Wochenrune

Die Kraft die uns diese Woche begleitet und stärkt ist eine der tiefe und der Ruhe. Von dem Punkt aus wo wir jetzt sind,können wir aktiv oder passiv unseren Weg mitgestalten. Perthro ist der Schoß der großen Mutter. Eine Muschel. Ein Würfelbecher. Der Gral und der Kelch.Der Moment in dem wir entscheiden können was wir aus dem machen was uns von außen gegeben wird. Perthro kann uns helfen zu unterstützen. Sie ist auch das intuitive Wissen aus dem Bauch heraus,unser Instinkt. Sei willkommen Perthro )0( Runen raunen rechten Rat von Nadja Berger, Deutung von mir.

Wochenorakel

Diese Woche begleitet uns die Kraft einer dunklen Göttin,die den Kessel der Nahrung und Wiederbelebung und Verwandlung rührt. Das ist Cerridwen. Sie ist eine Crone,eine ältere weise Frau. Eine ihrer Tugenden ,die sie mit uns diese Woche teilen kann,ist Geduld und Verwandlung. Die dunkle Göttin,die alle Geheimnisse der Verwandlung kennt,kocht am Kessel ihren Trank,den sie uns mit nur einer Frage reicht. “Willst du das wirklich?” Verwandlungen sind schmerzhaft und ungeliebt,denn eine innere Verwandlung,Einweihung,zieht immer auch etwas im Außen nach sich. Sie erinnert uns an unser Potenzial und erweckt es,oft nicht gerade sanft. Denn sie ist keine sanfte Mutter. Sie fordert ihre Kinder heraus,frisst sie auch ,auf das sie neugeboren werden können. Sei willkommen,dunkle Mutter Cerridwen)0(

Wochenorakel

Der berühmte Brunnen,ein Ort der die Magie Avalons und die verschmelzung von Traditionen und Kulturen ist..das ist der Chalice Well. Der berühmte Brunnendeckel,der auch auf dieser Orakelkarte ist,steht für viele Mysterien . Die Anderswelten,die dreifaltigen Gottheiten,Himmel und Erde die miteinander verschmelzen. Es ist ein dünner Ort,voller Magie,Glauben. Wie oft fühlen wir uns wohler in nur einer Richtung,einer Art des Glaubens (auch über uns Selbst oder das aktuelle Geschehen). Doch…ist uns das heilige,unennbare,das Geheimnis und das Mysterium,jederzeit nah. Selbst im Bus und Bahn,auf der Arbeit,beim kochen. Alles ist heilig. Überall können wir dies fühlen wenn wir es schaffen über Wunden von Außen,Hass,Podesterhebungen hinweg zu sehen. Möge uns diese Kraft diese Woche daran erinnern. Blessed be )0( Karten von Rose Inserra,Deutung von mir.

Wochenorakel

Ein Geheimnis,sowohl physisch wie psychisch. Ein Archetyp,ein heiliger Ort und auch eine Relique.

Dies ist der Gral.

Was er ist,ist durch die Jahrhunderte schwer festzumachen. Es gibt Theorien und Schleier die ein jeder selber suchen und lüften sollte. Er ist doch ein Bild des empfangenden,der Wasser.

Doch am meisten verbindet der Gral über jede Tradition hinweg.Entstand er doch selber aus einem alten Weg und einer noch jungen Religion. Ist er der Kessel der Cerridwen? Ein Archetyp der Priesterin/Priesters? Alles ja und auch nein zugleich.

Er ist was er ist,und unnenbar wie das chinesische Tao,nur von jedem auf seiner oder ihrer eigenen Gralssuche zu erfahren und zu erleben.

Trauen wir,in diesen zersetzten und angstmachenden,trennenden Zeiten nicht über Wiederstände sondern über Gemeinsamkeiten nachzudenken. Wie das Wasser beständig zu fliessen. Denn wir schöpfen alle von den Wassern des Mysteriums ,nennen es nur anders.

