Vivien: The Lady of the Lake

https://wp.me/p5m7uu-b2

Via Kit Perriman.

The Lady of the Lake has many Names. She is in the Mist,sorround the holy Lake. She is in a drop of rain. She welcomes us home…

Advertisements

Tyrstaggedanken

Guten Morgen ihr Lieben,

was eine Nacht.

Bin noch ganz schön platt. Naja nur heute arbeiten und morgen ist Betriebsausflug.

Krieg ich schon irgendwie hin.

*gähn*

Das Grillen gestern war sehr schön. Metkwürdig wie schnell Menschen sich wandeln können.

Band 8,foto selbstrausgeschossen.

Mögen wir heute den Weg zu unserem inneren heiligen Hain finden. Mögen wir kosten vom Quell des Lebens und genährt mit der Speise der Kraft. Mögen wir verbundenheit fühlen und alles geschehen wie wir es brauchen. bb )0(

Die Göttin in den asiatischen Traditionen

Kwan Yin oder Kannon,die’Madonna Asiens’

Während ich diesen Beitrag anfange liege ich am Teich und las in ‘Avalon,der Pfad der Göttin und moderne Wege’. Wie komme ich dann von avalonisch keltischen Weg zum asiatischen?

Wir denken gerne das die Göttin sich hier un unseren Ländern als erhaben ,übermächtig und ganz zum Land gehörig zeigt.

Das stimmt auch..aber halt nicht nur.

In den letzten Jahren kamen durch Einwanderungen und Einflüsse (danke an Netflix und Co) immer mehr Animes,Serien etc hierhin.

Wie komm ich denn jetzt auf den Trichter?

Nun vor ein paar Tagen war die DoKomi und ein paar Cosplayer denen ich auf Insta folge machten die japanische Kriegs und Glücksgöttin (als Teil einer Siebenergruppe von Göttern)Bishamonten und ihr Shinki (aka Gotteswerkzeug) Kazuma.

Klar es ist ‘nur’ Cosplay doch was wenn nicht?

Schamanen ‘verkleideten’ sich auch um sich zu vewandeln.

Tja die Göttin…grade in Asien und der Popkultur taucht sie öfter auf als vermutet.

So auch in der zweiten Staffel Noragami (‘obdachloser Gott’) wo Yato (ein ehemaliger fast vergessener Kriegsgott von seiner menschlichen Freundin mit einem Minischrein beschenkt) in die japanische Unterwelt reist.

Dort begegnet er der Urmutter der japanischen Götterwelten Izanami. Intressant ist das diese Darstellung mich einerseits an Hel erinnerte (eine schöne Seite und eine verrotete) und auch an Erishkigal aus dem babylonischen Mythos und auch ein bisschen an Persephone.

Wie komm ich dazu?

Izanami ist im Mythos die este Mutter aller,gebiert die japanischen Inseln und ungezählte Kamis. Bei der letzten Geburt des Sturmgottes Susanoo verstirbt sie.

Ihr Brudergemahl Izanagi steigt hinab um sie zurück zu holen. Doch hat die Mutter des Lebens sich zueiner Mutter des Todes verwandelt und regiert nun dort . Sie verjagd ihren Gemahl der sich daraufhin ebenfalls aus der Welt zurückzieht und die Welten die wir sehen seiner Tochter Amaretasu übergibt.

In der weiteren Folge steigt Bishamonten ebenfalls hinab und kann verhindern das der namenlose Gott etwas aus der Unterwelt isst. (Stichpunkt Granatapfel).(Bishamon und Ebisu sind ebenfalls Götter die sich gerne verwandeln oder wiedergeboren werden.)

Generell haben viele Götter unterschiedliche Inkarnationen und die oben genannte Kwan Yin hat auch eine männliche buddhistische Form der Kannon.

Inari,Reis,Fruchtbarkeits und Fuchsgott wird mal als Göttin und als Mann bezeichnet.

Viele Göttinnen bevölkern Serien und Animes (Oh!my Goddess und auch in meiner Lieblingsserie Seven deadly Sins spielen diese keine unwichtige Rolle).

Die Göttin wandelt sich. Ihre Namen und Aliase mögen uralt sein doch können wir sie genauso auf Convention oder in Animeserien verkörpert finden.

Wochenrune

Diese Woche begrüssen wir die Rune der Menschen,des Miteinanders.

Mannaz.

Kein Mensch kann immer alleine leben. Zwar sollte jeder Zeiten der Einsamkeit suchen,denn diese bringen uns eine andere Art der Kraft,doch funktionieren wir am besten Miteinander.

Und dieses Miteinander hat grade in unserer Zeit sehr sehr viele Ausdrucksformen.

Ein Austausch miteinander und ein Zueinander,daran kann uns Mannaz diese Woche erinnern. Gemeinsam können wir soviel mehr bewegen und erwirken.

Doch…hat Mannaz auch eine Komponente die nicht häufig gesehen wird..Dort wo viele Menschen sind ,entsteht auch schnell Streit,Missgunst und Hass. Neid kann wie eine Pflanze unter der Oberfläche wuchern.

Und ein weiteres Miteinander ist das zu den Geistern,Göttinnen,Göttern,Begleitern und Spirits. Wie handeln wir da? Gibt es ein Miteinander oder eher eine ‘Nutzen-Mentalität’?

Begrüssen wir also Mannaz diese Woche.

Blessed be

)0(

Mondintaggedanken

Facebook Fund ‘the Pagan Path’

Moin moin ihr Lieben,

wie geht es euch?

Mein verlängertes Wochenende war bisher ganz gut. Gestern war ich in Deadpool2 ,am Samstag gabs eine lange Seriennacht mit meinem Drachen.

Heute Abend bin ich bei ihm zum grillen eingeladen.

Diese Woche wird wieder voll. Aber anders.

Mittwoch zum Betriebsausflug und Samstag Japantag. Die Tage dazwischen gehören Arbeit und Vorbereitungen.

Die Tönungsexperiemente waren für die Tonne und nur das Spray hat die gewünschte Wirkung die ich möchte.

Kleinigkeiten die glücklich machen….

Dann mach ich mich mal gleich an die Wochenrune 😉

Lokistaggedanken

Samstage…Tage an denen vieles geschehen kann. Pläne reifen oder fallen.

Das innere Sehnen kann sich zwei Tage sichtbar machen.

Wir finden Zeit.

Für uns selbst und Miteinander.

In lange gehegten Büchern können jetzt neue Impulse sein. Auch wenn es nur ein winziger Moment ist in den wir Klar sein können, so ist es doch das was uns als unsichtbarer Faden verbindet.

‘Der Weg ist das Ziel,nicht das Ziel der Weg.’

Mögen wir heute die Kraft der Himmel und der großen Mutter und ihrer Söhne ,Flamme und Eichenhain,uns umgeben fühlen. Mögen wir die Kraft von Schatten und Licht in uns spüren. Mögen unsere Gefährten stets bei uns sein. bb )0(

Farbe Versuch 2