Wochenrune

Diese Woche kommt zu uns die Kraft des Gleichgewichtes.

Tag und Nacht.

Dagaz.

Mit ihrer Form erinnert sie an eine acht und einen Kreislauf.

Den Kreislauf des Lebens.

Dunkel und Hell.

Und die zwischenbereiche,die ‘weichen’ Stunden der Morgen und Abendämmerung.

Achten wir in unserem AlleTag auf den Ausgleich? Was fällt,steigt wieder auf.

Und es kann alles zugleich sein.Das Paradox,das Licht im Dunkel.

Auf die Nacht der Seele ,in der wir Kraft finden können,folgt der Tag. Eine Neugeburt.

Stehen wir in der Mitte der Waage? Oder tanzen wir mit den Extremen?

Daran erinnert uns Dagaz. Sei willkommen.

Advertisements

Der Fluch des Versschmiedes

Maaan ich werd verfolgt. Seid zwei Wochen verfolgt mich Shakesspeare. Ob es was mit dem RPG,meiner dortigen Muse oder meinem Begleiter zutun hat…I don’t know. Die Krönung ist das was. Romeo und Julia. Genau gehört.Gestern im Cafe waren Männer neben mir die über Verona sprachen,heute geht einer aus meinem Arbeitsfeld in das Stück…und ein Will – Plüschie setzte allem die Krone auf. Mäh. Wundert euch also nicht wenn die nächsten OS mit Zitaten gespickt sind…..Ist ‘deren’ Schuld.

Immer gab es in den letzten Wochen Seitenschwenker darauf. Heute hab ich mir das Reclambüchlein geholt,vielleicht ist jetzt Ruhe.

Wanderertag-Gedanken

Moin moin ihr Lieben,

was für komische Energien und Tage derzeit…unterschwellig agressiv mit oberflächlicher Sicherheit.

Immernoch alles doof. Ich komme langsam aus der ‘Urlaubsphase’ zurück.

Heute gehts nach Dülmen wieder zur großen Wsr-Sitzung. Dieses mal das erste Mal mit dem Strohfeuer-Partner.Das kann was werden…

Mögen wir heute die Zeichen sehen die wir brauchen,nicht die wir wünschen.Möge unsere Magie der Worte im Netz des Wyrd kraftvoll sein. bb)0(

Tyrstaggedanken

Was ein Wetterumschwung.Das Foto hab ich heute morgen auf dem Weg zum Bus aufgenommen.

Mein Memoblock im Handy ist voll von NNT-OS..mal sehen welche ich hier drauf packe.Denn..sie sibd langweilig(keine Kämpfe) und drehen sich um ein einziges Pairing.

Heute,zu einer schamanischen Reise konnte ich wieder etwas ‘sehen’.Sehr deutlich und detailiert.

Gestern hab ich den kleinen Traumfänger geweiht und trag ihn schon.Es ist witzig da er mit seiner ‘zufälligen’ Symbolik auf die Neunfältige Göttin hindeutet…

Mögen wir heute die Kraft des Augenblicks wahrnehmen.Unsere Verbündeten sind mit Federn,Fell und Klauen an unserer Seite an der Grenze von Schatten und Licht.Blessed be )0(

Mondintaggedanken

Moin moin ihr Lieben,

wie geht es euch? Mir in Ordnung.

Den Tag gestern verbrachte ich mit meinem Drachen in Dortmund (sein Geschenk,die erweiterung meines Ahorntattoos),hat mich umgehauen.

Danach waren wir im Westfahlenpark und haben für das verschobene Treffen ein paar schöne Settings rausgesucht.

Dazu war da noch ein Trödelmarkt und zwei Bücher kamen mit. Ein Roman über die Ursprünge Romeo und Julias (dank eines gewissen NNT-Pairings) musste das mit und ‘Das Haus der Harmonie’ von Barbara Wood. Nebst den Büchern kam eine Rassel zu mir die ich,statt Trommel,für meine Rituale nehmen kann.

Sowieso..Rituale…grade hab ich das Gefühl aus den ‘Ferien’ zurück zu kommen da hatte ich schon einen Hilferuf eines Bruders der sich lange nicht gemeldet hatte im Messengerpostfach. So nehme ich mir der Situation auch an.

Nach der Arbeit geh ich ein paar Gutscheine umsetzen 🙂

Bestellen lassen werd ich mir ‘Tea for two’ von Antara Reimann(erstmal das Buch,CD später) und einen mini Traumfänger aus schwarzem Edelstahl 🙂

Joaaa…

Bin heute besonders mutig..trag die kurze schwarze Cos-Hose und halt mein Haar zur Arbeit 🙂

Mögen wir heute unsere in uns gewachsene Kraft spüren.Die Verbindung zu Ihr,zur Göttin mit den vielen Namen und unsere Verbindung zu den Geistern und der Anderswelt im AlleTage. blessed be )0(

Wochenrune

Die dieswöchige Runenkraft ist Kenaz,eine alte Bekannte.

Nach Jera,dem Kreislauf kommt nun wieder die Kraft der Erkenntnis aus dem Tun.

Der Funke der Kreativität.

Wie oft bleiben wir bei Gedanken hängen die uns nicht gut tun? Sei es der nächste Tag,Woche,Monat,Jahr.

Dadurch verpassen wir den Moment zur richtigen Tat aktiv zu sein.

‘Es gibt nichts gutes,außer man tut es.’ sagt ein Sprichwort.

Sie hilft uns auch mutiger zu sein da sie dem Funken in uns verwandt ist.

Kenaz ist die weitergetragene Fackel der Erkenntnis.

Sei willkommen,Kenaz.