Tagesgedanken

gestern im Wald entstanden

Was war das gestern noch für ein Tag. Hat alles geklappt was ich mir vornahm. Doch mitten am Morgen..um 3.33 meinte meine Kleine raus zu müssen. Die Luft war still, eine magische Zeit. Dazu kam jetzt noch det rote Mond bei mir..mal gucken was wird.

Selfcare

-habs geschafft zu Frühstücken ,trotz alternden MP3-Player(hatte ein Hörbuch aufgespielt)

-Minidienstchen

-Zum Mittag gibts Maultaschen mit Kurkuma-Pilzsosse

-Herrenduft

– Buch ‘Die Hexenjagd von Salem Falls’ ,ein Buch das trotz dem Klischees dasrin zumindest Ahnung der Craft hat. Erklärt Wicca immerhin und stellt es nicht in die Teufelsecke. War ein Fund aus dem Regal.

-Medizinbeutelchen


magische Symbole und Ich(Thorshammer)

Befragte man willkürlich was die meisten mit (Neu)Heidentum an Symbolen assozieren würden wäre auf Platz I der Thorshammer garantiert. Die Nische der Metaller und auch Asatru scheint er zu verlassen haben denn auch das braune Gesocks nimmt ihn gerne für sich her.

Es gibt Symbole mit denen man immer arbeiten kann..die automatisch zu einem gehören oder eine tiefe Ebene berühren. Doch gibt es auch welche die nur in Zeiten bei uns sind. 

Zeiten in denen es uns dreckig geht oder wir Kraft aus einer uns unbekannten Ecke brauchen.

Für mich ist dies der Hammer des Gottes Thor auch Mjölnir genannt (nicht wie bei der Marvelthorsidekick ‘Mimir’,das ist der Brunnen der Weisheit und das Haupt eines Urriesen).

Vor 6 Jahren war ich in einer fiesen Beziehung gefangen (zugleich auch noch in einem saugenden Zirkel). Man(n) wollte mich biegen und gefügig haben. Irgendwie kam ich an einen kleinen Thorshammer. Und an einem Abend in einem Pub war der Eigentümer des Hammers bei mir. Ich fand Kraft ihm zu sagen das ich nicht kaputt bin und hab ihn sogar eine verpasst.

Der Hammer wanderte in ein Schmuckkästchen und wird nun gereinigt denn heute kam ein ausgefallner Hammer zu mir..Männliche Form und filligrane Göttinnensymbole(Triquetra und Spiralen).(Das passt auch zu mir denn ich bin weder rein keltisch noch rein nordisch. Beides und dazwischen )

Denn wo das Klischeedenken wieder beginnt(hallo Schubladen!) sagt uns die Geschichte eine andere Nuance. Hammeramulette wurden von Frauen mehr getragen und in Frauengräbern gefunden denn bei Männern.

Frauen können genauso männlich sein und  Männer weiblich. Oder auch dazwischen !

Ich denke es gibt mehr dazwischen als wir sehen wollen…

Und so fügt sich wiedet ein Puzzleteilchen in die Facetten die ich bin. Eine Frau mit dem Herzen eines Mannes. Weich und hart zugleich.Eine die beschützt.Anpackt. 

Denn auch die alten Götter und Göttinnen passen nicht in eine Schublade und Gestaltwechseln gehört ebenso dazu…

Abendreveue

‘Was du gibst das bekommst du zurück.’

Heute hab ich einem Freund und Arbeitskollegen ,der spirituell unterwegs ist und mir einen Stein von seinem heiligen Platz mitbrachte, aus einer Eingebung heraus ein Säckchen mit drei Teilen fertig gemacht.

Ein Rosenquarzherz für Selbstliebe

Ein Muschelknopf mit der Othala -Rune und last but not least einen Hagstone aus dem ersten Fund. Seine Freude und Berührtheit darüber war das schönste was er mir zurückgeben konnte.

