Rauhnachtsversprechen zur 8. Nacht

Ich verspreche mir, mich weniger zu fürchten und den Mut meines  Herzens zuzulassen.

Ich verspreche mir, mich um mich liebevoll zu kümmern. In die Stille,Natur zu gehen wenn ich es wahrnehme.

Mich von den giftigen Problemen anderer Leute fernzuhalten. Ihnen Nein zu sagen. Und meine Liebe und Treue dahin zu lenken wo es wertgeschätzt wird.

Ich verspreche mir, regelmässig ein gutes Buch zu lesen,zu räuchern oder zu malen.

Ich verspreche mir das zu mir stehe und mich nicht hinter zuviel Demut verstecke.

Das ich in Neurodermitisphasen ganz besonders liebevoll zu mir bin,mich segne und keine Kraft in Angst stecke.

Ich verspreche mir in meinem Alltag meine magisch-priesterliche Praxis zu erhalten.

Ich verspreche meinen Ahnen und Geistern,der Göttin der ich liebevoll diene das ich an diesen Versprechen arbeite.

So wie ich will,so soll es sein.

)0(

2 thoughts on “Rauhnachtsversprechen zur 8. Nacht

  1. Lucretia Tambourinfrau says:

    ❤ ❤ ❤

    Liked by 1 person

  2. So hast Du es ausgesprochen, so wird es sein 🙂

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s