Herbstgedicht

Blätter,wie Blut so rot getönt,gegen das Grau der Wolken ziehen.

Wer mit dem Herzen lauscht,

kann die Botschaft der Nebelfrau verstehen.

Tore und Schleier öffnen sich.Nur ein Hauch,kaum zu spüren,siehst es nicht.Die,die neben dir gehen,noch weniger können sie verstehen.

Im Rabenflug,

folgt dein Herz der Feuersglut,zum inneren Hain,an des ewig brennenden Feuers’ Schein. Was du dort findest,ist bereits in dir,flüsterte die Eule mir.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s