Im Tempel

Für Sólveig

Die Sonne,die goldenen Strahlen Apollons erwärmten die weissen Marmorsteine im Garten von Delphi.

Der würzige Geruch von Thymian und Lorbeer erfüllte die Luft.

Heute musste sie in den Tempel.

//Sieh es als Theaterstück.Mach deine Unsicherheit zur Stärke.Stell es dir vor…und dann sei.//

Ein letztes Gebet flüsterte sie an die Neun Musen.

Ihr Herz klopfte laut . Und es nützte nichts wenn sie weiter vor dem Schrein der Ahnen sass und sich ihr Hirn zermaterte.

Also erhob sie sich..klopfte sich den Staub von ihren weißen Leinengewand und trat in den Tempel des Apollons.

Vielgestaltigen Gottes der Sonne und der Künste.

Bruder der Artemis.

Rauch erfüllte die Kammer.Hauchzart wie ein unsichtbares Tuch strich er über ihre Haut.

Es duftete metallisch.

Etwas regte sich in ihrem skeptischen Geist.

Du bist mein

Ich bin Dein.

Ich verlass dich nicht ..sooft du mich auch fortstossen willst.

Geliebte.

Priesterin.

Atme ein…und lass dich von mir erfüllen.’

Es waren nicht ihre Gedanken,weder die die sie leiteten noch die aie verwirrten.

Eine Stimme in ihrem Geist.

Feingestimmt wie eine Leier. Weder tief noch hoch.Die Stimme eines Sängers .

Ihr Körper bewegte sich.

Wiegend…fliessend.Wie ein Schilf am Fluss.

Sie sang.. war.

Frei.

Ohne das Korsett ihrer Gedanken.

Sie war eine Priesterin…..des Sonnenlichtes selber.

Und die grosse Schlange in der Erde segnete sie.

Advertisements

Lady of the Silver Wheel (Hunter’s Moon)

image

Your woven the Life of all,in your holy Plaid.
Your Song bound the Destiny of us all.
Muse of Women and men,
Dressed in Silver.
A Light shine from your and your Castle.
Hear the whispering,in silent moments.
Arianrhod,Star Women.

The Hunter comes from the darkness of the woods.
Your Thread leads you.
He is the Hunter and the Offer.
Brother,Husband,Father ,King ,crowned with Leaves and the Stagcrowne.
Blood is on his Heart,he dies…and be reborn in You.

image

You are the Light when all Lights and Hopes went out.
Weaver of Destiny.
Spiderwoman.
Norn.
Crone and Priestess.
Goddess and Mother in your own Right.
Weaver of Dreams,
Salmon of Deep.

By Veleda Alantia

The Veil of the Worlds

Die Schleier werden dünner,
Welten sich berühren.
Kannst du diese Anderszeit in deinen Knochen spüren?

image

Lakeportal

The Veil get thinner,
Worlds get in touch.
Can you feel the Othertime,out of time,in your bones?

Stell Kerzen auf,
Folge der Ahnenzeit imJahreskreislauf.
So ists seid alter Zeit Brauch.

Offer Candles,
Follow the Ancestor time in the Wheel of the year,
So its Tradition.

Höre den Raben zu,
Habe den Mut dazu,
Vertrau der Magie die dich umgibt,
Das du ihre Zeichen nicht übersiehst.

Listen to the raven,
Have the courage ,
Trust the magic ,sorrounding you,
That you not missing Her Signs

Foto und Text by Nadine Böttcher
Lakeportal by Nadine Böttcher( Veleda Alantia)

Lady of rain

Ill dance in the rain,
that calms my inner Storm.

image

I see in the rain drops,mothers tears,
Past present and future.

Ich sehe in den Regentropfen ,der Mutter Tränen, Vergangenheit Gegenwart und zukunft.

Where i belong?
To the standing world,made of man made Stone?
The Shores,that takes my tear,where i feel near?

Wohin gehöre ich?
In die feste Welt , menschengemacht?
Die Küsten,die meine Tränen  aufnehmen,denen ich mich nahe fühle?

The rain wash my soul clear,
The holy water of mother Earth heal me, blessed me.
In my body mind and soul.

With all my heart and soul, i love you mother.

Rise you high, in my daily life.
You are always my holy goal.

By Veleda Alantia

Le temps revient ~ die Zeit kehrt wieder

Rieche ich die weißen Blumen in des Hades Reich,
Vergess ich Schmerz und Kummer zugleich.
Goldener Zitrin,der Sonnen wonne scheint hinab,
Belebt und liebt der Göttin Heim und Grab .

image

Zulange lag sie verschleiert da,
Ihrer Macht und Schönheit bar.
Tränen versiegen in die Erde.
Wo war das dreifache Werde? Wo das entstehen ?Wo der liebevolle Kreis der Jahreszyklen?
Langsam aber mächtig  erwachte Sie,aß  Granatapfelkerne,sah den Kummer den ihre Kinder litten während ihres Schlummers.
Ihre Kinder,die so liebte und nicht helfen durfte bis sie auf mannugen Wegen zu ihr zurückfanden. Alte Weisheit,
Magische Lieder,
Erklangen zu Ehren ,
Die aus dem innersten Herd ihr niemand kann verwehrt,doch ist das Leben oft beschwert.
Die Fackeln im inneren entzündet ,
Und jene die sehen und hören ihre Wiederkehr verkündet
Wilde Jägerin,
Regenfrau,
Frau des Sturms,Königin des Turms.
Gekrönt durch Rosen und Lilien kehrt sie zurück

image

Gewährt ihren Kindern Mut,Wagnis,Segen,Verzweiflung,Glück.
Die Zeit kehrt wieder.
)0(
By Veleda Alantia

Litha

10458443_675895052457820_754369272139911252_n

(Gefunden auf Facebook)

Litha,

das Sommerfest,

die jungen Vögel verlassen das Nest.

Der längste Tag naht,

das Feuer hat nun die Macht,

der Winter, endgültig in diesem Kreis geschlagen,

verschwindet in die sternenklare Nacht.

Entzündet die Feuer in eurem Herzen,

erinnert euch der Freude,des Lebens,des Scherzens.

11050810_738736909569322_5481331900013091879_n

Erhoben haben wir Horn und Kelch,

dem göttlichen Paar zum gruße.

Der längste Tag bricht an,

das Lied vom Eise und Feuer fängt von vorne an,

in der Jahresmitte,

so war es immer Sitte,

Litha, goldener Sommer,

wirst du genannt.

Mit diesem Litha-Gruß verabschiede ich mich für 2 Wochen in den Urlaub. So schön und so sehr ich meinen Wald liebe..ich brauche das Meer. Die Wellen, den anderen, nicht weniger heimatlichen Boden unter den Füßen.

Bis dahin..

blessed be )O(

eure Veleda Alantia

Changing flowing

Wandeln,

auf meinen Pfaden,

ein Gleichgewicht,

das zu kippen droht.

Spreche Wahrheit ich,

kommen Emotionen heiß wütend und rot.

Tanze meinen Tanz,

fernab von dem Tanz der Anderen,

mein eigenes Lied,

das mich in eine ungeahnte Tiefe führt.

Nicht immer kann ich geben Hoffnungschimmer,

Wahrheit tut weh,

macht Situationen schlimmer.

Mit schwarzer Klinge,

und Beistands Macht,

löse ich das was mir nicht mehr gut tut sacht.

Angst hält einen Teil fest,

einen winzigen Rest,

der mich ermahnt,

als hätt ichs geahnt…

by Veleda Alantia