Kristall-Gesang (II)

image

Aus der Erde,
Hinein ins Tageslicht.
Was ich sah…fühlte…weiss…vergess ich nicht.
Bin das Tor und die Kraft.
Ihr Erwählten hört mein Lied der Macht.

image

Same des Wissens,
Nicht in euren Büchern zu finden.
In mir Vergangenheit und eure Momente der Gegenwart und Zukunft klingen.

By Veleda Alantia

Spaziergang…

image

Feuer zur Heilung beschwören,
Kraft finden.
Ohne Worte zu sprechen und gehört zu werden.

image

Das Wasser,
In meinem Herzen,
lässt nich fliessen.
Mit dem Fluss und den Wind.
‘Erinner dich..’

image

Den Geist der in allem wohnt gedankt.
Wie oft hab ich in letzter Zeit gebangt..

image

Höre den Wind und seinen Geschichten zu..
Trotz lauter Umgebung.find ich ruh’.

(Alle Fotos und Text made by NB /Veleda Alantia)

Bei den Ahnen….

image

Es gibt einen Ort mitten in der belebten Stadt (15 minuten von meiner Arbeit weg) der ein Ruhe-Ort ist. Um ihn herum wuchsen Häuserblöcke und ein Kindergarten sowie eine Schule in die Höhe.
Der Friedhof Buschey von 1800.
Heute besuchte ich die Ahnen.
Ahnen sind für mich nicht nur die Vorfahren meiner Familie.
Ein grosser Kreis.

image

Ich liess mich führen und inspieren.
Trost und Kraft finden.
Eine kleine Kräutergabe als Opfer und Dank verstreut .

image

image

image

Geschenk des Bussards

Stehend ,
zwischen Autos und Laternen.
Umgeben vom Nebel.
In Gedanken an den Tag,
und dem was kommen mag.
Aus einem Instinkt dem Blick erhoben.
Bussard,sah ich dich dort oben.
Lautlos schwebend,die Schwingen weit.
Kommst du aus der Ahnenzeit?
Hebst mich heraus aus dem Alltagstrott,
verzauberter Moment.
‘Leichtigkeit,
Weite Sicht schenk ich dir jetzt und hier.
Verbunden für einen zeitlosen Moment sind wir.’

I’am….

I’am,
the mist over the mountains,
the rain that mixed with your tears.
I’am the healer of wells,
calmer of fears.
I’am in the darkness,
In the caves and within you.
I’am the fire that warmths you,
Seerer that sees trough.

I’am a part of you,
And the Earth ,Sky and Seas sorround you.
In the deepest Woodland find you me.
Waiting to share my Wisdom.
I’am the singer of the worldsmelodys.

I’am the weaver of faith and destiny.
The Crow and the warqueen.
The bringer of End .
The Mother of new.
I have many names,my face changes for you.

By Veleda Alantia

Vollmond-Symphonie

image

Regen,
Tränengleich,
wäschst du rein und segnest dein Reich.
Deine Tränen,
vermischen sich mit den ungeweinten meinen.
Ich strebe zu ,
mich im grossen Kreis mit dir zu vereinen.
Ertränke mich im heiligen Kessel,
löse mit deinen Macht-Worten die angststramme Fessel.
Mit wackeligen Beinen erheb ich mich zum inneren Tanz.
Als Mutter ruht deine Liebe und Vergebung auf uns,
Als heilige Jungfrau weihst du uns ein,selber integer und machtvoll zu sein.
Als Crone zeigst du uns das Anlitz des Todes und der Weisheit.
Rufst uns flüsternd an”Bist du bereit?”

Myhrre der See

image

Bild gefunden auf Facebook

Verfremt,
Mit Schmutz beworfen,
Innerlich und äusserlich degradiert.
Deine Kraft und Macht defamiert.
Dein Rot des Lebens,
Hurenrot,
Wartest geduldig in der Not.
Die Zeit ist dein,
viele erinnern sich deines Namens.
Am Meer gestrandet,
ausgestossen.
Priesterin,
Myhrre der See,
Wiedergeboren aus reinweissem Schnee.
Du ,die du die grosse Mutter verkörperst.
Erhebe dich mit all deiner Kraft.
Sei Lehrerin aus dem Buch der Liebe,
Verborgen im goldenen Tal,
Lässt du uns,schmerzensreiche,die Wahl.
Unsere Frau,
Verborgen unter dem Kreuz.
Dein sind die Sterne des Himmels und die Gischt der See.
Wer Ohren hat zu hören,
der höre…das er dir wie zu Anfang die Liebe schwöre.

Gesang der Bäume

Wurzel bin ich,
Ast und Stamm.
Steh an jenem Ort,der mir bestimmt unter einen Bann.

Bin Nahrung,Heim und Werkzeug.
Nahrung der Flammen und der Maschienen,die mich fällen und zu Papier verarbeiten.
Bin das Heim für Vögelarten,jenen desTages und jener der Nacht.
Manch einem Wanderer habe ich schon ein Gefühl,ein Märchen.eine Weisheit gebracht.

Weltenbaum und stehendbin einem Park,beide Teile wahr,
beide Teil meines Traums

image

Verbunden,
doch einzeln,
Kollektiv und Individum .
Freund und Bruder der immer steht.
Bis ein Mensch mit der Säge auf mich zugeht.