Der Fluch des Versschmiedes

Maaan ich werd verfolgt. Seid zwei Wochen verfolgt mich Shakesspeare. Ob es was mit dem RPG,meiner dortigen Muse oder meinem Begleiter zutun hat…I don’t know. Die Krönung ist das was. Romeo und Julia. Genau gehört.Gestern im Cafe waren Männer neben mir die über Verona sprachen,heute geht einer aus meinem Arbeitsfeld in das Stück…und ein Will – Plüschie setzte allem die Krone auf. Mäh. Wundert euch also nicht wenn die nächsten OS mit Zitaten gespickt sind…..Ist ‘deren’ Schuld.

Immer gab es in den letzten Wochen Seitenschwenker darauf. Heute hab ich mir das Reclambüchlein geholt,vielleicht ist jetzt Ruhe.

Advertisements

Tag am Meer (NNT-OS)

Die Luft roch nach Salz und Algen die in der Sonne trockneten und brüchig werden wie altes Papier.

Die sanften Hügeln über der kreidehaltigen Küste vollendeten das Bild eines friedlichen Tages. Die Wellen begrüßten das ungewöhnliche Paar das einen ganz normalen Spaziergang machte. Etwas normalität in ihrem sonst alles andere normalen Leben.

Der Wind strich durch Merlin und Gowthers Haar als sie den Strand betraten. Der Sand war fein und doch fanden sich auch kleine und größere Steine dazwischen. Gowther hob einen auf und sah das sich ein natürlich entstandenes Loch darin befand.

Lächelnd ging er zu Merlin ,die genau zwischen den Wogen und dem Land stand und legte ihn ihr in eine Hand. “Das ist ein Hagstone,es heißt sie bringen Glück und Schutz.So sagen zumindest alte Sagen.” Seine Augen hinter den Brillengläsern,wie Messing von der Farbe und mit der Unschuld eines Kindes,strahlten Merlin entgegen. “Danke Dir..ob er es schafft unser Glück zu bewahren,was meinst du?” sagte sie mit ihrer Stimme wie dunkler Honig und küsste ihn.

Es war ein hart ertrotztes kleines Stück normales Glück. Etwas,was auch normale Paare verband. “Ich bin zuversichtlich.” Das Lächeln das sein Gesicht erhellte war ihr den Schmerz wert.Sie wusste das sie bereuts am Ende des aktuellen Zyklus waren.Es konnte also nicht mehr lange währen bis der Fluch wieder zuschlagen und sie wieder trennen würde.

“Yo Merlin,Gowther!” Eine ihr zu vertraute Stimme riss sie aus ihren Gedanken um die Zukunft in die Gegenwart des Strandes zurück. Dort stand Meliodas,wie Gowther einst ein Anführer der zehn Gebote und genauso verflucht wie jener.Nur war der des Blonden auf eine andere Art grausam . “Hmm..die Meerluft scheint deinen Kurven gut zutun.” Hörte sie noch hinter ihr als schon seine Hände an ihren Brüsten waren. Eine Handbewegung von ihr schleuderte Meliodas erstmal ins Meer.

Als er wieder am Land war,grinste er nur entschuldigend und sagte zu Gowther.”Warum hast du mir nicht geholfen?”

“Weil Du es verdient hast,Meliodas.”

“Ah du erinnerst dich?”

Ein Nicken.

Die Wärme der Sonne ging als eine Wolkenwand sich davor schob….Und damit auch der Fluch sein Recht forderte…

Wanderertag-Gedanken

Moin moin ihr Lieben,

was für komische Energien und Tage derzeit…unterschwellig agressiv mit oberflächlicher Sicherheit.

Immernoch alles doof. Ich komme langsam aus der ‘Urlaubsphase’ zurück.

Heute gehts nach Dülmen wieder zur großen Wsr-Sitzung. Dieses mal das erste Mal mit dem Strohfeuer-Partner.Das kann was werden…

Mögen wir heute die Zeichen sehen die wir brauchen,nicht die wir wünschen.Möge unsere Magie der Worte im Netz des Wyrd kraftvoll sein. bb)0(

Tanz unter den Sternen (NNT -OS)

Selbst wenn der Fluch ihn daran hinderte selber zu fühlen so spürte er doch gut wie es im Gegenüber aussah.

