Lied des abnehmenden Mondes

image

In tiefster Nacht,
In der tiefsten Stelle,
Öffnet und offenbart sich die Schwelle.

Zum abnehmenden Mond ,
Zu den dreifachen Wegkreuzungen hin,suche ich im Chaos nach dem Sinn.

Sehe am Himmel ihr Licht wandern,
Fuehle in mir das ich mich darf ebenso verwandeln.

Suche in der Spiegelung des Wassers die Vision…und merke..ich leb sie schon.

Beistand finden in der Nacht,
alte Göttin ,Ahnen…wer häts gedacht.
Und durch den Schmerz wird leicht mein Herz.
Lach leise in die Nacht..das ich vergesssen konnte des alten Weges Kraft.

By Veleda Alantia

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s