Taranis’taggedanken

Moin moin ihr lieben,

Ui was ein Wetterumschwung. Gut für alle nur nicht für meine Lymphen…

Gestern hab ich es endlich mal geschafft ein Bild für den Japantag zu bearbeiten. Auf FB werd ichs nur teilen aber nicht mehr. Quasi 5der sieben Sins im Kimono. Die Herren tragen eigene in Grün während die Damen buntere tragen.

Und mein Drachen hat jetzt eine Prüfung zu bestehen ehe seine Begleiterin sich ihm zeigt. Durfte selber Botin spielen damit.

Dazu hab ich nen Schriftzug gebastelt (den zweiten sieht man leider dank Insta hinterher nicht ) *grml* Aber hey…ich find sowas witzig.

Was hab ich gestern sonst noch gemacht? Gekocht. Asiatisch. Meine Lieblingsküche. Und diesesmal ist es mir so gelungen wie ich es aus anderen Restaurants etc kenne. Hab ich heute auch zur Arbeit mit. Achha und ich bin jetzt S2 bei ‘Davinci’s Demons’. Doch die Serie hat was. Als hätte man Sherlock mit einem Künstler auf der Suche nach dem heiligen Gral geschickt…

-lesen : a moveable Feast ,ein Buch über Essgeschichten.

-hören : Wardruna ‘UruR’.

Blessed be )0(

Advertisements

#foodporn

Ja ich esse gerne. Ich liebe viele Lebensmittel.Ich bin keine Veganerin oder Vegetarierin(eher in Teilzeit).In der Küche entsteht eine ganz eigene Magie. Magie die das Herz wärmt und den Körper nährt.

Ich bin die Tochter meines Vaters und so schäme ich mich nicht (hab mich echt getragen das erst nicht zu schreiben da viele Spiris ähm….extrem…in ihren Ansichten rund ums Thema Essen sind).

Auf dem Teller seht ihr marinierten Lachs (mit Ahornsirup und Sojasauce) ,kleine Kartoffeln und Sourcream.

Ein Ausflug in die japanischamerikanische Küche mit den Zutaten von hier. Pellkartoffeln liebe ich seid ich ein Dötzchen war. Warum muss essen zum Dogma werden….?

Mama Chocolate

Deine Haut ist dunkel.

Bist zuvielen nur als Süße bekannt.

Doch bist du auch Trösterin und Zauberin.

Du kommst aus den Wäldern der Jaguare und ihr Lied begleitete einst deine Rituale.

Dunkle Mutter ,die nicht nur oberflächlich ist.

Umarme uns,erinner uns das das bittere zum Leben gehört. Das Magie ein Zusammenspiel aller Aromen ist.

Heilig bist Du in deiner Alltäglichkeit.

Mama Schokolade,gedanklich kommen wir zusammen in deinen Kreis an dem Altar,beschienen vom Licht der Sonne und der Mondin.

In Zimt und Vanille möge das Glück zu uns kommen. In der Chilli komme die Stärke und bekräftige unser Sehnen.

Der Kondor weiste uns den Weg zu Dir und nun tauchst du langsam aus der Süße aus. Zeig uns deine bitte rauhe Heiligkeit.

Donners-Taggedanken

Moin moin ihr Lieben,

gestern wars endlich etwas entspannter. Und ich glaube so gaaanz langsam findet sich eine Form zum Jahresanfang. 

Gestern hatte ich richtig Lust ein Gericht nachzukochen das ich sonst immer im Dortmund in Coa esse.Javatofu (so nennen sies da..) was eigentlich nur Tofu mit süßer Teriyakisosse und Prinzessbohnen ist.Dazu Reis aus dem Reiskocher . Mit dem Gericht bin ich so halb zufrieden. Es kommt dem Gericht nah. Musste allerdings tricksen und hab eine Sojapaste mit dem rotem M genommen. Ich hab schon mehrfach versucht selber einzukochen doch ist das echt nicht einfach. Dafür ist der Reis aus dem Reiskocher (hab son simplen für die Mikrowelle) sehr gut. 

Gestern fuhr ja der Sturm übers Land. Ich konnte etwas Kraft dabei tanken,andere machte er unausstehlich. 

Mal sehen was heute wird…

Venus

Die Nacht wurde mir von der Göttin und den Geistern der Auftrag gegeben(ein neues Märchen reicht ja noch nicht…) ätherische Duftroller  zu machen.

Das Jahr der Venus am 21.3 (kalendarisch) wird das Jahr der Meeresgöttin die unter anderem Liebe (aller Arten,auch Selbstliebe!),Kraft und Geborgenheit wird. Leider fehlen mir ‘meerige’ Noten.

Enthalten sind vier ätherische Öle von Rose ,Lavendel,Ingwer und Kakao. Jetzt lasse ich sie ziehen und reifen..

Mondintagsgedanken

Was ein schönes aber kraftzehrendes Wochenende.Zum Glück muss ich nur noch bis Mittwoch arbeiten.Heute nochmal ein Paketchen losschicken.

Hab das Gefühl das so kurz vor den Rauhnächten viel überprüft wird.Ob man es auch ja wirklich gelernt hat.

Credit to the Unknown Artist

Oh wunderschöne vielgeliebte Verschleierte,

wenn du du dich mir zeigst sind Wellen dein Kleid ind der Mond vom Perlen gerahmt deine Zier.

An deiner Hüfte ein Beutel voller Steine,mit denen  du mich Beständigkeit und Vertrauen lehrst.

Ab und zu lüftest Du deinen Schleier.Für einen Moment zeigst du mir dein allgegenwärtiges Mysterium in mir.


Selfcare

-Miniandacht am Hauptaltar

-Lilienparfum

-zum lesen ‘Die Magierin von Wyrd’ 

-zum Mittag selbstgemachtes Pulled Pork und selbstgemachte Barbecuesosse