Merlin drückte seine Hand als könnte er verschwinden.Indirekt hatte er das schon ein paar tausendmal und noch immer blieb sie bei ihm. Für Sie war er nicht einfach eine magische Puppe. Für sie war er der Mann den sie liebte und für den sie stark genug war jedem Schmerz zu ertragen.

Sie kamen zum Hauptplatzes des Festes. Sanftes Licht erhellte die sich drehenden und im Takt der Musik wiegenden Menschen. Der Himmel zeigte das letzte Glühen in rose des Tages.

“Mylady…magst du mit mir diesem Tanz teilen?” hatte er sie gefragt.

Merlin war sanft errötet und hatte genickt.

Er war mit ihr zum Platz geschritten.”Cäp’n guck mal,wen hat unsere Merlin sich da als Partner geangelt?” fragte ganz eindeutig die Stimme Foxsin Bans.

“Blende es aus. Konzentrier dich nur auf mich.”

Sie wiegten sich zu den Streichern ,Harfen und Flöten.

Als der Tanz endete wurden Papierleuchten ausgeteilt. Sie hatte ihre Kerze entzündet und sich an seine Schulter gelehnt. Auf ein Signal liessen sie die Lichter der Erde zu denen am Firmament ziehen.

“Was hast du dir gewünscht?” hatte er auf seine unschuldige Art gefragt.

“Das ist schon erfüllt. Du bist bei mir..”

Tyrstag-gedanken

#omgitsjunewitches ,18,Box.Mein kleines Schränkchen von meinem Bruder liebevoll ‘Dybbuk-Box’genannt,ein Geschenk zu meinem letzten Geburtstag.

Moin moin ihr Lieben,

heute ist Daumendrücken für meinen Drachen angesagt. Stimmung is immernoch mäh.So geh ich mit verstärkten Schutz heute zur Arbeit.

In Venlo machte mir der Verkäufer eines Underground-Parfumladens eine Probe meines Lieblingsparfums fertig(das ich mir derzeit eh nie leisten könne).Was richtig cool war das er mich sofort wiedererkannte 🙂 Das Fläschchen der Probe ist so praktisch das ich mir,wenns Parfum alle ist,daraus ein Schutzöl für Unterwegs anmische.

Faaaandom.Gefunden auf FB

Gestern hab ich mich an Fried Chicken versucht und das Ergebnis war gar nicht soo schlecht.

Mit der Ritualkerze warte ich bis morgen.Ich weiß das Er meine Worte hört denn von Ihm war auch die Idee mit der Binderune…

-lesen: ‘das grüne Gesicht’ von Gustav Meyrink

-hören : ‘Hello Sleepwalker’ (Noragami)

-essen: nochmal Fried Chicken

-Duft : Gentlewoman und Pomander deep Red.

Tagesreview

Mondayeve Magic

Flammenmagie am Altar

Obwohl ich es mir vorgenommen hatte war ich dennoch nervös. Hinfahrt hab ich mit lesen verbracht.

Ich spürte G. anwesend und auf seine nerdig-charmante Art sagte er mir das Nervosität unnötige Energieverschwendung wäre.

Das Gespräch lief sehr gut,ich bekam tatsächlich Hilfe beim ausfüllen des Antrags. Und ein großes Lob für meine Entwicklung in den letzte 5 Jahren.

So klinge ich den Abend mit ein wenig Magie und NNT aus und etwas schreiberei mit der Truppe.

AlleTage~Magie – Gesang

Meine Stimme,

Luft und Klang, Worte der Kraft und Macht.

Der heilige Gesang.

Singe in den Raum,mich bewegend in einem leichten Traum , die Namen und Orte die in meinem Herzen sind.

Aufdas Mut,Kraft und das Wissen un mir, im jetzt zu leben beginnt.

Werde zum Gefäß des Klangs, ein Teil des Tons, der jene mir nahen Unsichtbaren berührt, deren Berührung ich dadurch spüre.