Wochenorakel

Die Kraft die uns diese Woche begleitet ist bereits vielen aus den ‘Nebeln von Avalon’ bekannt. Die Dame/Herrin vom See. Hier zeigt sich der Titel,das was über uns hinaus reicht,wenn wir dem alten Weg und den Ruf des Mysteriums folgen. Wer sie also ist ,sollte jeder für sich selbst herausfinden. Sie ist Priesterin,Lehrerin,das Bild der Göttin uns,mit all ihren Erscheinungen. Mutter,Hüterin und Geberin der Einweihungen die außerhalb von unseren eigenen Wünschen gegeben werden. Sie ist fliessend und fest,Alchemie und Wissen und soviel mehr. Doch ist ihre Kraft noch eine andere. Wir sind Lehrer,wenn wir wirklich leben was wir lieben. Gerade in unseren digitalen Zeitalter hinterlassen wir eine Spur die anderen folgen können,egal zu welchem Thema. Sei willkommen,Herrin vom See)0( Mist of Avalon Oracle von Rose Inserra,Deutung von mir.

Devotional (ohne Flitter)

Leben was man lehrt,
Lehren was man lebt.

Danke an die Herrin vom See,
Danke an die Göttin in der Erde,mit dem Schlüsseln und Fackeln in der Hand.
Danke an die Vogelfrau,
den Stern des Meeres mit Lilie und Rosenperlen des Gebetes,
Danke an meine Ahnen,
Danke,Geister des Ortes meiner Heimat.

#mehrrealitätaufinstagram
#barefeet
#alletagemagie
#schamanismus
#avalon
#goddessdevotee
#priestessofthegoddess
#deutschlandshexen
#ruhrpotthexe

Wochenorakel

Diese Woche kommt zu uns eine Kraft die uns schon bekannt ist. Der heilige Dornenbaum. Seine Stimme spricht diese Woche sehr laut von dem Mut wieder zu verbinden ,was wir die letzten Jahre,Jahrhunderte,Jahrtausende zu trennen versuchen. Dies erfordert Mut,denn zugerne bleiben wir in unserer gewählten Ecke. Doch ist das Leben und die Weisheit ein Kreis. Und in ihm führen alle Wege durch das Lebenslabyrinth zur Mitte. Egal wie wir diese nennen. Stille,Absoluter Moment,Ewigkeit,Natur,Götter,Göttinnen oder den Funken des Ewigen in uns. Karten von Rose Inserra,Deutung von mir. Sei willkommen holy Thorn. )0(

Pfingsten

Ich wünsche euch heute einen ruhigen Tag.
Dieser Tag ist den heiligen Geistern geweiht die uns stärken ,verbinden mit allem was uns verbindet.
Sie sind in der Erde,Luft,Feuer und Wasser.
An jedem heiligen Ort, ob wir ihn persöhnlich so sehen oder auch nicht.
Blessed Be )0(

Foto von @strahlentau

#pfingsten
#witchesofinstagram
#schamanismus
#shamanism
#mystics
#deutschlandshexen
#ruhrpotthexe
#priestessofthegoddess
#avalon
#druidry

Birkensegen

Diese Winde lassen uns erkennen was nicht geht.
Erinnern wir uns,das unser Schatten unser zweites Ich ist,
das im unvollkommenen die Kraft und Magie des Momentes ist.
Das die Stille uns Antworten gibt,das Worte zerstören wie heilen können.
Das es Herz,Verstand,Vertrauen und (Selbst)Liebe braucht um gemeinsam diese Zeit zu überstehen.
Das Wut von Mut gespiegelt wird.
Das wir uns als Kinder der Götter und Göttinnen annehmen können.
Be blessed )0(
(Segen der Birke)

