Tief ins Herz der menschlichen Finsternis

Ich überlege schon seid Dachau wie ich diesen Beitrag verfasse…

image

Denn es darf nicht vergessen werden.
Es ist Teil unserer Geschichte.
Ein trauriger,grausamer tiefschwarzer Teil .
Ich kenne viele Spirituelle..Hexen die an diese Orte nicht gehen können.Das ist keine Wertung.

image

Es ist auch für mich ,die ich nunmal wahrnehme was ich wahrnehme,nicht schön.Nicht lichtvoll.NICHT NETT .
Die Trauer in den Kz’s…egal ob Buchenwald und Dachau(beide habe ich besucht)ist enorm.
Die Höhne der Täter noch zu hören.
Klar ich könnte jetzt sagen ‘damit hab ich nichts zutun’ und es weeeeit von mir schieben .
Nennt es Aufgabe der Göttin doch mir war als müsse ich dahin.
Ich nahm eine kleine Kräutermischung mit die ich als Opfer und auch um die Täter zu bannen,verstreute .
Was Dachau von Buchenwald unterschied das von den drei Konfessionen (ein katholisches Kloster,eine ev Kapelle und eine Synagoge)nach dem Krieg auf den Gelände errichtet wurden.

Jeden Tag schallt eine Glocke über das weite Gelände.
Diese Orte waren Lichtfünkchen in einem Meer aus Dunkelheit,Grausamkeit und Ignoranz(leider auch von lebenden Mitmenschen da wieder wunderbar gezeigt.).

In dem Kloster wird eine Madonna verehrt die ein Priester während seiner Gefangenschaft bewahrt hat.Sie strahlte die Liebe der Göttin für mich aus

image

Eine Priesterin..Hexe..Schamanin zu sein bedeutet für mich nunmal auch mich ins Herz der Finsternis zu begeben..es auszuhalten…das wenige was ich vermag zutun.

Advertisements

9 thoughts on “Tief ins Herz der menschlichen Finsternis

  1. Neko says:

    Erinnert mich an den Besuch in Mauthausen während meiner Schulzeit. Ein kalter, grausamer Ort.

  2. Ich kann dir nur zustimmen! In Berlin, wo ich herkomme, war ich oft in Plötzensee, wo über 3000 politische Gegner Hitlers getötet wurden. Man ist dort ganz allein mit sich und dem schlimmen Ort in diesem kleinen Schuppen… Und in Bergen-Belsen habe ich bei Ausgrabungen mitgemacht. Beides sind sehr wichtige Erlebnisse für mich und sind Teil meines Herzens. Ich finde das so wichtig, dass wir uns dem stellen, denn nur wer es fühlt, kann daran und damit wachsen – damit so etwas nie wieder geschehen kann.

  3. Ich danke dir, für die Bilder und deinen Bericht. Allein beim betrachten der Bilder ist die schwere, dunkel Energie und die Trauer deutlich spürbar. Ich danke dir, das du dort gewirkt hast. Segen für dich.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s