Halloween Gedicht (2014)

​Happy Halloween, Happy Samhain 🙂
Es sind der Hexen heilige Nächte,
zündet im Fenster die Kerzen an,
das eure Ahnen euch finden kann.
Der Hexen größte Macht,
erschliesst sich nicht an Walpurgisnacht,
es ist in der Zwischen-Zeit, wo die Tore offen stehn,
und die Toten zu den Lebenden gehn.
Leben und Tod zusammen speist,
dies für das ganze Jahr Glück verheißt.
Gespräche halten mit den Ahnen,
oder jenen, die vor dir auf deinem Pfade waren.
Diese Zeit,
sie ist nicht hier und nicht dort,
ist fliessend, wandelnd, nie am gleichen Ort.
Du spürst, doch meist siehst du nicht,
der Alten ins Gesicht.
Sie ist Hel, Hekate und Holle,
Sie ist die Norn die strickt des Lebenswolle.
Geb gut Acht, das Du in dieser Nacht,
nicht Unglück über dich gebracht.
Zur heutigen und morgigen Tag und Nacht.

Drei Jahre ‘Meeresrauschen…’

Was ein Jahr….die Spirale des Hexenjahres neigt sich dem Ende zu. Überall Veränderungen..Wandlungen.

Mein Jahr war ein hartes.Vieles geschah was noch immer nicht zum Ende kommen kann.

Der grösste Wunsch an die Göttin und ihren Kessel ist Heilung.

Liebe und Vertrauen gebe ich als Pfand in die schäumenden Wogen.

Geisterhaus (2)

In dem Holz und Stein sind die Geister noch wach. Flüsternd,wispernd …erzählend.Ein dunkler Bach.

Das Blut der Tat ist längst verschwunden.Der Ort kann nur durch die Zeit gesunden..oder wenn die Wahrheit wurde gefunden.Der der das Blut vergoss, von dessen Händen das Lebenselixier troff.

Das körperliche ist längst fort…Geister herrschen über jenen Ort.Atmen im Holz ,erinnern sich Liebe und Stolz. Was einst war kann wiederkehren…kann neue Hoffnung nur erschweren.

Unerwartete Ehrung

Gestern war ein Tag der mal wieder gut ist das er abgehackt ist. Mein Bruder war beim Tättowierer. Ich wusste das jeder von uns aus der Familie ein Totem bekam das uns darstellen sollte.Ich wusste nie was es sein würde denn er tat gern geheimnissvoll damit.

Gestern endlich konnte ich die Outlines sehen und erfuhr das er mir das Totem des Wolfes gab.Intressant und eine Ehre. Zufälle gibt es ja nicht (wirklich..)

Schleier der Welten (2015)

​Die Schleier werden dünner,

Welten sich berühren.

Kannst du diese Anderszeit in deinen Knochen spüren?
The Veil get thinner,

Worldsget in touch.

Can you feel the Othertime,out of time,in your bones?
Stell Kerzen auf,

Folge der Ahnenzeit imJahreskreislauf.

So ists seid alter Zeit Brauch.
Offer Candles,

Follow the Ancestortime in the Wheel of the year,

So its Tradition.
Höre den Raben zu,

Habe den Mut dazu,

Vertrau der Magie die dich umgibt,

Das du ihre Zeichen nicht übersiehst.
Listen to the Raven,

Have the courage ,

Trust the magic ,sorrounding you,

That you not missing Her Signs

Herrin der Nebel 

Am Steg erblicke ich die Barke. Langsam gleitet sie ohne Geräusch auf mich zu.

Du erwartest mich im Land der Äpfel ,der gläsernen Insel.Gut verborgen. Abgetrennt von den Sorgen dieser verrückt gewordenen Welt.Herrin der Nebel..Herr des gläsernen Tores im Labyrinth der Initierung versuche ich mutig voranzuschreiten.

Aus der Dunkelheit ins Licht..auf und nieder…im neuen und alten Leben.Immer wieder. Im Herzen der Mysterien find ich Hoffnung…und auch Sinn.Den Mut mit flammenden Geist,wässriger Seele,unendlichen steinernen Füssen und von den Geistern luftiger Intuition mit meinen Schwestern und Brüdern in den Innen und Aussenwelten voranzugehen.

Von Eire zum hohen Hügel von Tara,hinab zu den Grotten am Strande Avalons,zu den Externsteinen im heiligen Wald…Göttin..Mutter…gib uns Kraft und Halt.

Geisterhaus

In den Sümpfen von Morast und Schlick umgeben halten hölzerne Streben aufrecht was nicht scheint unterzugehen.

Trauerweiden und Mangroven fressen und einverleiben sich das Holz ,das aufgeschwemmt von Sumpfmagie ist und stolz.

Baron Samedhi beherrscht nun diesen Ort,von gefrässigem Getier begleitet,reichte er dem Leben die Hand. Tanzte mit dem Licht zum Schlage der Trommeln fort.

Wer ihn ruft, ohne zu wissen was er tut und macht , entfesselt und lädt ein ,eine Macht die an den Kreuzungen des Lebens hat das Heim.

Bist du mutig genug..ihn anzusehen ,dann magst du vor ihm zu bestehen.Es knarrt das Holz,es versumpft all der hochmütige Stolz.Wird eines im Bayou..im grossen Kessel des magischen Gambo.

Begleiter

An manchen Tagen..wo es einem echt an Kraft fehlt..kann kleine Magie geschehen.

Vorgestern war ich in einer sehr trüben Stimmung.Es fehlt einfach immer mehr an Kraft.Da kam von einer Schwester ein Päckchen zu mir.Dadrin waren nebst lieben Worten ein wirklich einzigartiger Kristallschädel.

Es freute mich riesig und ich weiss das solche Gaben mit Aufgaben verbunden sind.