Das Schmunzeln der Geister

Der Tag war ….argh.

Mist.

Wie Kali sprach ich sachen aus..wie Morrighan wahrte ich die heute gesetzten Grenzen…ich war das ruhende Auge inmitten des Sturmes.

Dann aber..nach Feierabend..ich war noch vei meinem Vater…veränderte sich das Gewitter in mir.Ich fand Frauenmantel-Tee (für die Arbeit) und durch Führung zwei schamanische CDs für 12 Euro…

ich höre Sophia und die anderen kichern.

Sie freuen sich über meine gelebte Wut.Das ich kämpfte und heute keine Anfragen von Arbeitskollegen für magisches bejahte.

Eine will sich ja von mir Runen legen lassen…die Runen..und das sagte ich ihr..würden Sachen sagen ohne Umschweife die sie mit ihrem noch selbst gebastelten Märchen-Ich nicht verstehen wolle und könne.

Die Runen sind knallhart und ehrlich..und ich war das auch…

die dunkle Seite des Mondes

Alles nervt.

Leute ..

Situationen…

Ich bleibe ruhig ohne Ende…doch heute hab ich keinen Bock mehr dazu.Heute gibts null Hilfeleistungen von mir.Ich habe gestern im Auftrag ein neues Handybildbearbeitungsprogramm ausprobiert um noch ‘bessere’ Bilder zu machen.

Ein Auftragsbild mit Mond und Meerglyphen bewirkte verfrühtes Mondblut.

Mir fehlt Eisen…und das rauskommen.Doch kann ich nichts ändern.

Mein Soulbro wird weiter isoliert. Mein Vater wieder im KH …heute ist keine Stärke da.Die grosse Mutter weiss das..

Wasser -Segen

image

Wasser,
fliesse…
schenk den Segen allen die ihn brauchen.

Von den hohen Bergen als tief weisser  Schnee,
als Quelle hinab ins Tal.
Heilende Quellen,
wasch rein von Angst und Qual.

Von den Quellen zu den Flüssen,
Lebensadern des Mutterlandes,
tragt ab ,
schleift weich den Stein.
Gebt ihn Form und Sein.

Als Regen verbinde dich mit dem Land,
der Trank für die Natur.
Veränderst den Flusses Wasser,
reinigst die Tränenspur.

Verbindest uns mit den grossen Meeren und Ozeanen,
woher wir kommen,
zu feiern und tanzen ,zu ruhen ,
magische Arbeit zutun.
Segne mit mitfühlender Weisheit,
Meeres Stern,
Yemaija,
Mami Water ,
Nehallenia…uns deine Kinder.
Erinner uns was wichtig ist.

Simple Magic

Der teuerste Stab,
ersetzt nicht den feurigen Willen.
Das teuerste geheimste Buch,
kann dir nicht deine Wahrheit sagen.

Fliesse mit dem Strom der Zeiten,
zum Ursprung zurück.

Lochsteine,
Hexensteine,
aus der Göttin gesegneten Schoss,
schützt stärker,
erinnert dich,
verbindet dich,
besser als jeder Silberschmuck.

Hör auf die ‘Unkräuter’am Wegesrand,
werf ab den Tand,
der nicht sagt wer Du bist.
Heile mit ihnen,
räucher,
reise .

Finde selbst deinen Ritualstab und Kelch,
halt die Augen,
alle Sinne offen.
Wirst geführt,
was zur richtigen Zeit ist für dich gekürt.
Mit einfachen,
von dir selbst geschriebenen Zeichen,
erkennst du deine Weggefährten.

image

Natürliche Magie -Basics

Immer mehr habe ich die Lust überflüssiges abzuwerfen.
Und die Wege des Alten Weges sind im Grunde schlicht.
Wegen ihrer Schlichtheit auch überall zu leben.
Denn darum geht es.
Ums Leben nicht ums  Konsumieren(Ölmischungen,Edelsteine,Fächer,Hölzer,Amulette etc etc..)
Das was zu uns gehört kann auf vielen Wegen und ganz unterschiedlichen Quellen kommen.
Im Urlaub meiner zweiten Heimat  den Niederlanden fliesst es.
Ich bin ja…sowohl ‘Themen’ wie Elementemässig zwischen Stein und Meer zuhause und versuche diese beiden Themenblöcke lebensfähig in meinen Alltag zu integieren.
Jetzt an der Nordsee kam der Schattenaspekt in Form des Watts hinzu.
Eine neue Art das zu sehen.
Leben und Tod und das Dazwischen.
Ob das allerdings auch zu meiner Priesterschaft gehört..gehören soll…darum mach ich mir keinen Kopf.
Eine Arbeitskollegin,die oft durch ihre Zwangserkrankung kein ‘Nein’ und Grenzen akzeptiert,fuhr plötzlich mit.
Es kam zu einer sagen wir…’heilenden’ Aussprache.Sie versteht jetzt was ich imoment zu tragen habe…immerhin.
Zeitgleich jedoch erfuhr ich das mein Soulbro noch weiter abisoliert wird.

Sorry für den kurzen Schwenker..

Am Meer sind besonders stark die Elemente Erde,Wasser ,Luft vertreten.
Die Gedanken bleiben nicht statisch.
An einem Tag ging ich ins Watt und machte eine rituelle Fangokur.
Direkt.
Ich machte mich bewusst freckig,nicht schön.
Abbrausen verband ich mit dem innerlichen reinemachen.
Der Sand oder jeder Boden kann ein Untergrund zum Gestalten sein.
Ein Kristall oder besonderer Stein für dich genügt schon.
Die Worte können so aus dem Herzen kommen.
Es war für mich und meinen Weg nochmal eine persöhnliche Weihe und Stärkung.
Auch die Othala Rune half mir.
Denn….überall wo ich bin kann Familie sein.
Nicht nur heimatlich .
Die Ahninnen waren präsent und Sophia wusch mir heute während des Regenspaziergangs den Kopf.
Meine Worte werden wahrgenommen…Vorschläge die ich machte sind gut ohne aufdringlich zu sein.
Sei einfach.
Es wird laufen.
Hab nur Geduld und behalte deine Ruhe und Vertrauen.

Das Lied von Ebbe und Flut

Brach und unschön,
hässlich ,matschig liegt es da.
Schwarz schlammig,
sumpfig.
Riechend nach Tod und getrockneten Algen.
Und doch….
Ist da Leben.
Versteckt in Löchern,
die Erde selbst voller Leben.
Reinigend.
Erdend.
Heilend.
Nährend .
Zwischen Land und Meer.

image

Flut,
mitreissend,
urgewalt,
schwemmend,
treibend,
folgend dem Weg der Spirale,
flutend,
abtragend.
Segensreiche Überschwemmung,
Tor zur Anderswelt.

image