Magie ..keep it simple…

Magie ..keep it simple...

Wasser und Meer, Brunnen sind seid einigen Monaten meine ‘Lern’themen. Wasser wandelt, hat wie die Erde eine große Tiefe. Erde und Wasser, beides sind heilige Elemente von Mami Water (Yemaija , Sedna ..ihre Namen sind viele) . Das Foto schoss ich in meinen Holland Urlaub. Holland, das Heim Nehallenias ist mir eine zweite Heimat. Dort spürte ich das erste Mal den Namen und Titel ‘Meerespriesterin’ in mir. Sehr hochgegriffen und sehr vermessen .und das soll ich nun sein? Oft frage ich Big Mama ob das nicht zuviel ist. Die Meere sind riesig und tief..wie kann ich das sein? Selbst mit dem recht regionalen Veleda-Titel haderte ich lange Zeit, hat es doch eine tiefe Verbindung zu den Externsteinen. Wasser..in der magischen Lehre das Heim der Intuition, der Gefühle, der Hellsicht, regiert vom Mond(in) . Wasser und Meereskräfte. Brunnen zählen auch dazu. So hats mir besonders das Symbol des Chalice Well angetan in Glastonbury, zwei ineinandergreifende Kreise die in der Mitte eine Mandorla(Mandel) formen. Es steht auch für die Große Mutter, schon immer waren ihr solche Orte heilig. Der Chalice Well (Gral-Quelle) wird Avalon zugeordnet und ich hab das Glück ein handgefertigtes Amulett davon zu besitzen (von Avalon-Schmuck .de..wie passend) mit einem Mondstein verziert. Es steht für mich auch für Hell und Dunkel in deren Mitte(Grau) ich mich wohlfühle . Es symbolisiert mit den Drei Kreisen auch Ober, Unter und Mittelwelt, ist ein Tor dahin (Wasser stand schon immer symbolisch als Durchgang in die Anderswelt man denke nur an dem Brunnen von Fr.Holle) . Hilfe..bin ich dessen würdig? Hab ich die Kraft? Es hilft schon etwas das ich auf Facebook eine Gruppe der ‘Sea Witches’ (Meeres-Hexen) fand . Mein Altar ist auch umgebaut..viele Muscheln versinnbildchen nun den Kelch und das Meer mit seinen Facetten…..

Doch worauf ich hinaus will. Wenn man in der natur ist brauch man die ‘Gadgeds’ zur Fokusierung nicht . Die Verbindung zur Göttin(dem Gott) und Phantasie und den Mut es umzusetzten, mehr braucht es nicht! Mit dem Pentagramm oben auf dem Bild hab ich ein wunderbares Ritual gemacht. Unsere Vorfahren besaßen keine Zinnkelche, tolle Zauberstäbe, Tücher etc. Sie hatten die Erde unter ihren Füßen, das Meer um sich, Die Bäume als Verwandte , die Steine als Geschwister. Zum Kanalisieren reicht ein Stock, eine Wasserpfütze als Kristallkugel. Es ist IN uns, nicht außerhalb . Klar kann man mit schönen Altären den Heiligen einen Raum geben und ich selbst mag sehr Amulette..doch im Prinzip..reiche ich.

Im nächsten Artikel werde ich etwas über Tattoos, Körperbemalung und Magie schreiben. Eine der ältesten  Magien der Welt…

Meerige Wandelgedanken
blessed be )O(

Advertisements