Abendgedanken

Heute war ein guter Tag. Bis auf die Reibungen. Schlimm wenn man verlagert angegriffen wird,not fair! .

In Venlo fanden wir ne Art..Nerdkapelle mit 18 .Jahrhundertlook,Cafe und Tattoostudio wie Boutique genannt Vault 13. Abgesehen davon das der Laden irre is und man gut Kaffee dort trinken kann kamen drei Packungen jap. Räucherwerk mit (Salbei,Lavendel und Yuzu) so wie zwei Kristallschädelchen aus Zitrin und Bergkristall. Der Laden wurde uns vom Inhaber einer Parfummanufaktur empfohlen bei dem ich mir ein von jap. Tattoo-Stil Ukiyo-E inspiriertes Eau de Parfum zulegte (Unisexduft,grosse Flasche ,laaange Freude).

Altair und Ich beim Kopje Coffee

wunderschöner Marien-Schrein ausm 18.Jahrhundert in der St.Martinuskerk

Leider wurde Zuhause gleich von einer Seite dagegen gewettert.Das ich mir das Geld extra dafür zurücklegte wurde übergegangen. 

Märchendenkmal ‘Cinderrella’

tick tock goes the clock…im Vault 13

Sooo…war bis vorhin noch im Wald und im Garten von Familienbekannten. Hab selbstgezogenen Kohlrabi geschenkt bekommen 🙂 wünsche allen einen schönen Abend und bis morgen.

die ‘Steine des Anstoßes’.

Tagesgedanken

Nach langem hin und her wälzen konnte ich endlich einschlafen. Die Balkontür weit aufgerissen ging es irgendwann mit dem Schlafen.

Heute gehts mit dem Betrieb nach Venlo.Ein paar schöne Stunden. Mal sehen was mich findet.

Selfcare

-Rucksack vorbereitet (Trinken,Rindersalami , faltbare Regenjacke und faltbare Tasche)

-Hafermilch getrunken als Frühstück

-Buch ‘Ritual der Stille’, ein kleines Buch über die Teezeremonie.

Also ..bis heut Abend bb )0( 

Über eine Hexe

Folgende Zeilen verfasse ich als Gedicht. Ich nenne keine Namen.Manche kennen diese Person und manche kennen mich sehr gut. Nach den Jahren muss es jetzt eine Form finden das ich endgültig abschliessen kann. Ich bleibe fair auch wenn jene es nicht ist. 

Dein Haus versteckt im alten Hag , begrüsst uns steter Räucherduft.Heimat und Hoffnung auf Gemeinsamkeit liegt in der Luft.

Deine Offenheit sie hüllt uns ein. Das viele werden Dein.

Durch grosse Show ,die Show sind deine Gaben bindest du jene die andere Fähigkeiten haben. Die Oberfläche glitzert so schön wie ein Kristall..doch dadrunter nur spinnenhafter Wiederhall.

Netze webst du..aus kleinen Worten.Das sie Zwietracht säen an Herzensorten.Das die eine der anderen bicht mehr vertraut und man nur auf das Eine schaut.

Druck und Schuldgefühl, verteilst du gern und viel.Nur von Dir kann man was lernen..nur durch Dich was besonderes werden.

Doch die Göttin und die Götter wissen wohl wer sie wahrhaft liebt oder ist nur innen hohl.

Ich gehe meinen Weg,lernte mir selbst zu vertrauen.Konnte den Netz der Spinne fliehen und mit dem Wind zur Kraft des Meeres und der Erde weiterziehen.

Tagesgedanken

Mooin…bin heute vom roten Mond überrascht worden. Durch die Hitze der Tage bekam ich die Anzeichen nicht mit.

Heute ists bewölkt..zumindest etwas Abkühlung.

Selfcare

-Red Moon Set mitgenommen (muss dann noch mehr auf Eisen achten)

-Minidienstchen

-Kalte Bäröauchpestonudeln zum Mittag

-werd mir am BF Schmelzflocken besorgen falls sie die haben.

-Buch ‘der heilige See’ (weiterhin).

Abendgedanken

Irgendwie hab ich noch nie Abends gebloggt oder selten. 

Also…in der Bank lief alles glatt. Scheinbar hat Eris genug Spass mit mir gehabt.

Es war und ist noch soo heiss..und als ich in der Stadt war bin ich in meine Lieblingskirche gegangen die ich liebevoll ‘Klein Avalon’ nenne. Jaa…Hardcoreheiden(gerade die Nordischen..) werden aufschreien.Schandbauten etc.Dabei..ist unter der Maske immernoch,zumindest da,die alte Kraft zu spüren.

Seherbrunnen. Vor einem Kruzifix und doch nicht sofort zu sehen.

Der Sohn der Mutter an Algiz

An diesem Ort konnte ich die ruhige Kraft der Göttin und die kühle des alten Steines geniessen. Als Dank und Gebet opferte ich je drei Kerzen (wobei ich von Der Mutter zum Dohn mit einer Kerze fehen musste da bei ihm keine brannte).

