Wochenrune

Die Kraft die uns diese Woche oder auch länger begleiten kann ist die des Weltenbaumes. Seiner Wurzeln in der Unterwelt und unserer Reise im Alltag und im Leben. Das ist Eiwaz. Eiwaz ist wieder eine nicht drehbare Rune. Sie zeigt uns immer den Wandel im Leben an. Leben und Tod. Aufstieg und Abstieg. Tod und Wiedergeburt. In die Nacht und zum Licht. Der Lebensbaum existiert in vielen Kulturen. In den der Kelten sind Haine heilig und heilend. Im nordischen gibt es die Weltenesche Yggdrassil. Selbst im christlichen hat sich der Lebensbaum als immer neu entstehendes Bild bewahrt(als Kreuzersatz oder in Ikonen). In dem Wurzeln erreichen wir die Ahnen und die allersten Ahninnen. Die Göttinnen,Götter,Geister der Verstorbenen. Der Stamm ist die Gegenwart. Die Krone sind die Lichtreicheren Mächte. Doch erinnert der Baum uns steht an den Rhythmus des Lebens selbst. Sei willkommen Eiwaz)0( . Runendeutung von mir.

Wochenrune

Die Rune die uns dieser Woche begleiten möchte ist Raidho. Sie steht für das Gehen eines Weges und den Weg selbst. Dabei dürfen wir nicht vergessen das wir vieles nicht abkürzen können. Manche Verirrung bringt uns eine neue Sicht oder Erkenntnis. Manche Biegung entpuppt sich als totes Ende. Atmen wir da kurz durch,geniessen vielleicht die (Aus)Sicht. Der Weg des Lebens ist für mich eine Spirale ins Labyrinth das ins Zentrum führt. Gerade jetzt um Samhain bedeutet auch dies Schattenarbeit und mit den Ahnen wirken. Denn egal welchen Weg wir gehen,wo unser Herz für schlägt,er ist nicht besser oder schlechter als den von anderen. Lernen wir wieder gemeinsam zu wandern ohne den unseren als allgemein gültig für alle abzustellen,denn wenn wir nur unseren Weg sehen,übersehen wir die Weisheiten die es noch gibt die zu uns kamen als unsere Ahnen aus vielen Gegenden zu uns wanderten. So sei willkommen,Raidho )0( Runendeutung von mir.

Wochen Orakel

Die Runenkraft die uns diese Woche aus den natürlichen Zwischenreichen begleiten möchte ist die der Göttin der Toten,der unteren Welt. Dies ist Hagalaz und Hel ist die Göttin die dahinter steht. Ihre Elemente sind der plötzliche Regen und Hagel. So paradox wie dies ist auch ihre Kraft. Der Hagel zerstört was wir aufbauen,der Regen nährt und kann wegtreiben lassen. Und so wie ihre Elemente ist auch ihr Angesicht. Schön und erschreckend. Schwarz und Weiß,Leben und Tod sind in ihr Gesicht geschrieben. Sie kann den Weltenwanderern und Zaunreiterinnen,Hexen und Schamaninnen,Schamanen helfen oder Prüfungen auferlegen. Im Angesicht des Todes und der Wandlung und Verwandlung gibt es wenig Raum für Angst. Sie wird sich immer wieder zeigen im Leben und nur die Ignoranten blenden sie aus. Doch wartet sie auch auf diese. So möchte Hagalaz uns erinnern das Leben voll auszukosten und anzunehmen. In Seelenflügen bereits die türlose Grenze überwinden. Sei willkommen Hagalaz,sei willkommen Hel )0( Runendeutung von mir.

