Danus’ Glücksmünze

Folgendes hat sich wirklich zugetragen…

Eine Tochter der Göttin ging mit ihrer Seelenhündin in den Wald ,dort fand sie stets Trost und Halt.

Sie lief still, lauschte dem Wind ,der ihr Geschichten zuflüsterte ,gleich einem Götterboten Kind.

An der Wegkreuzung Hekates genannt am Tempel, zog ein silbernes Schimmern ihren Blick zum Boden an. Dort lag eine Münze mit der Harfe der Barden aus dem Land der Göttin. Dankend allen Anwesenden steckte sie es ein. Fühlte sich beschenkt und ging weiter,im Herzen nun heiterer.

Ein dunkler Wind rief sie in ein anderes Waldesstück. Zeichen anderer Kräfte sie sah und fand. Kreise über Kreise,Gesichter in den Bäumen. In der Luft eine Energie wie aus Alpträumen.

Ihre Zeichen in der Haut,ihr Vertrauen und der Göttin Geschenk verliess sie den Ort. Wolken verdüsterten sich,der Wind jagte sie fort. Ihre Zeichen und die Münze hatten sie beschützt. Daheim dankte sie für dem Schutz und wob dieses Gedicht als Gunst.


Tagesgedanken

Eine Aufnahme der Burgruine Hohensyburg in Dortmund.

Manche Orte erzählen noch immer ihre Geschichten. Sie atmen in den Wurzeln vom Bäumen und in den langsamen Herzschlägen der  Steine. Sie flüstern..und warten nur darauf das wer stehen bleibt und lauscht. Gestern hab ich viele Fotos wie das obrige geschossen und lass mich inspierieren. Von Waldgöttern …weisen Damen und Rittern. Gefallenen Soldaten und Feuer in der Nacht,hoch über der Ruhr…

Wenn die Götter…

….gute Laune haben.Oben der dokumentierte Beweis das es vorhin regnete und hagelte! Allerdings nur sehr sehr kurz..Winter is coming und so…

Also…als ich an der Bushaltestelle stand schrieb mir über Insta eine mir bekannte Hexe die jetzt aus NRW nach Butjadingen zog. Sie hatte in der Vergangenheit auch Probleme mit der gleichen Dame wie ich. Nun nach einigem Schreiben tauschten wir jetzt Nummern aus und haben über WA Kontakt. Irgendwie ein cooles Networking…doch ging es noch weiter.

Im Bus selbst stieg eine Hexenschwester dazu die wie ich in Vorhalle wohnt. Wieder der Vernetzungswunsch ohne Binden zu wollen.

Und im Flur vom Hausarzt stand eine schamanische Wegbgleiterin die nur die Strasse runter wohnt.

Mit einer zu schreiben kein soo grosser Zufall..

Zwei jaaa hat schon was…

Drei ist schwer als Zufall oder rational abzutun.

Egal wer dafür verantwortlich ist DANKE ♡

Nachmittagsgedanken

Ich glaube ich bin dahinter gekommen um was es heute ging. Maß und massvoll..Feuer und Wasser. In welchem Maße vertraue ich,fliesse ich mit, oder brenne mit mir vllt Fremden im Kreis? 

Wasserkreise…das Fliessen und das Wünschen. Den Wassergeistern und der Lady etwas opfern. Vier Münzen für die Familie.

Kerzenmagie am Kraftort in Essen. Der Kreis als ewiges Zeichen des Schutzes,der Einheit und Gleichheit. Im Zentrum das unsagbare Mysterium der Göttin und Götter.

Grade vor der Lady in all ihren Erscheinungen brennen an solchen Orten mehr Kerzen als an denen des Sohnes und seiner Freunde. 

Die goldene Madonna in der Münsterkirche. Seid dem Jahr 850 ist sie an diesem Ort und wacht und hört die Gebete all jener die zu Ihr kommen.

Und irgendwie passt da auch in den Kontext MZB’s Buch was ja in Originalsprache zu mir kam. Bin gespannt wie anders oder Neues ich zwischen den Zeilen finden kann ,denn oft gehen bei Übersetzungen was verloren.

Gewitter ~ Medizin

Die Sturmfrauen schlagen die grosse Trommel. Der göttliche Hammerträger reicht der tanzenden Sturmfrau die Hand. 

Der Regen ist die Rassel und die Schlangen aus Licht bringen Wissen und Wiedergeburt. 

Horcht,die Hufe der Geisterpferde! Hört den Rasselklang. Der Segen verbreitet sich,schafft Kraft und Weisheit aus Bewegung und Tanz. Die Trommel schlägt,es dröhnt in der Erde.

In uns !