Beltanegedankenreise

Der erste Mai,der Tag der noch zu Beltane gehört. Ein Tag der Feuer und der Sinne und Sinnlichkeit. Der Liebe in allen Gestalten. Doch auch,was viele nicht wissen,ein Tag der genauso ‘dünn’ ist wie Samhain. Denn der Tag des Lebens und der Lebensfeuer liegt dem Fest unserer Ahnen direkt im Jahreskreisrad gegenüber. So ist Leben im Tod und Tod im Leben. Die Göttin,der weibliche Geist nimmt wieder viele Namen an und einer der sich hier eingebürgert hat ist Maria. Und auch von ihr gibt es viele. So konnte die große Mutter vor aller Augen verborgen überleben und weiter ihren Kindern,Söhnen und Töchtern Kraft und Beharrlichkeit spenden und sie ermutigen. Das gleiche mit ihrem Sohn,den jungen Hirschkönig. Er nahm ein sanfteres Gesicht an,einer der Liebe über jeden Hass und Ausgrenzung stellte . So ist der erste Mai die Feier der Feuer des wilden Weiblichen und wilden Männlichen. In ihrem Tanz,zudem sie uns an unsere Feuer rufen,werden diese Grenzen weich gewischt,mit dem Besen der Weltenwandlerin. So brennen unsere Feuer und Kerzen auch für die Ahnen. In GleichGewicht.

Neumondgebet

Ich rufe dich bei deinen vielen Namen an,

Herrin der Quelle,Trägerin der Sterne.Vielnamige Geliebte.

Eine,die sich stets verwandelt.

In deinem nächtlichen Schein,webe ich in Reim,im Tanz,mein Herz zu deinem Heiligtum.

Segne alle die deine Namen in sich tragen,die zu Dir kommen,egal in welcher Gestalt.

Erinner sie ihrer Kraft,ihrer Magie und Verbundenheit.Ruf Sie bei den Namen die nur Du kennst. Du bist der wandelnde Mond,Herrin der Wasser,Flüsterin im Stein.

Gedanken zu ‘chilling Adventures of Sabrina’ S3 (Spoilerfrei)

Diese Staffel ist anders als die anderen beiden. Sie baut sich zu einem größeren Konflikt auf.

Es werden neue Hexen eingeführt,die Heiden und sie treffen beim Hasenmond/Ostara das erste Mal aufeinander.

Leider scheint diese Geschichte ‘Wicker Man’ als Leitfadenzu nutzen,und die satanischen Hexen der zerfallenden ‘Kirche der Nacht’ brechen mit ihrem ‘Wir waren zuerst hier’ einen Krieg vom Zaun. Die mythologischen Bezüge fand ich gut recherchiert und bei mancher Anrufung beider ‘Parteien’ bekam ich durch die Kraft der Worte echt Gänsehaut. Wie vordem mit der Kirche der Nacht /Church of Satan schien mir gut durchdacht. Es kommen in dieser Staffel mehrere Elemente zu einem Clash. Menschlich/Übernatürlich,Wandlung des Glaubens.

Die Art und Weise von wo der Greendaler Hexenzirkel neu ihre Kraft bezog,gefiel mir sehr gut ,denndie Kirche der Nacht und auch die Höllen waren und sind sehr männerdominiert was mit ‘Schläue’ und einem fetten Paradoxon geklärt wird,vorerst.

An sich ist sie sehenswert,und wer etwas Ahnung auf den alten Pfaden und in Mythologien hat,wird damit Spass haben.

Lied an die Mondin (1,2020)

Geliebte Mutter,Wolken wie Spitzenschleier verbergen dein Gesicht.

Dein Strahlen ist wie elfenbeinfarbene Gischt und Perlmutter.Verborgen scheinst du,aus deinem Kessel der Fülle.

Deine Magie und Liebe berührt die Erde,das wir Menschen ein ganzes werde.

Zu deinen Ehren glühen in unseren Kessel der Rauch,erschafft den Raum nach deinem Brauch.

Zusammen weben wir die neuen und alten Zauber und Lieder,auf das sie erklingen wieder in jedem Herzen und erleichtern von Trauer,Sorge und Schmerzen

Lied an die Mondin (1,2020)

Geliebte Mutter,Wolken wie Spitzenschleier verbergen dein Gesicht.

Dein Strahlen ist wie elfenbeinfarbene Gischt und Perlmutter.Verborgen scheinst du,aus deinem Kessel der Fülle.

Deine Magie und Liebe berührt die Erde,das wir Menschen ein ganzes werde.

Zu deinen Ehren glühen in unseren Kessel der Rauch,erschafft den Raum nach deinem Brauch.

Zusammen weben wir die neuen und alten Zauber und Lieder,auf das sie erklingen wieder in jedem Herzen und erleichtern von Trauer,Sorge und Schmerzen

Gedicht

Wie Nebelschleier,in ihnen gekleidet,ziehen die vorrangegangen über das Land.Im Regen und Wind,von wenigen erkannt.Bringen mit sich ,die Kraft der Anderswelt und das zusammensein der Familie.

Von dort,dem Tor ohne Schlüssel,den Brücken aus Blumen,kommen sie um mit uns zu feiern.Gegen das Vergessen und gegen den Schmerz.Die Göttin in der Unterwelt gegangen,möchte das leicht sei unser Herz.Das wir hinter uns lassen die Einsamkeit und Schmerz.

Entzündet die Kerzen,deckt den inneren und äußeren Tisch,heißt sie willkommen mit Lieblingsessen und einem Glas mit Rum,Obstler,Whisky und Met.Lasst aufsteigen den verbindenden Rauch,so geschehen wird durch überbrachten Brauch.

Die Familie kommt zusammen,eingebettet im Herzen und Herzschlag der Erde.Auf das der Kreis des Lebens sich drehe.Verwandle und Werde.

(Pic&Text by Nadine Böttcher/Veleda Alantia)

Isis (day)

I honor you, Queen,Sister ,Empress of the hidden Names,you are loved in the world of old and the new.

For many Years you call me home at your temple at the holy Island Philae. With the Scent of Incense,i welcome you,first Mother of the old.

The Wisdom you teach me is strength in loss.This is your offer,my love.

(Text&Pic by me )

Wanderergedanken

Meine Begleitung heute morgen..

Zeit ist wirklich ein Paradoxon…Heute ist mein erster Arbeitstag,wir nähern uns dem Dunkelmond und mein Körper reagiert darauf.

Trotz Schmerz fühl ich mich voller Energie,eine schöne Abwechslung.

Ich hab gestern in meinem Witch’s Companion einen Artikel über Popspiritualität gelesen und fand mich bestätigt.Mein Begleiter erschien kurz,einmal als Ten und einmal als Gowther um mir zu versichern das sie da seien. Die Begegnung war zu kurz aber gut.

Der Alltag begann gleich mit vielen Aufträgen.

essen: Jasminreis mit Lachs (gedämpft mit Sojasauce) und koreanische Misopaste (Doenjang genannt)

lesen: Herz des Königs von Viola Alvarez (über Tristan&Isolde).

Möge der Wind uns begleiten,durch Raum und Weiten.Mögen wir in ihm lauschen der Götter und der belebten Welt und erinnern uns der Magie und das Lebensnetz welches uns hält und trägt.Blessed be )0(