#birch
#deutschlandshexen
#ruhrpotthexe
#schamanismus

Wochenorakel

Das Wochenorakel greift die Energien des noch letzten Jahreskreisfestes sehr gut auf und verwandelt sie. Dies ist die Kraft des Chalice Hill. Wie beim Gral ,die letzte Woche zuvor, ist es ein Mythos,ein Geheimnis,ein Mysterium das jeder für sich selber endecken sollte,unabhängig welchen Glauben er aus diversen Gründen für sich gewählt hat. Doch kann uns diese Kraft diese Woche lehren das es immer die göttliche Kraft,auch unserer Ahnen,der Natur ist,die dessen zugrunde liegt. Es geht um Balance, und diese ist nicht immer durch weichgewaschte Arbeit oder weg ignorieren zu finden. Sondern in uns gehen,die verschiedenen Glaubensarten (wieder) kennenlernen. Es wird viel wegignoriert,passt es doch bequemer geworden. Der Chalice Hill erinnert uns an die Reise zu uns selbst. Zu unserer Gralsquelle selbst. In uns ist eine Balance aus weiblichen und männlichen. Die Kraft ,Erholung und Glaube die wir für diese harte,trennende Zeit benötigen um zu erkennen was uns im tiefsten inneren,unter dem trennenden,doch eigentlich vereint. Wenn wir es zutrauen der Stille hinter allen Bildern und Namen zuzuhören.Sei willkommen,Chalice Hill. Karten von Rose Inserra,Deutung von mir.

Beltane und sexuelle Klischees(Trans/Gay/Lesbian/Fluid/Pan/asex)

Die Jahreszeit blüht und explodiert. Die Sonnenstrahlen gewinnen an Kraft.

Die Hohe Zeit naht,Hochzeit von Gott und Göttin.

Soweit die Klischees und Eindrücke.

Nicht jeder von uns lebt eine ‘normierte’ Sexualität und die Gesellschaft ,und ja auch die pagane Subkultur, übergehen das einfach.

Beltane hat mit Sex zwischen Mann und Frau zutun und nichts anderem,oder? Es steht doch so in vielen Gruppen,Büchern und Blogs..oder?

Auch die heidnische Subkultur ist ein Spiegel des Kulturkreises. Und wer meint man sei schon ‘sexuell befreit’,der irrt leider. Viele folgende Beispiele sind aus meinem eigenen erlebten also auch sehr persönlich,ich bitte das im Hinterkopf zu behalten. Ich bin asexuell,doch könnte es indem man den Kontext vom Inhalt verändert,auch für LbQT,Queer,Gay/Lesbian,Fluid und Pan/Trans und noch diverse andere ‘Schattierungen’ gelten.
Asexuell bedeutet das mir,auf gut deutsch,Sex egal ist. Mir fehlt auch das Bedürfnis dazu (was aber nicht Lust und Sinnlichkeit wegnimmt,auch wenn es da Fälle gibt die nichtmal Berührungen ertragen können). Und ja,ich bin immernoch Jungfrau.
Und möchte auch keine eigenen Kinder (was Mütterlichkeit für meine Umgebung nicht ausschliesst).

Das erste Beltane das wir ,mein damaliger Partner und ich,im ehemaligen Coven feierten,war sexuell sehr aufgeladen. Die ‘Hohepriesterin’ lebte es stark aus und eines ihrer Credos war das nur wer viel Sex hatte auch magisch besonders kraftvoll war. Sie suchte also meinen Exfreund und mich als Repräsentanten von Gott und Göttin auf und wollte uns zwingen uns rituell zu vereinen. Ich wollte nicht,erklärte es ihr das asexualität keine Erkrankung ist ,ich darin aber keinen Sinn sähe. Die Wochen darauf waren ein Horror,zum einen war mein Ex in seiner ‘männlichen Ehre’ gekränkt (‘Alle tun es’) und die ‘Hohepriesterin’ versuchte mich mit Druck zu ‘heilen’ (‘ohne Sex kannst du nie gute Magie wirken und eine echte Hexe sein!’)

Ist es wirklich so ?

Da ich viel lese,sind mir zb Herne bekannt,ein Autor der der Feentradition zugehört umd seine eigene Sichtweise dazu hat.

Auch gibt es Dianic Wicca,deren Wirken sich nur auf Frauen richtet.

