Sonntagsstille

Worte der Priesterin

Ich gehe mit Dir,
Du mit mir.
Durch alle Phasen der Dunkelheit.
Sowie des Lichtes des Tages.
Durch die Räume des Dazwischen.
Ebbe und Flut.
Von Mond zu Mond.
Die Gezeiten.
Deine Feuer schmieden meine Kraft,
Deine Schlüssel,öffnen die wenig begangenen Wege in die Tiefe.
Dem Zentrum vom Sturm,Wandlung,Wellen und Labyrinth.
In meinem Herzen,bist du der Rhythmus.
Ich kann nicht weglaufen .
Nicht fliehen.
Mein Wort ist Diamant als ich deinen Ruf hörte.
Meine Glocke durch den Nebel..

#goddessdevotion
#freifliegendebardin
#priestessofthegoddess
#deutschlandshexen

Teeweg des Friedens

Unbenannt

Wolken ziehen schwer über das Land,
Stürme bringen hervor,was lange unbekannt.

Meinungen werden härter wie Stein,
Aus Freunde werden bald Feinde sein.

Ich werde bestehen,
den Weg,für mich,mit Vertrauen gehen.
Wandeln und Handeln gegen Hass und Angst,
Das Du bei mir,Du selbst sein kannst.

Ich tanze mit meinen eigenen Schatten,
Befreunde sie.
Auf Eulenschwingen und Rabenauge,versuch ich zu sehen,zu verstehen.
Ich auf alle Seiten schaue. Bin doch kein Teil eines Lagers,außer dem der Menschen, und der Göttin.

Ich schweige und erhebe meine Stimme,
eins im großen Lied,das durch alle Welten klingt,während meine Trommel,zu meinem Herzen singt.

(@veleda_alantia )

#deutschlandshexen
#bardic
#moment
#mütend
#poesie
#schamanismus
#priestessofthegoddess
#waterpriestess
#priestessinjeans

Gegrüßet seiest Du…

Auszeit

Wochenorakel

Diese Woche kommt zu uns eine leise Kraft. So leise das nur sie das Gras wachsen und die Gespräche von Sternen und Wäldern und die Lieder der Steinverwandten hören kann. Die Geduld. Zu oft leben wir unser Leben im getakten modernen Modus. Dabei übersehen oder vergessen wir die großen Rhytmen die uns umgeben und durch uns und in uns sind. Die Zyklen von Sonne und Mond,der Jahreszeiten als Kreis des Lebens. Die Göttin ,die das Anlitz der Geduld ist,ist die Alte Frau. Ihr Gesicht ähnelt uralten verwitterten Gestein oder Holz. Sie ist die Erinnerung. Die Pause zwischen zwei Atemzügen. Das stille,flüchtige Zentrum im Tanz. So ist sie alt und doch ewig. Denn was sie hat ist Geduld und Hoffnung. Sei willkommen Göttin der Geduld )0( Goddess Dream Oracel von Wendy Andrew&Deutung von mir.

Maskenmontag

Morgen ihr Lieben,
Manche Tage sind Tage der Masken.
Heute ist für mich so ein Tag.
Vorgestern war ich an einem Ort der Kraft im Traum.
Diese Nacht nicht.
Dazu die Winde die auf einen Sturm hindeuten.
So versuch ich mir heute gut zutun.
In kleinen Schritten.
Ein gutes Buch.
Nährende Musik von @alltagsmystik .
Und auch Stille um nicht unnötig Energie zu verschwenden.
Das Wochenorakel kommt noch,nur nicht sofort.

Blessed be )0(

#mehrrealitätaufinstagram
#mentalhealth
#deutschlandshexen
#priestessinjeans
#schamanismus
#avalon
#silence
#monastry
#goddessdevotee

Vollmondgebet

Möge das kühle Licht unserer Mutter der Nacht,das Feuer des Hasses unter uns Menschen und in den Ländern auf vielen Ebenen dimmen.

Möge ihr Reifen und ihr Geheimnis der (Ver)Wandlung uns an unserer Verantwortung und Kraft erinnern. Magie ist um uns herum,in uns selbst.

Mögen wir uns in ihren Geschichten selber sehen und erkennen.Wir sind nicht allein. Denn alles lebt.

Mögen unsere Geister uns weise beraten und unsere Taten mit Herz und Verstand geführt sein.

Mögen wir uns erinnern wer wir sind.
Kinder der Erde und der Natur,der großen Mutter ,in all ihren Erscheinungen und das wir  die Kraft haben weiterzumachen.

Sie ist der Kessel und der Gral,das Lied,der gewebte Stoff,der Schlüssel und die Nacht des Mysteriums,sowie unsere Kerzen und Feuer wie Sterne darin leuchten.

Blessed be )0(

#fullmoonblessing
#seapriestess
#waterpriestess
#redmoon
#mondzeit
#zyklen
#deutschlandshexen
#schamanismus

Die graue Pilgerin

Die graue Pilgerin

Das Leben zum Weg,
das Ziel nicht Vollkommenheit,sondern Menschlichkeit,macht sich die graue Pilgerin auf dem Weg durch ihre Zeit.

An ihrer Seite ein Treibholzstab,ein geschenktes Glöckchen,bittet die Dämonen mit ihr zu tanzen ,wenn sie sich ausruht.

Sie geht an jeden Ort der Kraft,nicht erkennbar für andere warum. Sie klopft,bittet die Ahnen,die große Mutter und alle Götter stumm. Beim Räucherwerk treiben ihre Worte zu den Göttern auf,in den ewigen Weltenlauf.

Weiter geht sie,durch tiefe Täler und Schluchten. Dabei nur eine Schale,mit Silber ausgefüllt,die Wunden ihrer Seele.

Sie schaut sich die Vielfalt des Weges an. Das Volk des Lichtes,ebenso wie den Töpfer der Teeschale,beide ein Teil einer Wahrheit,deren vielfältige Antworten das einende Schweigen ist.

Ihr Ziel ist die Wanderung,ihre Wegbegleiter im Bambuswald die vielen die ihr begnen.

Nachts,im Traum, nach der Dankbarkeit des ewigen Lernens, webt sie sich in den Raum an dem das stille Verstehen im Schweigen des Mundes herrscht.

Die Zeder und Kirsche,Tanne und Kiefer, sie sieht alle als ihre Verwandten und bietet ihnen den grünen Tee in zerbrochener,reparierter Schale da.

Die graue Pilgerin, ein Gespinst aus Wirklichkeit;Wandlung und echtem Verstehen.
Sie weiss,das egal wie weit sie geht,von Heiligtum zu Heiligtum in Herz,Hand,Verstand und Land,stets Schülerin des großen Mysteriums des Lebens bleibt.