Sei willkommen,holy Grail )0(

Mist of Avalon Oracel von Rose Inserra,Botschaft und Deutung von mir.

Wochenrune

Die Rune der Zyklen,

des Wachsens und der Ernte.

Das ist Jera.

Diese Woche kommt diese Runenkraft zu uns um uns daran zu erinnern das eine Ernte immer auch Geduld erfordert.

In unserem modernen Leben sind wir es gewöhnt alles sofort zu haben oder nicht lange warten zu müssen um Resultate zu sehen.

Das stimmt nicht.

Wege der Heilung,des Wissens,der (Selbst)Liebe erfordern alle Geduld.

Klar kann man heutzutage alles schnell kaufen. Ein Schmerz und Schmerztabletten sind zur Hand. Etwas fällt uns ins Auge und sofort muss es da sein.

Doch kann man Erfahrungen nicht kaufen.Ich kann hundertmal das Wissen anderer um zum Beispiel ein Gericht,Kunstform,Therapie,Magie mir anlesen,ansehen..aber wenn ich nicht vom konsumieren ins tun komme ,lerne ich nichts.

Dazu zählt auch das Rückschläge zum Leben dazugehören und diese sind,im nachhinein gesehen,unsere größten Lehrer.

Rückschläge entwerten uns nicht. Sie bringen uns zu einem neuen Versuch.

Deswegen ist Geduld mit uns so wichtig. Geduld mit dem Leben ,den Wegen die wir gehen,so wichtig.

Das Wachstum eines Samenkorns braucht lange Zeit und bleibt oft unbemerkt. Dieses zu sehen und anzuerkennen,ist das Geschenk von Jera.

Runenkarte von Nadja Berger,Runenbotschaft von mir.

Wochenrune

Die Rune des Wassers,der Heilung und der Wege der Emotionen,Tiefe und Oberfläche.

Dies ist Laguz.

Diese Woche mit Imbolc als Fest erscheint uns als Kraft die Rune Laguz.

Sie ist das Wasser das uns am Leben erhält,die Reinigung und Erholung.Und das nicht nur in unserem Land sondern überall auf der Welt. Psychologisch ist ihr Aspekt unseren Gefühlen zugeordnet.

Welche Gefühle verstecken wir? Sehen nicht das wir (Selbst)Liebe erhalten dürfen ,Heilung(nie ein einfacher Weg.).

Brighid oder Hl.Brigida sind die Schutzgottheiten der Brunnen und Quellen.Doch ist sie paradox.Nie ist ein erlebtes Gesicht vonihr das ultimative.Dieses zu denken ist vermessen.

Doch genauso sind wir auch.Auf was haben wir uns beschränkt ? Angst?Sorge?Krankheiten?Schöne Bilder der Oberfläche?

Laguz wird dies in uns aufweichen,wenn wir es zulassen das wir uns,so zerstört wir uns fühlen,erkennen. Ihre Wasser werden das Silber sein das unsere Wunden veredelt.

Sei willkommen Laguz )0(

Runenkarten von Nadja Berger,Botschaft von mir

Wochenrune

Die Rune der Verbindung,Rabenabdruck und wehrhafter Elch, der Schutz der Götter..

Dies ist Algiz.

Ihre Kraft erinnert uns diese Woche daran unserer Intuition zu vertrauen,denn dies ist die direkte Verbindung zu der Anderswelt in uns.

Ihre Form erinnert an einen Baum,mit geöffneter Krone,oder auch ein Mensch,der die Arme geöffnet hat.

Sie ist sehr sehr viel.

Verbindung und Schutz.

Wo vertrauen wir anderen mehr als uns ? Wo lassen wir andere oder unsere Sorgen in unser inneres Heiligtum hinein?

Was sie auch noch ist ,ist das Jetzt.Der Moment.

Wo vergessen wir,in Angst und Überselbstoptimieren,zu sein?Wann haben wir zuletzt bewusst aus dem Fenster gesehen,oder Glocken gelauscht? In diesem Moment,entsteht Zusammenkommen der Welten in uns.

