Gruss von der Küste (I)

Gruss aus Esens ,einem kleinen Ort in der Nähe von Neßmersiel. Weiter weg von mir und doch typisch geprägt..

Schlafen muss ich in einem Etagenbett oben. Kann also nur am Strand meinen kleinen Altar aufbauen. Gestern waren wir spät dort und hatten nur wenig Zeit die Kraft der Ebbe und der Sonne zu geniessen. Bisher nur Geld für Schnuckereien,einem Minibuch und Fudge und einen kleinen Ankeramulett ausgegeben.

Die Kraft der Flut,

der Sonnenglut,

der salzigen Luft ,

der Ebbe zur rechten Zeit,

der Meersegen kräftige euch ,stark und bereit.

blessed be )0(

Tagesgedanken

Moin moin von der Autobahn,dem schnellen Fahren..Es regnet,ein gutes Wetter um weg zu fahren.

Es geht mit der Arbeit nach Neßmersiel. Zeit wieder einzutauchen in die Tiefen, nachspüren wie meine Gezeiten sich der grossen Mutter angleichen.Es wird auch nicht ohne Schulung sein…so hoff ich mit manchem Geheimnis,einer Taucherob gleich wieder aufzutauchen.

Blessed be ! )0(

Danus’ Glücksmünze

Folgendes hat sich wirklich zugetragen…

Eine Tochter der Göttin ging mit ihrer Seelenhündin in den Wald ,dort fand sie stets Trost und Halt.

Sie lief still, lauschte dem Wind ,der ihr Geschichten zuflüsterte ,gleich einem Götterboten Kind.

An der Wegkreuzung Hekates genannt am Tempel, zog ein silbernes Schimmern ihren Blick zum Boden an. Dort lag eine Münze mit der Harfe der Barden aus dem Land der Göttin. Dankend allen Anwesenden steckte sie es ein. Fühlte sich beschenkt und ging weiter,im Herzen nun heiterer.

Ein dunkler Wind rief sie in ein anderes Waldesstück. Zeichen anderer Kräfte sie sah und fand. Kreise über Kreise,Gesichter in den Bäumen. In der Luft eine Energie wie aus Alpträumen.

Ihre Zeichen in der Haut,ihr Vertrauen und der Göttin Geschenk verliess sie den Ort. Wolken verdüsterten sich,der Wind jagte sie fort. Ihre Zeichen und die Münze hatten sie beschützt. Daheim dankte sie für dem Schutz und wob dieses Gedicht als Gunst.


Tagesgedanken

Sonntag,Klöntag. Hab vorhin wieder Sachen für die Ferienfreizeit morgen gepackt. Dazu viele Ebooks auf den Kindle gepackt. Wieder bunt durch.Mein Hexenbeutel blieb unberührt der ist derzeit ‘richtig’ so wie er ist. Es wird eine Herausfordung eine ‘Mini-Altarecke’ in einem Viererzimmer zu gestalten….

Setzte gleich eine Suppe auf gegen Katerstimmung.

Magie der anderen Art. Blues und Rock und gute Gespräche erfüllten mein Herz.

http://blog.wurzelwerk.at/?p=10701   
bin wieder im WuzelWerk mit einem älteren Märchen vertreten 🙂

hehe jaa..mit den Jahren spricht man anders…

Gebet an die Welle und das Meer

Mutter mit den vielen Namen,

ewig sich verwandelnde.

Meerstern voller Gnade , und der Kraft der Erde;

mit dem Mond auf deiner Stirn.

Egal wo wir sind,

schenke uns die Erinnerung an unsere Kraft.

Dein ist die stetige Verwandlung,

denn die Welle ist bereits das Meer.

Drei zu Drei zu Drei,

ich danke Dir ,es sei.


Mother with the many names,

eternal changing,

Star of the sea full of grace,

the strength of earth with the moon as your crown,

gift us the memory of our Power.

Yours is the Shapeshifting.

Three to three to three,

thanks with all love;

it be .

Tagesgedanken

Eine Aufnahme der Burgruine Hohensyburg in Dortmund.

Manche Orte erzählen noch immer ihre Geschichten. Sie atmen in den Wurzeln vom Bäumen und in den langsamen Herzschlägen der  Steine. Sie flüstern..und warten nur darauf das wer stehen bleibt und lauscht. Gestern hab ich viele Fotos wie das obrige geschossen und lass mich inspierieren. Von Waldgöttern …weisen Damen und Rittern. Gefallenen Soldaten und Feuer in der Nacht,hoch über der Ruhr…