Lied an Media

Ikone der Media , gefunden in der Essener City

An dich du Verführeische gehen meine Worte.

Du der Geist von Fernsehern,

Smartphones, Laptops und Mp3-Spielern.

Du alt und neu,moderner jeden Tag.

Meinungen bildest du mit einem Lächeln.

Du bist eine Ikone und dein Schrein ist der Elektromarkt.

Seid das erste Schriftzeichen in Ton gedrückt wurde bist du bei uns ….doch erst heute erkennen wir Dich.

Sei uns gewogen auf unserem Teil im WWW.

Du verführst uns ganz digital zu sein doch bleiben wir immernoch körperlich analog.

Sei bei uns ..Media…du die Wissende..

Doch verführ uns nicht dir ganz zu verfallen.


Vom Laufen,geführt werden und Zeichen

In einer bekannten Stadt,

unbekannte Strassen entlang. Freundlichkeit und der Duft von vietnamesischen Räucherwerk uns die Richtung wies.

Barocke Schönheit und stille. Das erste der drei Lichter entzünden. Kerzenmagie die zusammenhaltende Hände wärmt.Die grosse Mutter in dieser Gestalt und dieden Namen zeigte ihre Tiefe unter dem milden Schein.

Gedanken fliegen lassen auf dem Weg über den Fluss. Im lauten und vollen eine ruhige Ecke suchen.

Das Ritual wie versprochen, mit Geistwasser den Segen auf meinen geliebten Drachen gesprochen..Wie eine weiße Priesterin Mami Waters in die Fluten gestiegen…um erst hinterher Zuschauer mitzukriegen.

Der Weg über die Brücke zurück. Steinkreise und das Wort ‘Externsteine’ mitten aus der Masse. Die Götter und Göttinnen wirken schon klasse.

Hin zum Stammteehaus um sich zu stärken und zu erden..Vorher noch in einer kleinen Kapelle ein Buch mitgenommen….Göttin was hast du mir da vorgenommen..

Nach der Stärkung und holen des Essens eine Runde in die falsche Richtung gedreht.Zeichen der Götter wiesen uns heim den Weg. Mit Rabengeschrei .

Opfergabe

Mische den Geist des Meeres,

mit den Blumen der Erde.

Dazu kleine Kristalle.

Nicht weil ich muss oder was zu bereuen habe.

Weil ich dich liebe.

Wenn ich es deinen Fluten übergebe,da am Kreuzweg zwischen Stadt und Fluss,

gebe ich damit meiner Liebe Ausdruck.

Kurz werde ich mich und den Drachen weihen und dann..

Wasser zu Wasser zu vereinen.

Was dann geschehen mag…werden wir vielleicht sehen an einem anderen Tag.