Wochenrune

Diese Woche kommt zu uns die Kraft des Gleichgewichtes.

Tag und Nacht.

Dagaz.

Mit ihrer Form erinnert sie an eine acht und einen Kreislauf.

Den Kreislauf des Lebens.

Dunkel und Hell.

Und die zwischenbereiche,die ‘weichen’ Stunden der Morgen und Abendämmerung.

Achten wir in unserem AlleTag auf den Ausgleich? Was fällt,steigt wieder auf.

Und es kann alles zugleich sein.Das Paradox,das Licht im Dunkel.

Auf die Nacht der Seele ,in der wir Kraft finden können,folgt der Tag. Eine Neugeburt.

Stehen wir in der Mitte der Waage? Oder tanzen wir mit den Extremen?

Daran erinnert uns Dagaz. Sei willkommen.

Advertisements

Wanderertag-Gedanken

Moin moin ihr Lieben,

was für komische Energien und Tage derzeit…unterschwellig agressiv mit oberflächlicher Sicherheit.

Immernoch alles doof. Ich komme langsam aus der ‘Urlaubsphase’ zurück.

Heute gehts nach Dülmen wieder zur großen Wsr-Sitzung. Dieses mal das erste Mal mit dem Strohfeuer-Partner.Das kann was werden…

Mögen wir heute die Zeichen sehen die wir brauchen,nicht die wir wünschen.Möge unsere Magie der Worte im Netz des Wyrd kraftvoll sein. bb)0(

Wochenrune

Die dieswöchige Runenkraft ist Kenaz,eine alte Bekannte.

Nach Jera,dem Kreislauf kommt nun wieder die Kraft der Erkenntnis aus dem Tun.

Der Funke der Kreativität.

Wie oft bleiben wir bei Gedanken hängen die uns nicht gut tun? Sei es der nächste Tag,Woche,Monat,Jahr.

Dadurch verpassen wir den Moment zur richtigen Tat aktiv zu sein.

‘Es gibt nichts gutes,außer man tut es.’ sagt ein Sprichwort.

Sie hilft uns auch mutiger zu sein da sie dem Funken in uns verwandt ist.

Kenaz ist die weitergetragene Fackel der Erkenntnis.

Sei willkommen,Kenaz.

Wochenrune

Diese Woche kommt eine Rune des Sommers und des Jahreskreises zu uns.

Jera.

Sie ist die Ernte und das Reifen. Die Geduld und doch auch das was wir am Ende selber ernten.

Viele von uns denken das alles sofort gehen muss. Sehr schnell belehrt und das Leben eines besseren.

Viele Dinge und auch wir,reifen langsam .

Was ernten wir? Wo braucht etwas Geduld?

Jera mit seiner Form die an einen ineinander gehenden Kreislauf erinnert, erinnert uns mit Korn und Ähre dadran.

blessed be )0(

Wochenrune

Die Sommersonnenwende ist gerade vorrüber und an einigen Orten ziehen Regen und Kälte ein.

Begrüßen wir diese Woche die Rune der Erstarrung,des aushaltens, der Stille. Isa.

Isa ist das stillstehen und leiser werden im Winter.Eis und Kristalle sind ihre Formen.

Was ist Stille? Wieviele von uns wollen alles und sofort haben? Wieviele treiben sich immer und immer wieder vorran?

Dabei ist die Stille, das in sich gehen, das Stehen bleiben und beobachten, sehr wichtig für uns.Das wir uns herraus nehmen und nicht in Angst und Sorge zergehen.

Ähnlich wie Inguz konzentriert uns Isa auf uns. Auf uns sollte unser Fokus liegen. Isa ist erstarrte Kraft,die bei der ersten Sonne zu fliessen beginnt.

So einfach das ist,Isa ist ja nur ein Strich,so schwer fällt es uns heutigen damit umzugehen.

Begrüßen wir also die entschleunigende,kristallklare Isa diese Woche.

)0(

Mittwochgedanken

Moin moin ihr Lieben,

ein kleiner Zauber um ihn,dem grauen Wanderer zu bitten mich zu unterstützten.Es ist schon ein bisschen gegen meine Routine da ich meine Magie oft erst gegen frühen Abend wirke. Dabei ist der Morgen auch so eine Zwischenzeit.

Eine weiche Zeit…

Mal sehen wie heute der Tag wird..

Mein selbstgebasteltes Ship Bild zu NNT.Für den ersten Versuch geht es.Alle Credits to the Artist.Edit by me

Mögen wir heute die Kraft der Magie im AlleTage fühlen.Mögen wir sicher sein dem Beistand unserer Geister und Götter.Möge der Wind und die Raben uns die Geheimnisse zutragen die wir brauchen und im AlleTage leben zu können. Blessed be )0(

Wochenrune

Diese Woche kommt noch eine alte Bekannte Runenkraft.

Die Rune der Verbindungen, das Pferd.

Ehwaz.

Sie möchte uns diese Woche dran erinnern das,egal wie dunkel es um uns scheint,das es Mächte und Kräfte gibt die zu uns stehen.Die uns näher sind.Es sind die Spirits die auf der anderen Seite nur warten das wir sie erkennen.

Doch nicht nur daran.

Sie erinnert uns ,wenn wir bereit sind,an unsere Versprechen in diesem Leben.

Lebe ich das was ich als Gabe erhalten habe? Mach ich mich zu klein? Sind Zweifel meine Gefährten oder habe ich Vertrauen in die Geister und Begleiter?

Auch wenn es dunkel ist und alles im Stress ertrinkt sind wir mit unseren Geistern verbunden.Lauschen wir auf ihren Rat und bringen es ins Alltagsleben in die Tat.

Sei willkommen,Ehwaz.

Blessed be )0(