Ostara (Poem)

Heart

Dein Kranz,

aus Krokussen und Schneeglöckchen gewirkt,

dein Kleid der erste Sonnenstrahlen Kuss.

Dein Haar, das Licht in den neuerweckten Trieben.

Glitzernd wie der Fluss deine Haut,

Ostara ,

kündigst uns Wiedergeburt an.

Hasen und Häsinen begleiten dein Weg über Feld und Flur,

hinein in unsere Städte aus Beton.

Hilfst der Natur und bist sie zugleich,

bei ihrer Wiedergeburt.

Fruchtbarkeit in Form eines Hühnereis ,

schenkst du uns.

Kreativität und Liebe in Fülle.

‘Geniesse das Leben,

die Sonnenstrahlen vor Ort,

geh hinaus, hin zu deinem heiligen Hort.

Geniesse die Farben, den Geruch der Blumen und ihrer Feen.

Bleibe nicht mitten im Lebensrad stehn’,

flüsterst du uns zu,

Frouwe Holde ,

mit Blumen Haar.

Du liebst uns ganz und gar.

by Veleda Alantia

(Foto by Veleda Alantia)

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s