Wanderung zur Rauhnacht

Diesig und klamm die Luft, der weite Blick von den Nebelgeistern abgehalten. Klare Luft fürs Herz.

Seh ich mit meinen Augen euch,verbrämte Schwestern. Schwarz wie die Seelennacht. Bringt euer Flug mir stille Kunde ,zu dieser zeitenlose Stunde.

Geniess ich den Weg,Matsch an meinen Schuhen,die kühle und feuchte Luft auf meinem Gesicht .

Due Zweifel und Ängste gekühlt…da ich die andere Seite habe gefühlt.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s