Traum vom 10-11.5.20

Ich betrat eine Halle mit einer Bühnr.Im meiner Tasche war ein schwarzer Kimono,eine Geweihmaske/Krone und ein handgroßer Bergkristall,der fast wie Eis wirkte und strahlte.Es gan ein kurzes ‘Programm’ was das wirklich wichtige über literarisches schaffen sei.Dann zogen ich und andere uns um.Eine trug ein Intregracosplay,der andere sah aus wie aus Silent Hill. Dann kamen plötzlich die ‘Richter’ rein und griffen mich verbal an.”Alles was sie zustande bringen,hat nichts mit Literatur zutun.Ich verweise sie und sehen sie sich ihr ‘Kostüm’ an,was soll das sein?’ Ich lief zu einer Empore und sprach mit verschwindender Stimme : “Wer hat die Literatur umgebracht? Es war dieser Mann in dieser Nacht,der nur sieht,aber nicht fühlt,nur beurteilt,nie im Strom der Ideen sprang !” Dann klang von irgendwo ein zartes Glöckchen und ich wurde wach und sah in den grauen Himmel.

One thought on “Traum vom 10-11.5.20

  1. Mercuria Sólveig says:

    Krasser und super interssanter Traum!!

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s