Wochenorakel

Diese Woche begleitet uns einer der Göttinnen unserer Vorfahren. Sie ist eine Göttin,eine Feenkönigin und eine Kraft in uns. Das ist Rhiannon. Die Sängerin Stevie Nicks hat ihr zu Ehren eine Hymne geschrieben die auch in American Horrorstory gespielt wird. Doch wer ist sie? Und was? Das sollte am besten von jedem selbst erkundet werden. Ihre Botschaft aber Ist ‘ Erinnert euch fokusiert zu bleiben. Gerade in Zeiten wie euren. Zu oft kommen Ablenkungen,Gedankenkarussels,Minderwertigkeitsgefühle die euch von eurem Ziel ablenken. Spürt mich wenn ihr euch konzentriert,in die Stille geht. Ich lade euch ,als Verwandte,ein in mein Zelt. Setzt euch zu mir und hört hin was euer Schatten euch sagen will. Doch Achtung,ich bin nicht nur sanft. Wie alles in der Natur bin ich sowohl Licht wie Finsternis und doch keines eurer Schubladen. Heißt mich willkommen mit Liebe aber achtet mich und ich lehre euch wie eure Gedanken zum Pfeil und Bogen eures Geistes werden.’ Hab dank dafür,Göttin. Sei willkommen Rhiannon )0( Karten von Rose Inserra ,Botschaft von mir.

Quarantänetagebuch (8)

…oder der lustige Alltag eines spirituellen Bloggers.

Kein Witz,

so hätte heute der Untertitel meines Tages sein können.

Wie auch hier,teilte ich meine Wochenrune auf FB. Meine Erwartungen sind eh nicht mehr so hochgesteckt.

Bis es in einer Gruppe unter meinem Post richtig abging. Von den üblichen ‘Die Rune ist auf eine Karte,nicht geritzt.’ (Na gut..) bishin zu ‘Das Bild erinnert an eine Wurst’…Joaaa okay…und ganz seltsamen Diskussionsauswüchsen.

Aber..

Kaum einen hat die Botschaft intressiert. (Es gab zwei Ausnahmen die sich für die Botschaft bedankt haben) Es ging wieder mal um die Form die den Leuten was zum aufhängen gab.Und teilweise weit weg von meinem Ursprungspost.

Sonst war der Tag ruhig soweit.Hab den Schneefall beobachtet,warte auf die neue Folge American Gods und fange ‘the Man in the High Castle’ an.

Passt auf euch auf ! )0(

Gedanken zu ‘chilling Adventures of Sabrina’ S3 (Spoilerfrei)

Diese Staffel ist anders als die anderen beiden. Sie baut sich zu einem größeren Konflikt auf.

Es werden neue Hexen eingeführt,die Heiden und sie treffen beim Hasenmond/Ostara das erste Mal aufeinander.

Leider scheint diese Geschichte ‘Wicker Man’ als Leitfadenzu nutzen,und die satanischen Hexen der zerfallenden ‘Kirche der Nacht’ brechen mit ihrem ‘Wir waren zuerst hier’ einen Krieg vom Zaun. Die mythologischen Bezüge fand ich gut recherchiert und bei mancher Anrufung beider ‘Parteien’ bekam ich durch die Kraft der Worte echt Gänsehaut. Wie vordem mit der Kirche der Nacht /Church of Satan schien mir gut durchdacht. Es kommen in dieser Staffel mehrere Elemente zu einem Clash. Menschlich/Übernatürlich,Wandlung des Glaubens.

Die Art und Weise von wo der Greendaler Hexenzirkel neu ihre Kraft bezog,gefiel mir sehr gut ,denndie Kirche der Nacht und auch die Höllen waren und sind sehr männerdominiert was mit ‘Schläue’ und einem fetten Paradoxon geklärt wird,vorerst.

An sich ist sie sehenswert,und wer etwas Ahnung auf den alten Pfaden und in Mythologien hat,wird damit Spass haben.

Inoffizielle Totemtiere

Beides Geschenke einer engen Freundin. Der Steinbock im Ursprung für den fiktionalen Rittercharakter Gowther (es steht aber auch für durchhaltevermögen und Stärke) sowie den Fuchs,aus der Assoziation mit FoxSin Ban geschenkt,steht er doch für Schläue,Trickser. Anscheinend wächst der Kreis der Geister an.

Eule und Rabe als Haupt,die beiden als weitere.

Mal sehen,wenn es mit den Reisen wieder besser klappt,werde ich diese Verbindungen nochmal nachspüren.

Traum vom 19-20.9.19

Es war ein riesiges internationales Cosplayertreffen zu der Serie ‘the seven deadly Sins’ und ich traf das erste Mal auf die Leute mit denen ich über Instagram in regelmäßigen Austausch stehe.Das Gebäude ist riesig und es gibt genug Räume für alle. Wir ziehen uns um als plötzlich dunkelheit und blaues Licht niederschießt und aus den Cosplayern zum Teil Inkarnationen ihrer Charaktere samt Kräfte werden.

Gemeinschaftswerk (the Caster & the Doll)

Moin moin ihr Lieben,

gestern kam ein schönes Paketchen an.Eine Fanfiction-Sammlung,ein Gemeinschaftswerk von einer guten Freundin und mir.Ich habe die Autorin auf dem Cover fotografiert und auch manche der Geschichten angeregt.Also wieder etwas auf das ich Stolz sein darf,auch wenn ich nichts geschrieben habe :-).