Geisterfutter,Reisealtäre ,Kraftplätze im Alltag

Nicht immer können wir uns mit Muse unseren Altar /Altären widmen.
Und auch nicht immer können wir zu den mehr oder weniger bekannten Kraftplätzen reisen.
Nach den narrischen Tagen (Verwandeltage) hab ich heute mit der Stimme zutun.
Der Körper will noch ruhe und der Geist ist überreizt.
Reise -Altäre oder kleine Ecken am Arbeitsplatz können uns erinnern wo wir zuhause sind.

image

Mein kleiner Altar am Arbeizsplatz

Ich zb finde solche ‘Rastplätze’ gerade im hecktischen Alltag wichtig.
In meiner Tasche reist mein Hexenmedizinbeutelchen mit.

image

Etwas aus dem Medizinbeutelchen

Die Eule unterstützt mich wenn ich um meine Weisheit ringe..oder etwas Hellsicht brauche.
Die Weisheit der Ahninnen und Geister.

Als ‘Nahrung’ hab ich Düfte dabei oder ein Kräuterbeutelchen.
Das Heilige in den Alltag holen.
Beide Kreise verbinden und leben…

Blessed be )0(

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s