Wochenrune

Die Runenkraft ,die uns diese Woche begleiten möchte ist die von Ansuz. Die Rune der Winde und Luft,die des grauen Wanderers. Unsere Worte haben Kraft. Sie können uns anregen,aufwecken,aufpeitschen,berühren,beruhigen,stärken. Sie sind zum grausamsten Krieg fähig (wie reden wir zb über uns selbst? Wie denken wir?) aber auch genauso zu Frieden. Ansuz kommt in den Winden der Welten zu uns.Möchte uns erinnern,was uns möglich ist. Der graue Wanderer mag uns in eine seiner Verkleidungen erscheinen,oder seine Raben zu uns sprechen. Achten wir,wie wir reden. Wie wir unsere Magie in Worte weben. Sei willkommen,Ansuz )0( Runendeutung von mir.

Wochenorakel

Die Kraft die uns die kommenden Tage begleitet reicht weit zurück zu den Anfängen der ersten Kulturen,Familien. Mannaz. Die Kraft der Gruppe,Familie,aber Kraft des Einzelnen. In der Geschichte gibt es viele Beispiele was viele und einzelne bewirken können,im positiven und schlimmsten Fall. Doch funktioniert jede Art der Beziehung immer in zwei Richtungen und vielen Abzweigungen. Als Gemeinschaft,als große Familie ,Kinder der Götter und kommende Ahnen der Zukunft können wir zusammen viel bewegen. Aber genauso als einzelne/r in unserem Leben. Die Auswirkungen sind zuerst nicht wenig sichtbar.Fallen wie ein Stein in einem Teich der kleine Wellen macht.Doch diese breiten sich mehr und mehr aus. So zählen genauso diese ‘kleinen’ Taten ,mit und füreinander,wie die riesigen. Sei es zuhören,mit Rat und Tat helfen,Freude bringen,bereiten. Zeigen das man aneinander denkt. Und genauso an unsere große Mutter,die Natur und die Geister in allen Formen. Sei willkommen Mannaz )0( Runen raunen rechten Rat von Nadja Berger,Deutung von mir.

Wochenrune

Die Kraft die uns diese Woche begleitet und stärkt ist eine der tiefe und der Ruhe. Von dem Punkt aus wo wir jetzt sind,können wir aktiv oder passiv unseren Weg mitgestalten. Perthro ist der Schoß der großen Mutter. Eine Muschel. Ein Würfelbecher. Der Gral und der Kelch.Der Moment in dem wir entscheiden können was wir aus dem machen was uns von außen gegeben wird. Perthro kann uns helfen zu unterstützen. Sie ist auch das intuitive Wissen aus dem Bauch heraus,unser Instinkt. Sei willkommen Perthro )0( Runen raunen rechten Rat von Nadja Berger, Deutung von mir.

Wochenrune

Die Rune der Zyklen,

des Wachsens und der Ernte.

Das ist Jera.

Diese Woche kommt diese Runenkraft zu uns um uns daran zu erinnern das eine Ernte immer auch Geduld erfordert.

In unserem modernen Leben sind wir es gewöhnt alles sofort zu haben oder nicht lange warten zu müssen um Resultate zu sehen.

Das stimmt nicht.

Wege der Heilung,des Wissens,der (Selbst)Liebe erfordern alle Geduld.

Klar kann man heutzutage alles schnell kaufen. Ein Schmerz und Schmerztabletten sind zur Hand. Etwas fällt uns ins Auge und sofort muss es da sein.

Doch kann man Erfahrungen nicht kaufen.Ich kann hundertmal das Wissen anderer um zum Beispiel ein Gericht,Kunstform,Therapie,Magie mir anlesen,ansehen..aber wenn ich nicht vom konsumieren ins tun komme ,lerne ich nichts.

Dazu zählt auch das Rückschläge zum Leben dazugehören und diese sind,im nachhinein gesehen,unsere größten Lehrer.

Rückschläge entwerten uns nicht. Sie bringen uns zu einem neuen Versuch.

Deswegen ist Geduld mit uns so wichtig. Geduld mit dem Leben ,den Wegen die wir gehen,so wichtig.

