Wochenrune

Mannaz. Die Menschen und ihre Beziehungen.

Da ist das Feld gross ! Wie stehen wir zu unserer Familie (die des Blutes und geistig). ? Wie zu unseren Freunden? Denn niemand kann sein Leben alleine leben.

Doch gibt es auch die Schattenseiten.Wo Menschen sind wird geredet und von verleugnet werden bishin zu Lästereien ist oft alles dabei.

Und Mannaz hat noch eine dritte Komponente. Wie ist meine Beziehung zur Welt hinter der Welt? Ist die Beziehung durch Verlust am bröckeln? Oder kann ich sie dennoch bewahren? Bin ich allein? Oder kann ich mir auch von da Rat für meine Taten holen? (Alles den Göttinnen und Göttern zu überlassen funktioniert auch nicht,dafür haben wir unsere Kraft und die Begleitung unserer Verbündeten,Begleiter und Krafttiere.).

Diese Rune also scheint einfach do zeigt sie ein fragiles Netz indem wir hier leben.

Möge Mannaz uns erkennen und leben lassen was wir brauchen,nicht was wir wollen.

blessed be )0(

Advertisements

Wochenrunenkarte

Die Runenkarte für diese Woche ist Inguz.

Das Ei. Die Möglichkeit.

Und zugleich die Ruhe.

Mit Hetzten und ziehen und zerren gelingt nicht alles. Die Ernte muss reifen,sowie ein Projekt oder ein Kind.

Es geht nicht schneller,so gerns äußere Einflüsse vielleicht wollen.

Nehmen wir also unsere Kraft raus und sehen was die Kraft der Ruhe und Achtsamkeit uns bringt.

Machen wir uns keinen Stress.Gehen wir mit unserer Zeit Sinn-voller um. Gehen wir raus,lesen,wirken wir kleine Altäre,meditieren,Reisen,malen.

Nehmen wir uns Zeit für das was wirklich wichtig ist.

Wenn wir uns überarbeiten ohne mit Herz und Seele und wachem Verstand zu sein übersehen wir die Magie des AlleTages.

Schauen wir also zu dem langsamen Dingen.Den Phasen der Mondin,dem erwachen der Natur,den langsamen Puls des Frostes..

Blessed be )0(

Wochenkarte

Perthro.Der Losbecher. Vergangenheit,Gegenwart und Zukunft.Doch auch der Bauchraum. Schicksal…folge ich meinem Weg ?

Was kann ich beeinflussen und was nicht? Aus unserer Vergangenheit tauchen die Nornen auf. Sie bei denen selbst die Götter sich Rat holen. Doch sind sie nichts ätherisches.

Überhaupt nicht.Ihre Heimat sind die Wurzeln des Weltenbaumes. Dort am Brunnen von Mimir spinnen sie das Garn eines jeden.Mensch oder Gott ,Riese oder Zwerg. Ganz klar fragen sie ,denn sie haben keine Zeit für unentschlossenheit und Wischiwaschi.

‘Was willst du wirklich? Was brauchst du?’ Nicht immer das was wir wollen. Gewisse Ereignisse müssen passieren damit wir uns entwickeln. Doch liegt es immernoch an uns wie wir damit umgehen.Knicken wir ein? Oder sehen wir den Nornen am Brunnen der Weisheit ruhig ins Gesicht?

Wochenrunenkarte

Die heutige Wochenrunenkarte ist Thuriaz

Kraft und Schutz. Aber auch die männliche Seite in einem stärken. Wir können uns selber beschützen und sind unser eigener Ritter.

Auch geht es um Grenzen setzten.Thuriaz schützt. Thor ist ein Gott der Menschen.

Wir können ihn bitten mit uns zu sein. Oder aber wir spüren ihn in uns. Der Hammer Mjölnir ist nicht nur ein Instrument zum Kämpfen sondern auch eine Insignie des Schutzes.Verbunden mit der Erde. Thuriasz können wir um uns visualsierieren und ein bisschen kommt sie wie ein Bummerang zurück.

Minitagesbotschaft #2

Manchmal ist der Weg des Lebens so unübersichtlich wie ein Labyrinth.
Wir drohen uns zu verlieren oder verkaufen uns in einer Sackgasse aus Leid.
Besinnen wir uns wo unsere wahre Kraft liegt.
Spüren wir die Stärke der Erde die uns hält,der Wind der unsere Gedanken flexibel hält,das Wasser das alles mitnimmt und reinigt…und das Feuer in unseren Herzen.
Damit..sollten wir nur noch vertrauen und uns zutrauen zu wachsen.
Die Geister…Ahnen..und Göttin/nen und Götter des Landes wachen an unserer Seite.
Mit Rat und Tat.

Blessed be )0(

Wochenkarte

Moin moin ihr Lieben,
die heutige Wochenrunenkarte ist Ehwaz.
Diese steht für das Miteinander. Des Zueinander und des Vertrauens.
Haben wir uns gelöst um das neue zu beginnen?

Erkennen wir das wir in Prüfungen stecken und wir nur eines brauchen..das Vertrauen in uns selbst.
Es ist nicht einfach da,besonders wenn der Weg vor uns Dunkel ist.
Doch dann ..grade dann sollten wir Vertrauen.

Auf uns selbst,unsere (Seelen)Familie und unsere Kraft.
Wir können.
Blessed be )0(

Wiedermal sehr passend.Heute ist ein weichenstellender Tag im privaten. Ein grosser Batzen kann verschwinden..vielleicht.

Noch dazu ist diese Woche Leitungssitzung…also daumen drücken bitte !