Maronensuppe (um in der eigen Mitte zu bleiben)

Maronen,Fruechte des Herbstes ,geborgen in der Schale,
Suesser Schatz fuer den Suchenden,
Schmeckt als Brot und Suppe und Kuchen.

Karotten,Wurzeln der Erde.
Geb gut acht und verbrauch achtsam ,bevor zum Leben des Schimmels sie werde.

Knoblauch,Abwehrzauber,Staerkungstrank,hast oft negatives gebannt.

Pfeffer und Salz,
Goettin des Herdfeuers erhalts!

Aufgegossen mit Bruege oder Wasser. Olivenoel dazu.
Lass ziehen in kurzer Ruh.

Nimm den Puerirstab,den magischen,
Lass ihn durch deine Magie jagen.
Lass das Wilde zu.

Gebratene Pilze als Garnitur,
Der Dank und Segen der Waldfrau erwartst dich bei stuermischen dann nur.

image

By Veleda Alantia

Advertisements

3 thoughts on “Maronensuppe (um in der eigen Mitte zu bleiben)

  1. Vetch says:

    oh MJAM!
    Sehr gute Sache, kochen. erinnert mich daran, dass ich heute (gleich!) Goldene Milch Paste mach. Ein sehr sehr schlichtes Rezept. Immerhin 10 Minuten rühren, das zentriert. 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s