Tagesgedanken

Mit leichter Kühle und dem Sonnenaufgang wie dem Lied ‘Machi ‘ von Peia beginne ich meinen Weg zur Arbeit. Wenn ich mir manches so ansehe bin ich froh skeptisch,geerdet und bescheiden zu bleiben. Ich muss nicht aufsteigen und alles verleugnen nur weil ich meinem Weg aus vollen Herzen folge. Das was andere tun und sagen kann ich nur verfolgen. Lieber in Stille wirken. Mit Erde und dem Meer verbunden. Als schwebend…

Selfcare

-Minidienstchen am Hauptaltar

-Ofenkartoffel zum Mittag und Minimochis zum Naschen.

-Buch ‘der heilige See’ Ein Arthusroman aus der Sicht der manchmal geschmähten Guinievere. 

-Hexenmedizinbeutel

-Notizbuch um am Märchen weiter zu schreiben.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s