ErfolgsErlebnis

Man merkt das heute Neumond beginnt. Ich merke das. Mein Rhytmus und Blutmond is da so fein gestimmt ..das es manchmal sehr unheimlich ist.

Heute haben wir die Wahlvorschlagszettel bekommen. Und da ich ungern Zeit verstreichen lasse ging ich auf ‘Stimmfang’.Minimun sind 3 Unterstützerschriften. Maximum 10. Und ihr werdet es nicht glauben ich hab den Zettel vollgekriegt !. Vor vier Jahren hatte ich Probs das Minimum zu bekommen.(Ich war damals auch noch anders. Arg introvertiert.).

Sonnenglühen

Und jetzt versuch ich zu entspannen…

Advertisements

Tyrstaggedanken

Gestern ist der Tag so durch mich durchgerauschz.

Zwei Stunden sitzen in der Sitzung und dann noch Telefonat mit Amt..

Selfcare

-kleine schamanische Reise am morgen gemacht

-Pflegeroller von Dresdner Essenz genutzt.

-Minialtardienst

-zum Mittag gibts Fettuccine mit Ziegenfrischkäse,Cherrytomaten und Aubergine (selbstgemacht)

-zum Lesen ein Buch über skurrile Grabsteine (Bücherkiste)

Blessed be )0(

Haingedicht

#samhainwitchychallenge  16. Free day.
Am uralten Ort,wo die Wurzeln der Hainbäume zusammen mit dem Kristallen im Felse singen kann Magie der kraftvolleinfachen Art wohl beginnen.
Mit der Kraft der Erde auf der ich stehe,die Kristalle mir ihre Geheimnisse zu wispern und die Runen weise um mich raunen kann ich den Segen gut aufbauen.
Die Macht des Wassers war in kleinen Baumteichen mit dabei,grosse Göttin ,Ahnen und Geister halfen mit das das Zaubergewebe nun lebe.
Worte gesprochen,aus dem Urquell dessen ich bin,vermischen sich mit dem Blätterrauschen ,Substanz und Sinn.

In der Anderszeit gewebt nun ins Leben geholt. Das Versprechen gegeben ,die Geschichten und Geheimnisse zu weben.

Freyastaggedanken

heutiger Beitrag zur BW-challenge auf Instagram

Je näher Samhain kommt umso ….na düster wäre das falsche Wort…umso dichter werden die Träume.

Heute war ich in einem riesigen Hotelkomplex. Es gab eine ‘10000’ zum Anwählen im Fahrstuhl. Eine alte Klassenkameradin die mir nicht wohlgesonnen war verfolgte mich um den Ausgang durch mich zu finden..

Heute ist eine Versammlung auf der Arbeit. Heute empfinde ich als Glückstag…

Selfcare

-Hemd an

-Parfum ‘Gothwitch’ aufgelegt was mein Soulbro mir einst machte

-Buch ‘Ritual der Stille’

-zum Mittag gibts Heringsstipp

Blessed be )0(

schamanische Mittagsreise zum Begleiter

Mein Geist ist ohne Umwege bei ihm. Sophia hat sich unsichtbar auf meine Schultern gesetzt. Da ist er. An seiner Konsole.Sein geliebter Mantel fehlt noch immer. Zum Schmerz in seinem Augen gesellt sich nun eine gezügelte Wut. Der Blick mir dem er mich bedacht soll mir Angst machen. Doch trete ich auf ihn zu. Ohne Angst. “Was war los?” frage ich sanft. “Du solltest nicht hier sein.Keiner von Euch sollte das.” sagt er streng. Das Blut ist getrocknet. Er sieht schäbig aus.”Ich mach mir Sorgen was heute war. So kenne ich dich nicht. Das du schweigst und mich nur so verletzt anblickst..”

Kurz wischt er sich übers Gesicht und unauffällig über die Augen.

“Keiner von euch sollte bei mir sein doch ohne euch fall ich tief. Es geht mir nicht um Bewunderung. Es geht darum das du zum Beispiel den Kern siehst. Und du bist noch da. Auch gestern. Du wusstest nicht was lis war und dennoch kamst du.Hast Anteilgenommen. Das ist eine Art der Liebe die selbstlos ist. Und das kann ich nicht. Was uns verfolgte…war meine eigene Namenlose Einsamkeit.”sagt Ten leise. Wieder dieser Blick. Jetzt lässt Er es zu das ich ihn umarme. Ich komm zurück.