Freyastaggedanken

Moin moin ihr Lieben ,

wie war eure Nacht? Meine recht gut. Die Luft und der Regen tun gut.

Gestern hab ich das Haarexperiement gestartet. Brachte bei meinen roten Haaren nix. Aber so gar nix.Nach der Arbeit darf ich nochmal los und mir eine richtige Tönung kaufen. Gowther hat einfach mal ne scheiss Haarfarbe,so !

Gestern nachmittag ,auf der Heimfahrt waren so ,geschätzte,15 jährige Türkinnen. Als ich aufsah vom meinem Buch (zusätzlich zu Ohrstöpsel auf beiden Ohren) konnte ich den Satz ‘Guck dir an wie hässlich die ist.’ hören. Früher hätte mich das verletzt Sehr sogar. Heute hab ich mir nur gedacht das man 15 nur ein Idiot sein kann und die erstmal erwachsen werden sollten.

Zum abspannen hab ich dann auf BS die neue Folge Nnt angeschaut. Sehr lustig und viel Frauenpower. Sowieso..die Seite hat sowohl Old wie New Who und diverses anderes hmm ♡

-hören : Burning Times,Spiral Dance

-lesen : ‘Am Ufer des Rio Pedra ‘ ,Paulo Coelho.

Mögen wir heute die Magie im kleinen finden. Es kann das Wort eines uns wichtigen Menschen sein,eine Botschaft unserer Geister,im Baum,Blatt und Wind. Mögen wir den Zauber den wir brauchen,nicht wünschen ins Netz des Lebens zusammen mit der Göttin weben. BB )0(

Advertisements

Im Garten der Göttin (I)

Die junge Frau hatte sich zur Pause abseits ihrer Kollegen gesetzt. Eine nervöse Stimmung war seid dem Morgen in ihrem Magen.

Als sie saß,schloss sie die Augen und fand sich in einem Garten wieder.

Weiße symetrische Flächen aus Kieselsteinen und kleinere Sträucher und Bonsaibäume zierten den Weg den sie lang ging.

Ihr Weg führte sie zu einer niedrigen Brücke über einen Teich.Ein goldener und ein silberner Koi zogen kalligraphieartig ihre Bahnen.

Eine Frau in einem dunklen Kimono mit roten Lippenstift und Haarknoten erwartete sie.

“Schön das du meiner Einladung gefolgt bist.”

“Wie kann ich nicht?” fragte die Frau zurück.

Die Göttin schmunzelte.Ihre Augen waren dunkelbraun und schmal wie die Augen eines Fuchses.

“Du hast dich lange nicht sehen lassen.Dachte schon du hättest mich fallen gelassen.”

Die Göttin holte aus ihrem langen Ärmel eine kleine dunkelblaue Glasphiole und schüttete es elegant wie als würde sie Matcha oder Sake eingiessen,in das Wasser.

“Ich bin immer da. Auch bei deinen Reisen mit den Begleitern. Wo immer du bist,bin auch ich,Tochter.”

Ein Klang drang aus dem Garten. Jemand schlug eine Kodô-Trommel.Ihr Rhytmus wurde eins mitdem Körper,Geist und Seele der jungen Frau

“Wie istdein Name indieser Gestalt?”

Ein Lachen wie der Klang einer Bambusflöte.

“Namen sind egal…aber wenn du willst nenn mich ‘die Mitfühlende ‘,oder ‘Himmels und Erdkaiserin.Mein sind sie täglichen kleinen Rituale,der Tee und die Wege desAlltags. Ich bin die Kirschblüte und der Ahorn.”

Die junge Frau hatte plötzlich ein Sakeschälchen in der Hand.

“Auf dich,Tochter, und den Alltag.”

Sunnastag-gedanken

Momente vom Schatten des Waldes hin zum Licht. V.A.N.A (NB)

Moin moin ihr Lieben,

wie war euer Samstag? Meiner war gestern recht gut. Es war ziemlich warm sodass ich viel gedöst habe. Abends gings nochmal mit meinen Drachen und einem befreundeten Pärchen nach Herdecke. Anscheinend hab ich wohl eine Aussteahlung das man mir leicht Probleme anvertraut die harter Tobac sind…

Morgen geht die Arbeit wieder los und es wird eine harte Woche. Dienstag gehts nach Münster für die Sitzung der Werkstatträte ,viel zu tun und nebenbei weitere Vorbereitungen für das Cosplay. (Haare tönen,Hemd geändert.)Morgen fahre ich mit meinem Drachen in die Stadt um ihn bei seinem ersten Cosplay zu helfen.

Achja und zwei neue Storys haben sich angekündigt. Eine FF (suprise) und ein Märchen (oder Sage…irgendsowas).

Bei allem darf ich nicht mich selbst vergessen. Der Stress ist da doch kann ich ihn versuchen so zu managen das er mich nicht beeinflusst,berührt.

fandom…

Mögen wir in uns den Weg finden der uns im hier und jetzt und doch auch mit der anderen Seite verbindet. Mögen wir im Licht der Sonne,dem kühlen Mondinlicht unsere Verbindungen sehen. blessed be )0(

Ort in den Hügeln

Dort,
in den Hügeln,
ruht ein Ort ,
der die Seele weit bringt fort und fort.

Zusammen kommen,
all jene die gerufen sind,
durch viele Leben vom Anbeginn.

Webt das Schicksalband,
gebt dem Jahresrad Sinn.
Sing von der Göttin und ihrer Liebe,Familie aus dem Urbeginn.

Sing in die Vergangenheit.
Singe in die Gegenwart.
Singe in die Zukunft.
Die Zauber leben im AlleTage.

Odinstaggedanken

und es geht weiter mit Fangespamme…

Moin moin ihr Lieben,

wie war eure Nacht? Meine trotz der Wärme recht in Ordnung. Heute ist Göttin sei Dank letzter Arbeitstag. Mal sehen wie sich die freien Tage gestalten…

Nach der Arbeit geh ich nochmal in die Stadt ,nach zwei Details(evtl eines) für mein ‘Wollust’-Cosplay gucken. Wenn ich was finde super,wenn nicht ,nicht tragisch.

-hören :Dr.Who Parody ‘Lets do the time Warp ‘ von Hilliwood.

-lesen : Samarkand.

Mögen wir heute die Samen der Wortmagie in den Wind säen. Mögen sie wachsen und tief und beständig werden..Mögen wir die Magie von Binden und Trennen und die der Wandlung finden und leben. Zusammen Weben wir Wort an Wort. bb)0(

Mondingedanken

Moin moin ihr Lieben,

wie war eure Nacht? Meine war in Ordnung. Diese Woche ist Göttin sei dank sehr kurz. Heute werde ich das Protokoll verfassen und dann mich einfach nicht zusehr verwickeln lassen.

Auf Insta folge ich jetzt dem hashtag #sevendeadlysinscosplay und war sehr überrascht das mein Probecos eine Nacht als Profil drin war. Da sind so geniale Cosplayer drin …doch die Variante von Gowther hat bisher noch keiner gemacht. Ob gut oder schlecht werd ich eh erst am Japantag sehen xD.

Zum lesen hab ich heute ‘Samarkand’ mit von Olga (Nachname vergessen). Von ihr ist auch ‘das weiße Land der Seele’ was ich letzte Woche las.

Mögen wir heute unseren Rhytmus folgen und erkennen das die Magie im AlleTage lebt. Bb)0(