Das Schreiben und die Zeit oder Wibbly wobbly Timey wimey-Faktor

Es ist doch oft so..und grade bei der Geschichte für den Wettbewerb merk ich es…Zeit beim Schreiben wird relativ. Man kann Tagelang an zwei Zeilen oder einen Absatz festhängen, wie frisch zementiert und grade festgeworden. Die Zeit dehnt sich(man kann es noch schaffen) oder sie rast einem davon. Die Zeit beim Schreiben ist auch nicht jeden Tag. Ich muss am Tag soviel erledigen (Job, Nach hause fahren, ERHOLUNG, Hausarbeit, Adminjobs bei FB und sowas..achja Whatsapp piepst auch öfter…) das mir manche Zeiteinheit zum Schreiben zu kurz vorkommt. Ja ich bewundere Leute die viel Zeit dafür haben. Wunderbare Ideen entwickeln können..leider gehöre ich nicht dazu. Doch , um zum Anfang zurück zukommen grade beim Schreiben vermehrt sich manchmal die Zeit. Gestern hab ich zu meiner Story nur 6-7 Sätze schreiben können und doch hatte ich das empfinden das ein guter Stand ist.

Manche Tage sind wie weinende Engel.

Still stehende Tage die so quälend vergehen das man froh ist nichts zutun. Grade wenn dann noch Stress dabei entsteht. Zur Erklärung: Weinende Engel (auch Weeping Angels genannt) sind eine außerirdische Rasse in Dr.Who die am besten angepasst sind auf schützendes Verhalten. Sobald sie jemand ansieht versteinern sie regelrecht. Statuen von engeln und die gibts in fast jeder Stadt. Doch..sieht man einmal weg oder blinzelt bewegen sie sich und rauben einem die Zeit und werfen einen auf einer beliebigen Zeitebene aus. Fiese kleine Viecher die symbolisch für Zeitdrück oder Blockaden stehn können (In Stein gemeißelt).

Lange Rede kurzer Sinn, ich liege gut in meiner Zeit mit dem Schreiben. Ich bin sogar zu gut optimiert, da ich nichtmal Ruhephasen nutze. Zwischendrin nichts tun, grade wenn man noch ein anderes Leben ausser dem Schreiben hat , ist nicht verkehrt. Sonst verordnet der Körper einem selber irgendwann ne Zwangsbeurlaubung und streckt einem mit ner fiesen Grippe, Überlastung oder so die Zunge heraus.

In dem Sinne Geronimo, auf ins Schreiben, zeitlos werden . Das richtige Mass an Zeit finden sonst begnet man irgendwann einem weinenden Engel …wibbly-wobbly-timey-wimey

Advertisements

2 thoughts on “Das Schreiben und die Zeit oder Wibbly wobbly Timey wimey-Faktor

  1. Sólveig says:

    Ja, der Doktor versteht das… 😀 😀 😀

  2. Soylani says:

    Bisher die einzige Folge, die ich je gesehen habe. Warum? Wenig Zeit? Vielleicht. Aber diese Tage kenne ich auch. Viel produktive Zeit für dich!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s