Sunnastaggedanken

Zeichen auf dem Weg.Algiz..ich habe verstanden und habe keine Angst.

Moin moin ihr Lieben,

die Tage sind wieder sehr turbulent bei mir.Deswegen bin ich so wenig aktiv. Gestern war ich in Dortmund unterwegs(ohne Drachen da er viel arbeiten muss) unterwegs.Durch eine Physikveranstaltung die die ganze Stadt durchzog(und Fussballspiel) waren sehr viele Menschen unterwegs.

Dennoch konnte ich einen Schnapp machen bei TK-Maxx.Einen halben Liter Duschgel ‘The Herbalist’ von the australian Company mit Ingwer und Kurkuma und Orange. Nur weil ich wenig Geld habe kann ich dennoch auf längere Sicht (500 ml ist viel) es mir gut gehen lassen. Auch kamen wieder Mochis mit und Instantnudeln.

Ich denke mit Tyrwaz hab ich die letzte Woche gut verbracht.Und auch jetzt noch,wo gestern eine Forderung aus dem Erbe reinflatterte,werde ich mit der Hilfe der Rune nochmal zielgenau den Weg einschlagen.

Heute regnets und es gibt nen Couchtag 🙂

Blessed be )0(

Advertisements

Traum vom 6-7.9.18

Um mich ist ein weites Gebäude.Überall wächst Efeu.Dämmerlicht taucht alles in goldenes Licht,das dennoch klar erkennbar ist.An meiner Hand ist meine Replik von Nenya (dem Ring des Wassers der Herrin Galadriel aus dem goldenen Wald von HdR).An meinem Hals leuchtet mein Traumfänger.

Ich bin plötzlich in einem Teil des Waldes der an ein Haus erinnert.Ein alter,anspruchsvoller Mann will von mir verköstigt werden.Ich tue es und ernte für jedes Gericht nur abwertende Bewertungen.

Ein goldener Regen geht nieder,Runen erscheinen an dem Bäumen.Uruz,die Erde.Algiz,Schutz und Segen,Nauthiz,Notwendende Kraft.Ansuz und Fehu.

Der Mann verschwindet und ein Tanz beginnt.Lob und Freude um mich.

Der Duft von Rosmarin und Kiefer begleitet mich beim erwachen(trotz zuer Nase).

Wind im Hafen

Der Wind,

das Meer ,

der Hafen,

dort ist es wo wir uns zuletzt trafen.

Meine Trauer,

ein Kristall im Herzen, verblasst sind die Schmerzen.

Stärke erwächst,aus den Wurzeltiefen und den Gezeiten der See,überall wo ich bin und hinseh’.

Dein Name bleibt,

im Wind ,

im Meer,

im Hafen,

für alle Zeit.

Tyrstaggedanken

Moin moin,

ihr Lieben wie geht es euch?

Mir naja.Die letzte Woche ist besonders zäh,scheint mir.Dazu noch die Wetterumschwünge.

Gestern fiel mir auch wieder ein besonderer Klugscheißer auf ,im blauen Netzwerk.Meine Botschaften sind keine Zitate aus Büchern. Ich weiß schon warum ich derzeit nur wenig dort bin.

Gestern hab ich angefangen ein Cos Foto zu bearbeiten.Aus einem Stock einen Bogen aus Magentalicht werden zu lassen ist nicht so simpel wie es sich anhört.

-essen : Tortellonipfanne mit frischen Pfifferlingen und Champignons und Kirschtomaten.

-lesen : Schöner als der Tod.

Mögen wir heute die Stärke in der Schwäche finden.Mögen wir wie Persephone mit einem Abstieg ins Dunkel an Wissen und Eigenmacht stärker werden.Mögen wir authentisch sein. blessed be )0(

Freyastaggedanken

Alles stöhnt und ächzt.Kommt zum Stillstand.

Die Hitze ist auch ein guter Lehrer. Tust du zuviel zwinge ich dich dich auszuruhen.

Bei mir hat sich leider nichts neues getan.

Gestern gabs nervige Mehrarbeit und einer der betuppte.Ich hab kein Problem mehr sowas anzusprechen.

Der eine Kollege ist jetzt noch krankgeschrieben.Er antwortet mir nicht.Ok kann ich mit leben.Ich hab meinen Teil getan.Ich hoffe er denkt nach und tut es auch.

Mögen wir heute unseren Platz im Netz des Lebens erkennen.Das dort wo wir stehen unsere Kraft und unsere Sendung von den Göttinnen ist.In Dunkel genauso wie im Licht.Umgeben von unseren Begleitern und Verbündeten.Blessed be )0(

Wanderertag-gedanken

Moin moin ihr Lieben,

konntet ihr schlafen? Ich bei der Hitze eher naja. Zum Glück hält es sich mit der Müdigkeit in Grenzen. Durch die Hitze schaff ichs nie vor halb zwölf im Bett zu sein(normalerweise ists 22 uhr).

Gestern war der Tag sehr spannungsgeprägt bei mir. Einige gingen sich schon wegen Kleinigkeiten an.

Dazu kam gestern sehr harter Tobak von einem Kollegen der sich an mich als Werkstattrat wandte und das ich definitiv bis zur Leitung bringen werde.Er hat sein Vertrauen in mich gesetzt und das enttäusch ich nicht.

Heute morgen geh ich in den Messenger und finde statt einem Danke für den Bannzauber lieber Bemängelungen an meiner Handschrift. Achjaa. Mal sehen wie die Morrighan das findet,denn Sie nahm den Zauber an als Matron.

Hexenmäßiges Zentangle,selbstgemacht.

Mögen wir die Magie im Alltag sehen und leben. Die einfachsten Dinge sind genauso magisch. Denn Sie sind bei uns.Wenn wir vertrauen und lieben dann tanzen sie mit uns im dunkelsten Sturm. blessed be )0(

Tyrstaggedanken

Moin moin ihr Lieben,

manche Leute stehen auf die Opferrolle. Grade im magischen findet man entweder Überflieger oder Opfer.

Die Opfer sehen sich gerne als nicht kraftvoll genug etc. Selbst die einfachen Handlungen die sie selbst tun müssen(der alte Weg ist kein Lieferservice) ist schon nicht machbar.

Jeder der wirklich will merkt das die Grundlagen nicht schwer sind. Man muss nur aus der Bequemlichkeit raus das andere alles abnehmen.

Heute lass ich mich noch einmal ausnutzen um mit einem Ritual zu helfen. Kommt die Person danach nicht selbst in die Puschen ist das nicht meine Verantwortung.

Generell war das gestern ein klasse Stichwort. Trotzt Arbeitssperre sollten wir fertigen.Jetzt prägen wir aber bauen nichts.

Beim Kumpel is es nen Auf und Ab…und die Stimmung zuhause war auch merkwürdig angespannt…

Derzeit also tausend Ecken und ich hab das Gefühl das mich meine Kraft langsam verlässt.

Hmm..Ich lese ‘Göttin der Liebe’ und bastel an der FF ‘Faolan’ rum.