Alltage-Shintô

by V.A.N.A (NB)

       

                    Tore stehen offen,

mit sehendem Blick.

                                     Gegenseitiges Erkennen.


Schwer zu bennenen ,

      was in der Ruhe der Haine und dem Schreine der Hektik liegt.

     Geister und Götter manniggestaltig,

verändern auf leise Weise das Leben.

 


Nachmittagsgedanken

Ich glaube ich bin dahinter gekommen um was es heute ging. Maß und massvoll..Feuer und Wasser. In welchem Maße vertraue ich,fliesse ich mit, oder brenne mit mir vllt Fremden im Kreis? 

Wasserkreise…das Fliessen und das Wünschen. Den Wassergeistern und der Lady etwas opfern. Vier Münzen für die Familie.

Kerzenmagie am Kraftort in Essen. Der Kreis als ewiges Zeichen des Schutzes,der Einheit und Gleichheit. Im Zentrum das unsagbare Mysterium der Göttin und Götter.

Grade vor der Lady in all ihren Erscheinungen brennen an solchen Orten mehr Kerzen als an denen des Sohnes und seiner Freunde. 

Die goldene Madonna in der Münsterkirche. Seid dem Jahr 850 ist sie an diesem Ort und wacht und hört die Gebete all jener die zu Ihr kommen.

Und irgendwie passt da auch in den Kontext MZB’s Buch was ja in Originalsprache zu mir kam. Bin gespannt wie anders oder Neues ich zwischen den Zeilen finden kann ,denn oft gehen bei Übersetzungen was verloren.

Gewitter ~ Medizin

Die Sturmfrauen schlagen die grosse Trommel. Der göttliche Hammerträger reicht der tanzenden Sturmfrau die Hand. 

Der Regen ist die Rassel und die Schlangen aus Licht bringen Wissen und Wiedergeburt. 

Horcht,die Hufe der Geisterpferde! Hört den Rasselklang. Der Segen verbreitet sich,schafft Kraft und Weisheit aus Bewegung und Tanz. Die Trommel schlägt,es dröhnt in der Erde.

In uns !

Feiertagsgedanken

Ich habs geschafft lange auszuschlafen und wurde gleich noch als ‘Amtsträgerin’ im WsR gefordert. Mal schauen wie ich es hinkriege….gehe doch auch nicht gern hausieren mit dem was ich kann. Abet ne Infoveranstaltung zu dem komplexen Thema Teilhabe….krieg ich hin auch wenns vorbereitung braucht. Adhock und mach jetzt,is nicht…

Kleiner wilder Altar aus Lavendel und Rose. Mitten an einer Straße um das Wilde im Gezähmten zu ehren. Das Paradoxe..