Mondintagsgedanken

Rabenflug. Ahnenruf. Bild von 2016

Kalt bläst heute der Wind. Lässt die Blätter tanzen und seine Musik erklingt durch die Strassen die sein Instrument sind.

Im Moment versuch ich mich zur Ruhe zu erziehen. Hab grade den wichtigen Brief eingeworfen fürs Amt,und wenn ich auf der Arbeit heute mit Förderplanung dran bin ist es so.

Am Samstag waren mein Drachen znd ich auf dem alten Hauptfriedhof in Dortmund. Wunderschön gemacht mit einem Wäldchen,eine art ‘Fluss’ (es grasen Schafe dort). Auch zum Spazieren gehen kommen die Leute dort hinten.

Als wir versuchten den Rabenschreien(als Zeichen) zu folgen ,wurden wir von den Ortsgeistern etwas betuppt. Jedes Mal unterbrach etwas das Ritual. Erst beim dritten Versuch unter einem Baum klappte alles.

Als Unterstützung der Ruhe trag ich einen Amethysten ,der sich sehr lange geziert hat . Nie wollte er. Amethyst wird eine Verbindung  zu Dionysos nachgesagt. Er macht klar (nicht zu nüchtern wie Tigerauge oder Pyrit). Die weinrote Farbe erhält er durch geringe Eisenspuren. Mal schauen wie lange ich ihn tragen soll ;-).

Selfcare

-Miniandacht

-ein Stückchen rohe Schokolade zum Frühstück (Ich bereue nix xD)

-Mittag sind Gyouza und Kimchi

-Buch ‘Heimkehr ins Leben’ von Sandra Ingerman. Wurde mir von den Spirits nach drei anderen möglichen Fehlkäufen aufgenötitgt.

-zu trinken hab ich heute eine Apfel-Wachholder-Schorle von Netto dabei.

Blessed be )0( 

Advertisements

FriedhofsRaunen

Dortmunder Hauptfriedhof (jüdischer Teil)

Ahnenzeit…

Familienlinien ehren und stärken.

Von der Wurzel zum Stamm zur Blüte.

Wachsen gemeinsam in die Anderszeit.

Mütterliche Ruhe.

Erde

Feuer

Wasser

Luft.

Die Maske abgenommen und das wahre Wesen erkannt.

Gemeinsam gewandert durch Nebel und ZwischenZeit.

Ruhend in Mutter Erde flüstern sie sich über den Wind alte Geschichten der Vergangenheit zu. Was stieg muss sinken,fallen wie ein Blatt ,das auf dem Wasser ruht. Finden seine Ruh.

Ein Spaziergang wird zur Reise . Zu den Wurzeln und unserer Zukunft. Kehren wir wieder heim um für ein neues Leben,in neuer Gestalt,bereit zu sein.

LokisTaggedanken

Der Tag mit meinem Drachen war schön trotz des Regens. Viel Musik kam zu mir(ein Album als Geschenk von meinem Drachen (japanese Taiko) und sogar ein Klassikalbum mit dem Thema Maria. (ein Titel heisst ‘Stella Maris’ lool) Dazu noch Secondhand zwei Hörbücher. Paulo Coelhos ‘der Alchimist’ und das Fantasybuch ‘Atlantia’.

Fluss aus Steinen in Dortmund

Hinterher bin ich mit meiner Mum bei ihren Patenkindern babysitten gewesen. Joa…heute entspannen bis am Nachmittag der neue Vermieter kommt.

alte Mariendarstellung in modernisierter Kirche. Egal wo ich bin webe ich Gebete in Kerzenmagie vor Ort

Blessed Be und geniesst den Tag ihr Lieben )0(

#samhainwitchychallenge #bwchallenge

Jaaa ich gestehe. Wenn ich nicht lese oder blogge oder schreibe schau ich mich gern auf Instagramm um. Ist etwas…’familärer’ und ruhiger als FB . 

Aufjedenfall schau ich mir da nicht nur gerne Fotos an sondern auch selber Fotos reinstellen.

#blackandwhitechallenge. Eindach was in Schwarzweiss ohne Erklärung

#samhainwitchychallenge. Jeden Tag gibts ein Thema (ich hab nicht von Anfang an mitgemacht)

Blessed be )0(

Herbstzeit (Witch Season)

Die Nächte länger als der Tag. Verlangsamt sich Mutter Erdes Herzschlag. Pilze spriessen aus dem Moos, verlässt das kleine Volk der Göttin Schoss.

Der Duft von Gewürzen zieht durchs Haus. Räuchern schützt,treibt schadhafte Geister aus. Es sammeln sich ins Haus Mensch und Maus.

Das Feuer im Ofen knistert,Zeit der Geschichten und Gedichten. Führen fort zu jenem Ort wo alles möglich ist..Eine unendliche Linie durch die Zeit.

Nüsse und Maronen,Wildbret ,Brot und Apfelgaben. Die Natur uns vor dem Winter schenkt. Mit einer Kerze ,entzündet in der Nacht ,dankt eine Hexe den Ahnen und Geistern  ihrer Macht. 

Das Jahresrad ,erneut gedreht nie still steht. Es ist Hexenzeit. Seid frei und unbezähmt und bereit. Denn es ist soweit. Hexenzeit.

Sunnas Haar

Sunnas Haar


Herrin mit dem goldenen Haar ,du die du das Korn auf dem Feldern wärmst.


Freie Frau die nicht stillstehen kann. Auf deinem Wagen reist Du über den Himmel. Erfreue unsere Seelen in der dunklen Jahreshälfte Nacht.


Zum wachsen zu bringen ist deine Macht. Dein Haar ist ungebunden und du bist frei. Was du wünschst das immer sei.


Verfolgte Manis,des Mondes. Segne unseren Tag mit Gleichgewicht. 

ThorstagGedanken

Gestern war echt ein sehr intressanter Tag. Kaum das ich das Werkstattsgelände betrat wurde mir gesagt ‘Nadine ich werfe dich aufjedenfall wählen’. Aha…ja…dachte ich mir. Danke. Die Wahl is aber noch ein Monat hin.

Viel gabs zutun..und mal wieder kamen einige Infos nur tröpfelweise.

Dafür war der Nachmittag gut. Erst Kaffee trinken mig meinem Schatz(hab ihn eine Widmung in sein Exemplar von ‘Pachamama’ geschrieben) und hinterher sogar noch eine Stunde im Garten mitgeholfen. (Wtf..).Dabei kamen zwei Sachen zu Tage die ich Samstag der Flussmutter Düssel schenken kann.

Mal sehen was heute der Tag Thors so bringt..

Selfcare

-Miniandacht am Hauptaltar

– gefrühstückt (Sojajoghurt mit Kokos)

-zum Mittag gibts eine Reisgemüsepfanne mit süßsaurer Sosse

-zum Schnuckern Mini-Mochis und vegane Schokolade

-Buch ‘Die Jaguarfrau’ von Lynn Andrews zum lesen dabei 

Blessed be )0(