Sei willkommen Algiz )0(

Runenkarten von Nadja Berger,Runenbotschaft von mir.

Wochenrune

Die Wege die wir jeden Tag gehen,innere Reisen,die Wege unserer Seele…

All das und noch viel viel mehr ist Raidho.

Diese Rune erinnert uns daran das manche Wege Geduld,Hingabe und Demut verlangen.Aber auch Mut und Selbstbewusstsein,wenn es dunkle Winde entgegen wehen.

Auf unseren Wegen kann es immer uu Fehlentscheidungen,Kämpfe,Minderwertigkeitsgefühle kommen.Manche fürchten die Strecken bei Nacht,andere gehen nur im hellen.

Wie wir diese Wege gehen liegt bei uns.Ob wir schaffen die Einheit von Licht und Schatten anzuerkennen,die Kräfte in uns und das was uns ruft.

Dieser Ruf,auch auf Neben und Umwege ist Raidho.

Sei willkommen Raidho )0(

Runenkarten von Nadja Berger,Runenbotschaft von mir

Wochenrune

Für viele die erste Woche mit wieder ‘normalem’ Arbeitsrhytmus.Die erste Zeit nach den Rauhnächten.

Zu uns kommt die Rune des Frühlings,der Birkengöttin,Erneuerung und Wiedergeburt.

Dies ist Berkana.

Diese Rune möchte uns mit ihrer empfangenden und nährenden Kraft erinnern das wir uns selbst nähren können,wenn es Zeit dafür ist.

Was nährt uns? Nicht nur körperlich,doch erinnert Berkana uns auch an diesen Aspekt.

Doch erinnert diese Rune auch daran das wir uns dem Rhytmus des Lebens,der Natur wieder rückverbinden sollten.

Wir können nicht permanent auf 1000% sein.

Wir müssen auch zur Ruhe kommen,wie im Winter die Natur und dadurch unsere Kräfte sammeln.

In dieser Zeit konzentrieren die Birken ihr ‘Wasser’.

So höre auf dich.Was nährt deine Seele,Geist und Körper? Was kannst du ziehenlassen? Und wo den Schritt zur Annahme der Veränderung gehen?

Bitte die Birke und die Göttin darum.Sie wird dir den Rat geben,wenn du bereit bist wirklich zuzuhören.

Sei willkommen Berkana )0(

Runenkarten von Nadja Berger,Runenbotschaft von mir.

Gebet für 2021

In der Dunkelheit der Nacht,entzündete ich das Feuer mit seiner Macht,um die Kraft willkommen zuheißen,um den Kreis der Mächte einzuladen.

Geliebte Göttin,alle Götter,Ahnen und Geister,aller Pfade und Traditionen,seit mit Liebe und Demut willkommen.Alle Wege sind gleich wichtig und richtig,wenn sie aus dem Herzen kommen.Mögen wir diese Segen von Hoffnung,Liebe,Demut,Kraft finden.Mögen wir lernen statt zu trennen zu verbinden.Erinnert uns das ihr das Mysterium ohne Namen seid,sodass ihr uns so erscheint wie wir es brauchen.

An die Geister der Natur,in Wald,Feld,Meer,in Wüste und Eis,mit euren vielen Gestalten.Vergebt die Sicht der Menschen das ihr nur Dinge seid.Nicht alle denken so.Es gibt Krieger der Wälder,der Meere;die euch lieben und helfen.

An die Ahnen,unterstützt uns mit eurer Kraft.Seid ihr uns des Blutes nah oder des Geistes.Helft uns,wieder unsere Wurzeln zu finden,die uns in diesen kalten Zeiten helfen können.Ihr habt soviel geschafft,schenkt uns Mut und Beständigkeit.

Ich erbitte,in der Dunkelheit,den Segen von euch.Seid bei uns.

Danke.

Danke.

Danke.

So möge es sein.

)0(