Das Wachstum eines Samenkorns braucht lange Zeit und bleibt oft unbemerkt. Dieses zu sehen und anzuerkennen,ist das Geschenk von Jera.

Runenkarte von Nadja Berger,Runenbotschaft von mir.

Quarantänetagebuch (8)

…oder der lustige Alltag eines spirituellen Bloggers.

Kein Witz,

so hätte heute der Untertitel meines Tages sein können.

Wie auch hier,teilte ich meine Wochenrune auf FB. Meine Erwartungen sind eh nicht mehr so hochgesteckt.

Bis es in einer Gruppe unter meinem Post richtig abging. Von den üblichen ‘Die Rune ist auf eine Karte,nicht geritzt.’ (Na gut..) bishin zu ‘Das Bild erinnert an eine Wurst’…Joaaa okay…und ganz seltsamen Diskussionsauswüchsen.

Aber..

Kaum einen hat die Botschaft intressiert. (Es gab zwei Ausnahmen die sich für die Botschaft bedankt haben) Es ging wieder mal um die Form die den Leuten was zum aufhängen gab.Und teilweise weit weg von meinem Ursprungspost.

Sonst war der Tag ruhig soweit.Hab den Schneefall beobachtet,warte auf die neue Folge American Gods und fange ‘the Man in the High Castle’ an.

Passt auf euch auf ! )0(

Wochenrune

Eine kontroverse und missbrauchte Rune und doch auch,gerade jetzt,eine große und vielgestaltige Kraft.

Das ist Othala.

Die Zeiten haben sich gewandelt das das ‘Familienerbe’ nur an einem Ort weitergegeben werden kann.

Manches wird verschwiegen,vergessen.Umzüge scheinen die Verwurzelung zu lösen.

So scheint es.

Was erben wir? Fotos oder Schlüssel,Schmuck? Aber auch Ängste,Sorgen. Und Hoffnungen.Kraft.Glaube.

Das was uns die Familie geben kann als Erbe ist Stärke,Glaube,Hoffnung,Vertrauen,Durchaltevermögen.

Unsere Familie ist zudem erweitert.Freunde werden zu Geschwistern der Seele,das Netz hat sich ebenso erweitert.

Die Naturgeister,Götter und Göttinnen,Ahnen,Geister all dies gehört mit zu unserem Erbe und wer sich Mühe macht findet vielleicht unerwarteten Halt wenn er in sich den Mut und Geduld findet,dieses Denken und Fühlen einzuladen und das betrifft auch alle Glaubenswege.

Sei willkommen Othala )0(

Runenkarten von Nadja Berger,Runenbotschaft von mir.

Wochenrune

Die Rune des Wassers,der Heilung und der Wege der Emotionen,Tiefe und Oberfläche.

Dies ist Laguz.

Diese Woche mit Imbolc als Fest erscheint uns als Kraft die Rune Laguz.

Sie ist das Wasser das uns am Leben erhält,die Reinigung und Erholung.Und das nicht nur in unserem Land sondern überall auf der Welt. Psychologisch ist ihr Aspekt unseren Gefühlen zugeordnet.

Welche Gefühle verstecken wir? Sehen nicht das wir (Selbst)Liebe erhalten dürfen ,Heilung(nie ein einfacher Weg.).

Brighid oder Hl.Brigida sind die Schutzgottheiten der Brunnen und Quellen.Doch ist sie paradox.Nie ist ein erlebtes Gesicht vonihr das ultimative.Dieses zu denken ist vermessen.

Doch genauso sind wir auch.Auf was haben wir uns beschränkt ? Angst?Sorge?Krankheiten?Schöne Bilder der Oberfläche?

Laguz wird dies in uns aufweichen,wenn wir es zulassen das wir uns,so zerstört wir uns fühlen,erkennen. Ihre Wasser werden das Silber sein das unsere Wunden veredelt.

Sei willkommen Laguz )0(

Runenkarten von Nadja Berger,Botschaft von mir