War dort ganz allein und sang leise..doch hallend ‘We all come frome the Goddess and to her we shall return,like a drop of rain flowing to the Ocean .Hoof and Horn all that dies shall reborn,corn and grain all that dies shall rise again’ . Ein uralter Chant der irgendwie immer geht…und sehr einfach zu merken ist 😉

Das Licht in Klein – Avalon

Joa…ich bekam noch ein intressantes Buch für Drei Euro zugespielt ‘Die Totenhüterin, im Zeichen der Krähe 2’ und einen Mozzarella Salat mit allem Schnuck selbstgemacht für drei Euro.
Ich Danke allen Geistern und Mächten und auch allen hier im WP Netz für den Tag ♡

Lyrik aus Avalon(I)

In einer Zeit vor der Zeit lebte eine Tochter der Göttin unter den Menschen die sie liebte.


Doch alles was Menschen nicht kennen oder verstehen das hassen sie. Die Tochter lernte den Schmerz kennen.Angst wurde ihr Begleiter und lange konnte sie sich nicht erinnern wohin sie gehörte.


Zuflucht fand sie an heiligen alten Orten und Geschichten die altes Wissen bargen.


Die Mutter gab ihr ,nachdem sie ihren eigenen Weg folgte,ein kleines Geheimnis aus drei Zahlen.


‘333 ,die Macht des Wassers und der Erde die deine sei. Sie macht dich auf deine Weise stark und frei. Hab keine Angst sie in deine Gaben mit deinen Geschwistern einzubinden, wirst die richtige Art es zutun für dich finden. Drei Drei Drei es geschehe und sei.’ 


Dies sprach die Mutter zur Tochter und ganz in Vertrauen, Liebe und Demut wuchs sie auf ihrem Weg zwischen Dunkelheit und Licht,Erde und Wasser.

Tagesgedanken

Die Nacht war mittelmässig und nereits jetzt ist es sehr warm. Verkleinern ist da das beste. Werd heute mein Zahlenproblem angehen…erstmal beim Supermarkt austesten (da kann mir meine Karte nicht eingezogen werden) und dann nach der Arbeit zur Bank.

Selfcare

-kurzärmeliges Hemd und Eulenmuskelshirt

-Sonnenschutz

-Soba zum Mittagessen auf der Arbeit mit

-Buch (nochmal) der heilige See

-Eistee zum trinken mit

-Minidienstchen am Altar


Nachmittagsgedanken

Bin müde ..war bis eben auf der Kommunionsfeier eines Patenkindes von der Familie.

Aber von vorne…in Holland wars gut doch gab es Spannungen (nicht zwischen mir und den andern beiden) doch bekam ich die mit. Meine Wünsche wurden von Tag zu Tag kleiner…es gab wichtigeres.

So ging ich viel an die Strände..wirkte auf kleine Weise Magie.

Und zumindest da wurde ich belohnt…Bestimmt 10 Lochsteine kamen mit mir nachhause. Es war ein…mit dem Meer fliessen. Ebenso lautlose Gespräche mit dem Wind,dem Meer und den Steinen sowie meinem Vater vei einem Kaffee to go am Hafen. Es war dür mich und meine Trauerarbeit wichtig dieses kleine Ritual für mich zu etablieren. 

Kleine Lourdgrotte etwas außerhalb von Medemblik.

Gönnung am neuen Hafen muss sein.

So..heute also Kommunion. Die Kirche war lieblos kahl und als die Liturgie anfing begann ein Donnerkonzert. Konnte mir nicht verkneifen an Thor zu denken ubd mein Bruder flüsterte nur ‘Bleiben wir bei den alten nordischen Göttern.’ mir zu. Das änderte sich nicht als am Ende ein nordischer blonder  Typ mit Zöpfchen an uns vorbei lief (Hallo Thor :-D)

An wen ich da denken musste 😉

der Blick in die anderen Welten ,die Magie der Anderswelt

Reise ins Innere 

Ich sehe das Meer in mir. Aufgewühlt und sturmgepeitscht. Eris kreist lachend darüber. Sie sieht meine Wut über diese vier einfachen Zahlen und das sie mich soweit hat das ich mir deswegen Sorgen mache.Das das heute morgen nicht klappt. Die Zahlen tanzen weiter solange Sie will. 

Am Strand sind die Steinbilder und der Altar ungeworfen. Das Chaos regiert.

Ich versuchs zu ordnen. Die Wellen,schmutzig und grau bringen etwas aus der Tiefe an die Küste.Eine matte kleine Scheibe Seeglas.

//Tanz mit dem Chaos..vertrau mir und geniesse die Verwirrung. Lass die Sorge ziehen.Es gibt Lösungen. Nach dem Sturm. Erst wenn alles ans Land gespült wurde was dich vergiftet hat die letzte Zeit.//

Ich höre Ihre Sätze nur halb,der Wind dröhnt in meinen Ohren.

Ich lasse die Bilder erstmal liegen…den Altar so auch.

Fasse an meinen Lochstein an.

Selbst im Chaos gibt es etwas das mich trägt…

Tagesgedanken

Heute sehne ich den Feierabend herbei. Endlich wieder die Kraft des Meeres spüren, Segen und Magie am Strand finden. Dem Lied des Windes und der Steine lauschen. Werde mich also für drei Tage nicht hier melden 😉 

Gestern war der Tag sehr stressig…insgesamt hing ich ungefähr ne Stunde in diversen Leitungen. Jetzt muss ich schriftlich was beantragen und der Termin fürs MRT is arg…’früh’. 

Selfcare

-gefrühstückt

-Ebook zum lesen

-Happines Parfum von Sabo

-Minidienstchen am Altar samt Tageskarte ‘Bär’ ,Tatkraft ,grosse Medizin, mütterliche Liebe zu sich selbst.