Wochenrune

Die Kraft der Göttin,

das nährende und der Neubeginn..

Das ist Berkana.

Nach einer harten und zielgerichteten Woche mit Tyrwaz kommt jetzt eine ganz andere Runenenergie.

Berkana steht für den Baum der Birke der sich im Frühjahr mit seinem Säften erneuert.

Diese Rune steht auch für die Göttin.Das Nährende.Hegende.Dabei ist sie nicht weichgespült weich und flauschig.Sie fordert uns auf uns auch selbst mütterlich(unabhängig von Geschlecht) zu behandeln.

Sie erscheint in vielen Gestalten und nicht immer spielen Kinder eine Rolle. Sie ist die Frau die auch eine Mutter sein kann weil sie keine möchte oder bekommen kann.Wer zuhört,hilft,Freundschaften pflegt,heilt,liebt,weint etc..steht zugleich unter ihrem dreifarbigen Mantel.

Das und noch viel mehr ist Berkana.

Sei willkommen.

Advertisements

Traum vom 6-7.9.18

Um mich ist ein weites Gebäude.Überall wächst Efeu.Dämmerlicht taucht alles in goldenes Licht,das dennoch klar erkennbar ist.An meiner Hand ist meine Replik von Nenya (dem Ring des Wassers der Herrin Galadriel aus dem goldenen Wald von HdR).An meinem Hals leuchtet mein Traumfänger.

Ich bin plötzlich in einem Teil des Waldes der an ein Haus erinnert.Ein alter,anspruchsvoller Mann will von mir verköstigt werden.Ich tue es und ernte für jedes Gericht nur abwertende Bewertungen.

Ein goldener Regen geht nieder,Runen erscheinen an dem Bäumen.Uruz,die Erde.Algiz,Schutz und Segen,Nauthiz,Notwendende Kraft.Ansuz und Fehu.

Der Mann verschwindet und ein Tanz beginnt.Lob und Freude um mich.

Der Duft von Rosmarin und Kiefer begleitet mich beim erwachen(trotz zuer Nase).

Wochenrune

Die Kraft der Erde.

Die Kraft des Körpers.

Dies ist die Kraft der Rune die wir diese Woche begrüßen.

Uruz ist die Kraft des Elementes der Erde und des Ochsen.

Auch die Kraft unseres eigenen Körpers.

Machen wir uns klein?

Sind wir verwurzelt mit dem,was unsere Wurzeln sind?

Können wir in allen was uns umgibt die Zeichen unserer Göttinen,Ahnen und Geister sehen?.

Denn in uns ist eine große Kraft ,ein Durchhalten und Erinnern.

Kümmern wir uns gut um uns und unseren Körper?

Dies sind wie kostbare oder ‘einfache’ Steone in der Erde geborgen.Im Schoß der Erde ist alle Kraft.

Doch müssen wir uns dieser Kraft mit Liebe und Respekt nähern.Der Gang in die Tiefe ist kein Spass.

Sei willkommen Uruz.

Wochenrune

Die Kraft des Donners begrüßen wir diese Woche.

Thuriasz.

Die Rune des Gottes Thor.

Wenn diese Rune zu uns tritt fragt sie uns wie wir es mit Schutz und Abstand haben?

Gebe ich mir selbst den Raum den ich brauche oder kommen immer die anderen zuerst?

Wie sieht es mit meinem Schutz aus?

Schutz ist neben Empfangen das wichtigste auf den alten Wegen.Nicht jeder der uns begegnet ist uns wohlgesonnen.

Mobbing,

Ignorieren,

Es gibt viele Formen.

Thuriasz erinnert uns diese Woche daran dies zu überprüfen.

Sei willkommen Thuriasz.

)0(

Wochenrune

Diese Woche begrüßen wir die Kraft die aus der Not entsteht,der Mut aus dem Ver-Rücktem.

Nauthiz.

Für viele hat diese Rune das Stigma eine Unglücksrune zu sein.

Warum?

Sie zeigt auf wo in uns,unserem Leben und in unser Umgebung Not herrscht.

Auch die Grenze zum Todes von Körper und Seele und den hauchzarten Grenzbereichen zeigt sie. Die Tore in die untere Welt.

So kann Nauthiz ein Tor sein zu den Ahnen und unseren Verbündeten. Dort ist hell dunkel und dunkel hell.

Was in uns für eine Kraft liegt,mit der wir überleben und uns verwandeln müssen sehen wir erst wenn einiges was selbstverständlich scheint an Gehalt oder Substanz verliert.

Auch ist Nauthiz ein Tor zu den eigenen Schatten der Seelen. Mut gehört dazu die dunklen Götter und Göttinnen nicht nur anzusehen sondern zu umarmen, uns mit ihnen zu verbinden und gemeinsam stärker zu stehen.

Sie ist eine gnadenlose ehrliche Rune was ihr ‘Unglück’ erklärt.

Begrüssen wir also diese Woche ihre Kraft. Sei willkommen Nauthiz.

Wochenrune

Diese Woche begrüssen wir die Rune des Wortes und der Inspiration,der Eingebung ,Kommunikation und der Verbindung in die Welten die uns umgeben.

Ansuz.

Sie ist das was die Druiden ‘Awen’ nennen,die Quelle der Inspiration.

Doch ist sie auch die Macht der Worte und der Magie.

Sie ist der Kanal auf dem wir Botschaften und Eingebungen bekommen.

Ihr zugeordnet ist die Luft als Element.

Doch können unsere Worte,so flüchtig verwendet Kraft sein. Aufbauen. Oder zerstören.

Zu oft wird mit der Macht der Worte und der Inspiration Schindluder getrieben.Worte und ihre Magie können binden oder lösen. Bannen oder zerstören.

Was sagen/schreiben wir?

Sind wir mit dem Quell des in uns liegenden Wissens verbunden?

Diese Rune ist ein Geschenk des grauen Wanderers und der Göttin Erde an uns. An all jene die Schreiben um die Welt wiederzuverzaubern.Oder um ihre Wahrheit eine Form zu geben.

Dies und noch viel mehr ist Ansuz.