zu einem Mann zu gehören – eine Frau, die ” Mit sich selbst Eins war”. Das Wort leitet sich von der lateinischen Wurzel mit der Bedeutung Stärke, Kraft, Geschicklichkeit ab.
Ishtar, Diana, Astarte, Isis wurden alle Jungfrau genannt, was sich nicht auf sexuelle Keuschheit bezog, sondern auf sexuelle Unabhängigkeit.
Von allen großen Helden der Vergangenheit, mythischen wie historischen, wurde gesagt , dass sie von jungfräulichen Müttern geboren wurden: Marduk, Gilgamesh, Buddha, Osiris, Dionysos, Dschingis Khan, Jesus – sie wurden alle als Söhne der Großen Mutter bestätigt, des ursprünglichen Einen. Ihre weltliche Macht stammte von ihr.
Im Hebräischen und im ursprünglichen Aramäisch, bedeutete das Wort “Mädchen” oder “junge Frau”, ohne Konnotationen auf sexuelle Keuschheit.
Spätere christliche Übersetzer konnten sich jedoch die “Jungfrau Maria” nicht als eine Frau mit unabhängiger Sexualität vorstellen, unnötig zu betonen, dass sie die ursprüngliche Bedeutung…

View original post 24 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s