Lied des Seins

Ich war..

ein fallendes Blatt zur Winterszeit,getragen vom Sturmwind, der magische Lieder sang wie ein Kind.

ein  Lachs,der gegen die Stromschnelle des Flusses aufbegehrt.Der seinem Instinkt folgt vom Leben zum Tod und der Weisheit.

eine Eule, die verrufen in der Nacht über die Seelengefährten einsam wacht. Deren Ruf die Knochenweisheit erwachen liess.

Ich bin…

unscheinbar,du übersiehst mich vielleicht. Doch bin ich eingebunden in das AndersReich 

eine Weberin von Klang ,Wort und Ton. Vernommen hast du mich bestimmt schon. Webe am grossen Netz mit.

eine Frau mit dem Herzen eines Mannes. Hexe,Priesterin,Seherin. Kindlich uralt.

Ich werde sein…

ein junges Blatt am Lebensbaum,ein Traum gewebt am Wurzelraum.

Im Nebel,im Regen,in einer Träne. Im Flüstern des Waldes und des Meeres. In der Stille der Steine.


Advertisements

4 thoughts on “Lied des Seins

  1. Lucretia Tambourinfrau says:

    Eine Frau mit dem Herzen eines Mannes… Der Satz spricht zu mir. ❤

  2. wundervoll 🙂 intuitiv, im flow…das werden die besten Gedichte 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s