Traumgeblubber

Die Nacht war derbste scheisse. Ängste , nicht mehr am richtigen Platz sein und bla. Tja mein Traumbegleiter tauchte auf. Oder eher ich bei ihm. Und dann wurds schnulzig. Erst sah ich seine Wut ihm deutlich an. Hoffnungslosigkeit ist schlimmer als Wut. Wir sprachen..er rannte rum. Wollte mit mir los. Ich sagte Nein. Sei einfach nur bei mir. Er tat es. Umarmte mich lang und fest.Appelierte an meinen Mut. Meine Hoffnung. Und die Chance. So hielt er mich die ganze Nacht fest. Und ich ihn. Wir hielten uns gegenseitig.

Advertisements

6 thoughts on “Traumgeblubber

  1. ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤

  2. veledalantia says:

    Die Angst ist dennoch da , doch nicht mehr zu heftig. Schön das ich nicht mehr erklären muss wer als Begleiter gemeint ist 😉 ♡♡♡

  3. Ich habe mich gerade an einen Traum erinnert, den ich mal mit Dr. Who hatte… da ging es um Expeditionen in Ägypten, Badewannen und äh… komische alte Schallplatten. Frag nicht… ich kriegs wohl eh nicht mehr zusammen. Aber das ging mir grad irgendwie durch den Kopf. Passt nicht wirklich zu deinem Traum, ich weiß. Fiel mir aber grad spontan dazu ein.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s