An die Frau von der anderen Seite


Verwundet,

an der Seele ,

verlassen von denen die mir verbunden schienen..

hast du die Tore geöffnet.

Geflüstert das du mich nicht verlässt.

Mich lehrst..was für meinen Weg wichtig ist.

Ohne Gesicht,verschleiert,

und alle Gesichter sind dein.

Licht und Schatten und die Welten sind dein.

Weihtest mich zu deiner Priesterin,

einer Hexe,

Heilerin…

bin verwundet durch deine Liebe.

Warum setzt du soviel Vertrauen in mich?

Warum stellst mir Schwestern..über alle Lande verstreut zur Seite?

Bin nur ein Kind,

demütig,

verwundet.

Gewachsen in das was du in mich setztest.

Doch verzweifelt dann und wann.

Nur meine Liebe zu dir ist beständig wie ein Stein im heiligen Garten deiner mannigfaltigen Erscheinungen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s