Ich versuche das Fest unter dem Kontext zu sehen der in dem ‘Charge of the Goddess’ zu lesen ist , “Alle Akte der Liebe sind meine Rituale”.

Ich weiss,das ist sehr kurz gefasst. Aber es gibt soviel mehr in den Jahreskreisfesten als immer nur eine Bedeutung. Wir können Göttin und Gott überall begnen. In jeder Gestalt. Nicht nur die,die alle akzeptieren. Beide tanzen als eines in unserem Unterbewusstsein über das Meer der Stille. Wie wie diese Freude leben und feiern ist ihnen gleich wertvoll.

Versuchen wir anzuerkennen das es soviel mehr gibt und das wir selbst aufklären können.

Blessed be )0(

Wochenorakel

Ein Geheimnis,sowohl physisch wie psychisch. Ein Archetyp,ein heiliger Ort und auch eine Relique.

Dies ist der Gral.

Was er ist,ist durch die Jahrhunderte schwer festzumachen. Es gibt Theorien und Schleier die ein jeder selber suchen und lüften sollte. Er ist doch ein Bild des empfangenden,der Wasser.

Doch am meisten verbindet der Gral über jede Tradition hinweg.Entstand er doch selber aus einem alten Weg und einer noch jungen Religion. Ist er der Kessel der Cerridwen? Ein Archetyp der Priesterin/Priesters? Alles ja und auch nein zugleich.

Er ist was er ist,und unnenbar wie das chinesische Tao,nur von jedem auf seiner oder ihrer eigenen Gralssuche zu erfahren und zu erleben.

Trauen wir,in diesen zersetzten und angstmachenden,trennenden Zeiten nicht über Wiederstände sondern über Gemeinsamkeiten nachzudenken. Wie das Wasser beständig zu fliessen. Denn wir schöpfen alle von den Wassern des Mysteriums ,nennen es nur anders.

Sei willkommen,holy Grail )0(

Mist of Avalon Oracel von Rose Inserra,Botschaft und Deutung von mir.

20 jahre Jubiläum,eine kleine Rückschau

Zwanzig Jahre auf dem alten Wegen.Jetzt kann niemand mehr sagen das es nur eine Phase ist oder war.

Und wie weit hat mich der Weg bisher geführt..vom ersten Ruf in Philae,Covenerfahrungen,Hass und Missgunst in der Szene,sachten hinführen in Kliniken und das offenbleiben für die vielen Einflüsse.

Es war auch nie einfach.Ich verlor Menschen durch Tod,durch Lügen,lernte neue Freunde und Brüder und Schwestern kennen.

Verwandelte mich selbst und wurde von den Göttern verwandelt.

Der Wunsch ‘einfach eine Hexe sein’ hat sich nicht erfüllt,nicht so zumindest wue ich gehofft hatte.

Meine Namen und Worte,meine Liebe sprechen ein Zeichen dafür.

Ich folge ihr auf diesem Weg. Wohin er mich auch führt.Durch jedes Labyrinth,Tiefe,Unterwelt. Durch die Kulturen.Meine Verbindung zu meinen Geistern,Ahnen und Orten.

Ich fliesse mehr.

Verbinde.

Das passt vielen nicht da ich mich nicht festlegen kann und darf.

Ich höre zu.

Den Menschen die zu mir kommen,

Den Elementen,

Den Göttern und der Göttin.

In meinem Alltag sind sie.

Und das ist genug.

An Anfeindungen bin ich mittlerweile gewöhnt,auch wenn sie nie aufhören mir wehzutun oder das ich an mir und meinem Weg zweifel.

Ich bin dankbar für die Dunkelheiten,sie machten mich reifer,stärker,verstehender.

Auch tu ich alles um nicht abzuheben.

Meine Worte sind Medizin im magisch schamanischen Sinn. Sie sind frei für jeden.

Danke auch an alle hier auf dem Blog.Ihr seid Teil meiner Welt.

Auf weitere Jahre.