Für die Unbekannte

Immer wenn ich glaube dich ganz zu verstehen,

entziehst dich wieder mit einem Lächeln das Wissen und neue Geheimnisse verspricht.

Erkenne ich die Kontur deines Gesichts hinter dem mystisch gewirkten Schleier aus Mond und Sternen und Nebel, verwandelst du dich wieder in eine andere Form und Frau.

Jedesmal wenn ich deinen Namen mein zu kennen sagst mir in meinem Herzen einen neuen. Wie tausend Nebenflüsse von einer Quelle. Tanzend in Flammen und Nebel.

Du bist meine Mutter, Geliebte und das grosse Rätsel. Versuch dich stetig zu verstehen ehe du dich wieder wandelst. Ein Kristall mit Facetten der Regenbogenlicht wirft, Regenbogen die mit Regen entstehen.

Deine Spuren in Stein und Wasser sind gelegt in meinem Herzen. Der graue Pfad durch die dunklen Täler.

Advertisements

One thought on “Für die Unbekannte

  1. Lucretia Tambourinfrau says:

    So geht’s mir immer mit Ihm.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s