Instant-Wege

Source :Facebook

Der folgende Denkanstoß schrieb ich vorhin in einer Schamanismusgruppe die ich mit betreue. Dahher ist der Fokus auf dem schamanischen Weg doch passt es auf viele Wege in Zeiten des Internetzes.
Instantschamanismus (und andere Instantwege…)
Aufgrund des Beitrages eines nun nicht mehr vorhandenen Gruppenmitglied starte ich mal ein neues Thema.
Grade in Zeiten von Facebook,Internet und Co meinen viele es genügt sich die Spiritualität zu kaufen.
Trommel da,Gewand dort ,Spirits im Vorbeigehen und fertig ist der Schamane/in.
Leider funktioniert das so nicht ! 

Jeder der alten Wege (und es ist egal ob Schamanismus,der nordische Weg,Hexentum ,oder eine naturreligiöse Priesterschaft , Kelten etc (hier Weg einfügen) ) verlangt mehr als ‘Ich hab gekauft/beigetreten macht mal!’.
Diese Wege zum ersten sucht man sich nicht aus.Die Geister,Götter ,Mutter Erde was auch immer sucht einen aus.
Und nicht immer (gar nicht so selten) erfordert es dunkle Wege zu gehen. Schamanische Reisen sind nicht nett und man betretet nie so die NAW.
Man gibt auch was. Sich selbst,Lebenszeit,Liebe und Hinhabe aber auch seine Ängste! 
Zudem erfordert es Lernen und Leben. Praxis! Es ist toll 45 Bücher zum Thema Pflanzen im Schrank zu haben,oder Rituale.. doch wenn man nie rausgeht in die Natur/Altar und MACHT ..dann ist es zu schade. 
Die Verbindungen zum Krafttier,den Ahnen und Geistern wollen regelmässig,nicht nur an Sonnenwenden,gelebt werden. Bei vielen die ich kenne und auch mir selbst ist mein Weg ein beständiger Teil meines Alltags.
Einige ,wennes ihr Weg ist,finden einen Lehrer/in auf ihrem Weg,manche gehen ihn allein. Doch auch da geht es nicht von heute auf morgen. Es muss wachsen. Das Leben ist die Schule und wie jedes ‘Handwerk’ muss es gut gelernt werden.

Das kostet wiederum Zeit…
Wie seht ihr es?

Advertisements

Neujahrs -Segen /New Year Blessing

2017 ,Jahr der Sonne du darfst nun gehen. Was in den Tagen und Monaten geschah,es ist geschehen

2017 ,Year of the sun i let you go now. What take place in your days and months is gone.

Im duftenden Rauch,nach dem alten Brauch ,sprech ich den Segen. Auf das nun das Neue darf Platz in meinem Leben nehmen.

In the smoke of my inscence ,like the old lore told, i speak the blessing. So that the new can be in my Life.

So heiße ich nun 2018 willkommen.Jahr der Venus,Jahr der Göttinnen. Seid bei mir auf den verschlungenen Wegen. Seid nei mir meine Ahnen und Geister ,und segnet alle die mit mir durch Zeiten und Leben verwoben sind.

So i welcome now 2018 .Year of the Venus,Year of the Goddesses. Be with me on the labyrinthic ways of life. Be with me my Ancestors and Spirits and blessed all where connected with me through all times and lives.

So heiße ich nun willkommen die Freude,Liebe und den Mut. Die Selbstliebe und was noch immer kommen mag.

So I welcome now the Joy,Love and the Courage. The Selflove and what come my way.

So wie ich wünsche,so soll es sein.

As I wish,so mote it be .

)0(

Seapriestess

Credit to the unknown Artist

Seapriestess
Both i’am,dark and light.

Can I see,Feel the other side.

I flow with the tides,

and the moon cycles.

Honors the deep mysterys in Grail and Cauldron in every Raindrop and Mist.

I live far from the sea;

but in Tears,my blood, wherever i’am shes by me.

Im drowm in her great dephts and be die and new reborn.

I’m standing between Stone and Sea.

This is my Path..my Live. Will it ever be.

Rauhnachtstraum #8

Eine Person aus dem alten Zirkel steht mir gegenüber.Sie hat bereits jede Abstandsgrenze ignoriert. Sie beleidigt mich.Will mich ihr wieder untertan und klein machen. Durch Hilfe von Sophia und der Kraft des Meeres in mir bring ich sie wieder dahin wo sie hingehört. Weg aus meinem Feld,meinem Kreis.Meinem Leben.

Source : gefunden auf FB auf Old and whimsycal World.

Wir sind… (~2015)

Wir sind die Alten,

Wir sind die Neuen.

Wir sind Wurzel,Stamm und Krone.

Wir wandeln auf vielen Pfaden und folgen alle den alten Weg.

Namen haben wir viele.

Hexe ,Priesterin,Seherin,Barde,Druide,Skalde,Krieger und Kriegerin,Schamaninnen und Schamanen .

Wir ehren Mutter Erde und die alten Götter am Altar in unserem Haus,im Hain,am Herd ,unter Busch und am Steinkreis,während unserer Arbeit und im Alltag.

Wir sind vertraut mit den Geistern des Ortes wo wir leben oder wo unsere Seele sich zuhause fühlt.

Wir sind offen zu erkennen oder arbeiten im geheimen.

Wir kennen die Welten des Lebenskreises oder Weltenbaumes.

Untere Welt,

Die unsere,

Und die Obere.

Tiere sind uns Vertraute und Familie.Die Elemente uns nah.

Wir fliegen im Geiste,nicht auf Besen,mit ihn reinigen wir und verwischen die Grenzen.

Wir sind da,

Vergessen nicht was geschah als die Scheiterhaufen brannten.

Wir heilen und verbinden was getrennt war.

Wir sind weiss,

Schwarz wie die Erde und Grau wie der Nebel.

Wir arbeiten einzeln und sind doch verbunden im Kreis.

Brüder und Schwestern,Freunde,Gefährten.

Familie.

Wir sind.

Semper.