Freyastaggedanken

Ich geniess es im moment nicht an die Arbeit denken uu müssen und ich freu mich auf den Urlaub mit meinem Drachen.Dennoch scheint es zu einem ‘Muss-Marathon’ auszusarten…besonders die Arzt-Termine. 

Finds klasse das FB alte Bilder als Erinnerungen zeigt..so kann ich auf Insta und hier altes und neues mischen. 

Die Anwesenheit der Götter und Göttinnen ist manchmal sehr subtil…wie der Flug einer Schwalbe…Zeichen eines Ringes und so..

Blessed be )0(

Verlorener Ort (Lostplaces)

In einem kleinen Tale in Rummenohl liegt ein Tal.

Die einst dort lebten und arbeiteten hatten keine Wahl.

Nun liegt eine Stille über den ganzen Ort..


kriechend, flüsternd ,feindseligwachend über den Hort.


Verfall und die Natur holen sich zurück was ihr wart entrissen…doch ist das Leben nie abgerissen.Wechselt nur vom sehen zum unsichtbaren.


Die Stille lauscht…durch zersprungene Fenster und offene Türen..wirst du gesehen..kannst sie spüren.


Verwunschen liegt es da…und das was einst da,ist immernoch da. 

Regengedanken

Regenkristalle…Einschlüsse wie bei Bergkristall. Nur vom nahen zu sehen.

Was ein herrliches Wetter. Ich mag es. Früher machte uns der Regen auch wenig aus. Wir spielten und beobachten die Schnecken und Frösche. Wir haben vergessen das der Regen uns gut tut…der ganzen Natur.Wir können nur Nass werden.

Gedanklich tanze ich heute im Regen.
Selfcare

-Bulgogi zum Mittag (noch am Samstag mitgebracht aus Düsseldorf)

-Buch ‘der Flug des siebten Mondes’ von Lynn Andrews.

-Miniritual (mit ‘Salbung’ mit dem Ritualöl(das dazu wunderbar zitronigmeerisch duftet) der Yemaija )

-Regenjacke

-Am Bahnhof Kaffee besorgen (Heil dir geliebte Göttin)
Gestern kam raus das der neue Doctor eine Sie ist. Viel Unmut greift jetzt schon um sich. Ich hab mir den Teaser angesehen und bin neugierig. Sie hat ein Lächeln was mich an Matt Smith und David Tennant erinnert. Und warum denn nicht? Bei einer Regeneration ist das Geschlecht eh ein Glücksspiel.

Blessed Be )0(

)0(Die Frau)0(

Beschmutzt und beworfen.

Deine Kraft verkleinert.

Neue Namen und Schuld die nicht die deine ist.

Deine Schleier sind dreimal drei,

erscheinst du gedemütigt und gezähmt.

Doch…wenn man dich kennt und liebt…gehen wir in die Tiefe der Kunst. Segnetst uns mit Salzwasser .Deine Tränen um das was war und scheint verloren.

Geliebte Mutter,Göttin!Dabei wirst du vor unseren Augen wiedergeboren. Tausend Töchter hast du,Tausend Schwestern. 

Schön und unfassbar,

auch grausam kommst du zu uns. Hälst uns.

Lehre uns dich durch die Schichten und Schächte der Geschichte zu erkennen. Und dich stets bei deinem wahren Namen zu nennen.

Wochenanfanggedanken

Sanftes rauschen weckte mich. Der Geruch von nasser Erde das sich mit von der Sonne aufgewärmten Steine vermischte. Endlich! 

Ich hoffe das die Woche ruhiger wird,das der Regen als Segen die Gemüter beruhigt. Das wir wieder zu uns finden können. 

Heute werd ich in der Stadt ein Geldgeschenk und einen Gutschein umsetzten.

Selfcare

-Miniritual

-Buch ‘Stadthexen’ von Claire dabei zum Lesen.

-Dem Regen lauschen und in Regentropfen eintauchen.

-zum Mittag gibts griechischen Reisnudelsalat mit getrockneten Tomaten und Olivenöl(gestern vorgekocht)

Blessed be )0(

Die rote Quelle / Red Spring

Schwester der weißen Quelle,

rot wie unser aller Blut,

nach Eisen schmeckend wie der hämatitenden Glut.

Mutter des Lebens ,Königin der Rosen.

Segen verteilst du durch dein Feuer und aus deiner Quelle,umrahmt von vollkommenen kreisenden Stein.

In deinem Wassern sehen wir was kann manifestieren und sein.

Das Blut der roten Quelle es fliesst in uns;das heilige Lebensblut.

Im Kelch der Verwandlung empfangen wir das Wasser aller Wasser.


Sister of the white Spring,

red as our blood.

Taste like iron loadstone.

Mother of Live,

Queen of roses, bless us with your fire and the well,sourrounded by the circleround stones.

In your water we see what we can manifest and transformation.

The blood of the red Spring flows in us,the holy Liveblood.

In the Chalice we get the water of all waters. 

Tagesgedanken

Der Powermonat hat angebrochen. Die nächsten Tage werden hart. Angefangen von einer ‘englischen Woche’ ab Dienstag,meinem Geburtstag am Donnerstag….es ist ja schön wenn gefordert wird doch ist das ‘Mach das’ dahinter nicht schön…

Ab 11 Uhr fahr ich los ubd besuche meinem Soulbro im Heim.Es hat etwas in ihm aufgebrochen und ich freu mich darauf. Später noch treffen mit meinem Schatz,auch das wird schön.

jetzt trink ich noch gemütlich meinen Matchalatte mit Mandelmilch und lass die neue Folge von Ghost Adventures laufen.

Selfcare

-mich nur um das kümmern was ich kann.

-den Tag geniessen.

-dem Regen lauschen.