Lied der Bardin

Ihr Mantel ist unsichtbar,andere Zeichen machen sie vielleicht sichtbar für dich.

Im Gesicht vielleicht Zeichen ihrer Wege,Spuren von Tränen,in Stille vergossen,fältchen vom lachen mit Freunden und manchen Whisky genossen.

Ihre Schuhe,second Hand,vom Staub bedeckt,künden von den Wegen die sie gegangen ist.Ins innere und im außen.

Doch wenn der Wind weht und ihr Botschaften der Geister bringt,hörst du wie es selber in dir klingt. Sie teilt mit dir ihr Wissen,in kleinen Geschichten,Gedichten,die in Dir dann klingen,sodass du findest und beginnst,dein eigenes Heillied zu singen.

Das Lied der Bardin,Tochter der Göttin unscheinbar,bringt diese Wortsamen dir da.Möchte nichts dafür,was du nicht aus freiem Herzen gibst. Ihr Lied schwingt im inneren Herzenshain,bei der Flamme der Göttin’s Schein.

3 thoughts on “Lied der Bardin

  1. Juniper Mercuris says:

    Wir leben in einer Zeit, in der es den Leuten suspekt erscheint, wenn man nichts von ihnen will.

    Liked by 1 person

  2. Total schön und bewegend. Gefällt mir sehr!

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s