Meiner Mum schenk ich,wenns ihr gefällt ,einen Tischaltar.Bin feoh das ihre Ängste aufweichen und sie sogar gestehen kann das sie gerne meine Hilfe und Steine nutzt.

Sonst..viel zutun gehabt ..auch fürn WsR..muss aufpassen wenns überhand  nimmt. Mal sehen ob das zwei Stunden Konzept pro Woche was taugt.

Mal sehen was kommt am WE. 

Abendrevue


Viel getan heute….Allein arbeitsmässig.War froh heute nicht zur Sitzung zu müssen..Hab im lokale  Bioladen wieder bei den Düften zugeschlagen und werd jetzt antesten. Primavera bringt eine neue Serie raus die ‘Yogaflow’heisst.Ist zwar auf Yogapraktiken zugeschnitten doch gefällt mir der Zitrisch-warme Duft sehr. Und der Name beinhaltet ‘Flow’ ,Fluss. Im Fluss bleiben ,kommen oder sein..Mal sehen.Jetzt schau ich mir gleich ‘Katharina Luther’ an. Etwas Geschichte geht immer.

Das Lied der Nebelhexe


Öde scheint der Ort wo sie weilt, da wo sie ist stockt das ticken der Weltenzeit.

Uralt kaum zu sehen kannst sie nur verstehen.Ist fest und weich zu gleich.

Bist du mutig genug? Betrittst du ihr Reich?

Trittst du näher ,erscheint ihr Ort wie ein Götteracker.

Statuen weinen stumme Tränen. Können die wohl klagen, sich bewegen? Die ewige Litanei, was war und niemals sein wird..das ist es was sie führt.

Was ausschaut wie ein Mausoleum mit leerem Sarg ist das Heim was ihr behagt.Dort hat sie Muse deinen Schmerz zu kochen und zu sieden. Zusammenzufügen was du selbst oder andere haben zerstört. Bist es wert..bist dem Weg gefolgt der zu ihr führt.

Nebelhexe lehre mich, zeig mir was im unheimlichen verborgen liegt.

Wenn der Rauch raunt und ruft…

An manchen Tagen da braucht man es…egal ob gekauft oder selber gemischt.

Als Dankesgabe,Opfer, Weltengrenzenverwischer. Ein Duft trägt dich sofort fort, an einen anderen geistigen Ort. 

In den Anderswelten gern gesehen können Sie dich besser schützen,segnen und verstehen schickst du deine Liebe,deine Wünsche, Ängste und Sorgen durch den Rauch. Denn so ists seid jahrtausenden Brauch.

Duftenender Nebel, starker Dunst , zu räuchern ist eine bewusste Kunst die Verbindung zu den Welten fördert, der betört, zu heilen vermag. Ja zu Räuchern ist eine wohltuende Tat.

Hört auf eure innere Stimme, sie handelt in eurem Sinne , schliesst die Augen, vertraut ihr dann findet der Duft der will auch zu dir.

Als Ehre und Geschenk schenken wir sie uns,den Ahnen und Geistern, Göttern und Göttinnen und sei es im morgendlichen Ritual oder auch ganz banal, erfreuen wir ihren Sinn.

Salbei.macht die Räume und eure Gedanken frei, erfreut die Geister.

Drachenblut schürt den Mut,schützt besonders gut.

Rosen, der Göttin liebster Duft ,birgt das Geheimnis des fünfzackigen Sterns.

Rosmarin und Thymian,lösen den Geist und Lungen vom Bann.

Weihrauch,der Götter und Göttinnen zu Ehren,verwandelt alles im heiligen Raum.

Heiliges Holz,der Tropenvölker Stolz verwurzelt und gut.

Erdrauch, duftende Gabe unserer Ahnen, ebnet die Wege nach altem Brauch.

Dies sind nur ein paar Arten,gibt unendliche Spaten.Erinnert euch diese Gaben der Natur.Ehrt sie,lebt mit ihnen.

)0(